NBA, Donovan Mitchell

Donovan Mitchell hat mit 71 Punkten so viele Zähler in einem NBA-Spiel markiert wie es seit 17 Jahren kein Spieler geschafft hat.

03.01.2023 - 07:43:35

NBA: Clevelands Mitchell erzielt unglaubliche 71 Punkte. Nationalspieler Dennis Schröder ist mit den Lakers erfolgreich.

Donovan Mitchell hat die Cleveland Cavaliers in der NBA mit einer historischen Leistung zu einem 145:134 (47:65)-Heimerfolg nach Verlängerung über die Chicago Bulls geführt.

Mitchell erzielte 71 Punkte, die acht meisten Zähler in einem Spiel der NBA-Historie. Zuletzt hatte der gestorbene Kobe Bryant im Januar 2006 in einer Partie mit 81 Zählern besser gepunktet.

«In den Rekordbüchern neben einem Spieler wie Wilt (Chamberlain) zu stehen, macht mich demütig. Ich habe immer daran geglaubt, dass ich einer der besten Spieler der Liga sein könnte«, erklärte Mitchell. Chamberlain hält mit 100 Punkten in einer Partie den NBA-Rekord.

Mitchell rettete vier Sekunden vor Ende des vierten Viertels sein Team in die Verlängerung. Nach einem absichtlich vergebenen Freiwurf holte sich Mitchell den Rebound und legte zum 130:130-Ausgleich ein. In der Verlängerung erzielte Clevelands Anführer 13 der 15 Punkte seines Teams. Den Cavs glückte der 24. Saisonsieg trotz eines Rückstands von zeitweise 21 Zählern Differenz.

Schröder siegt mit den Lakers

Basketball-Nationalspieler Dennis Schröder hat mit den Los Angeles Lakers einen 121:115 (60:45)-Auswärtserfolg gegen die Charlotte Hornets eingefahren. Schröder erzielte 15 Punkte und fünf Assists, bei den Lakers überragte Superstar LeBron James mit 43 Zählern, elf Rebounds und sechs Assists. Bereits im vorherigen Spiel hatte James die Marke von 40 Punkten überboten. Trotz des 16. Saisonsiegs befinden sich die Lakers weiterhin außerhalb der Playoff-Ränge.

Die New York Knicks um den deutschen Center Isaiah Hartenstein setzten sich zu Hause mit 102:83 (54:31) gegen die Phoenix Suns durch. Nach fünf Niederlagen in Serie haben die Knicks ihre vergangenen beiden Partien gewonnen. Hartenstein erzielte drei Punkte.

Golden State bezwingt Atlanta

Klay Thompson führte mit 54 Punkten die Golden State Warriors zu einem 143:141 (70:53)-Heimerfolg nach zweifacher Verlängerung über die Atlanta Hawks. Thompson vergab in den Schlusssekunden bei Gleichstand zwar einen Dreier, doch sein Teamkollege Kevon Looney tippte den Ball im letzten Moment für den Sieg in den Korb. Nach ihrem zwölften Erfolg in Serie bleiben die Brooklyn Nets das aktuell heißeste Team der NBA. Zuletzt bezwang das Team um die Superstars Kyrie Irving und Kevin Durant die San Antonio Spurs mit 139:103 (74:47).

@ dpa.de