Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Rheinische Post

Düsseldorf - Alexander Reil, Präsident der Basketball-Bundesliga, hat Verständnis für die Entscheidung der bayerischen Landesregierung, weiterhin keine Zuschauer beim Final-Turnier der Liga in München zuzulassen.

24.06.2020 - 06:06:27

BBL-Präsident Reil zeigt Verständnis für Zuschauer-Sperre und mahnt Klubs zur Sparsamkeit. "Wir hätten gerne diesen ersten Testlauf durchgeführt", sagte Reil der Düsseldorfer "Rheinischen Post (Mittwoch).

Düsseldorf - Alexander Reil, Präsident der Basketball-Bundesliga, hat Verständnis für die Entscheidung der bayerischen Landesregierung, weiterhin keine Zuschauer beim Final-Turnier der Liga in München zuzulassen. "Wir hätten gerne diesen ersten Testlauf durchgeführt", sagte Reil der Düsseldorfer "Rheinischen Post (Mittwoch). "Aber ich kann nachvollziehen, dass es von Seiten der Politik in der aktuellen Situation gewisse Hemmungen gab." Die Liga hatte beim bayerischen Innenministerium einen Antrag gestellt, für das Endspiel am Sonntag laut Reil bis zu 200 Fans in die Arena lassen zu dürfen. Dieser Antrag wurde am Dienstag abgelehnt. Mit Blick auf die neue Saison und das anhaltende Verbot von Großveranstaltungen rät Reil zunächst davon ab, überhaupt mit Zuschauereinnahmen zu kalkulieren: "Ich bin mir relativ sicher, dass es zu Einnahmeausfällen kommen wird. Jeder Klub ist aufgefordert, seine Planungen entsprechend anzupassen."

www.rp-online.de

Pressekontakt:

Rheinische Post Redaktion

Telefon: (0211) 505-2627

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/pm/30621/4632580 Rheinische Post

@ presseportal.de