Weltcup, Wintersport

Doll sprintet in Oslo auf Rang vier - Sieg an Laegreid

18.03.2022 - 17:11:16

Ex-Weltmeister Benedikt Doll hat zum Auftakt des Biathlon-Weltcupfinales in Oslo seinen vierten Podestplatz der Saison knapp verpasst.

Im Sprint blieb der 31-Jährige fehlerfrei und hatte als Vierter nach den zehn Kilometern 39,5 Sekunden Rückstand auf den überragend auftrumpfenden Sturla Holm Laegreid. Der Norweger räumte wie alle Top-Leute die zehn Scheiben ab und verwies Weltcup-Gesamtsieger Quentin Fillon Maillet aus Frankreich (+ 22,4 Sekunden) sowie den Schweden Sebastian Samuelsson (+ 26,5 Sekunden) auf die Plätze. Maillet sicherte sich nach der Kleinen Kristallkugel in der Verfolgung auch die im Sprint.

Starkes DSV-Ergebnis

Das starke deutsche Mannschaftsergebnis komplettierten Erik Lesser als Fünfter (1 Fehler/+ 40 Sekunden) direkt gefolgt von Philipp Nawrath (0/+ 40,5) und Johannes Kühn (1/+ 59,7) auf Position acht. David Zobel (0/+ 1:22,2 Minuten) wurde guter Elfter. Damit haben die deutschen Skijäger eine gute Ausgangsposition für die Verfolgung am Samstag (15.00 Uhr/ZDF und Eurosport). «Mega, da können wir als Team sehr zufrieden sein und das macht mir meinen Abschied umso süßer», sagte Lesser, der nach der Saison seine lange Karriere beendet.

Philipp Horn war beim Training schwer gestürzt und musste ins Krankenhaus. Er erlitt eine Gehirnerschütterung, ist aber wieder im Teamhotel.

@ dpa.de