Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Ski alpin, Weltcup

Dank eines furiosen zweiten Laufs mit Bestzeit von Linus Straßer beim Slalom in Adelboden fällt die DSV-Bilanz des Wochenendes nicht ganz so vernichtend aus.

12.01.2020 - 15:04:06

Weltcup Ski alpin - Slalom-Fahrer Straßer überzeugt als Sechster in Adelboden. Für den Münchner ist Rang sechs die beste Platzierung dieses Winters.

Adelboden - Slalom-Ass Linus Straßer hat die schwache Gesamt-Bilanz der deutschen Skirennfahrer am Wochenende mit einem Achtungserfolg aufpoliert.

Der 27 Jahre alte Münchner fuhr am Sonntag beim Weltcup-Slalom in Adelboden im zweiten Durchgang Bestzeit und verbesserte sich um 18 Plätze auf Rang sechs. Für Straßer ist es nach den Rängen acht in Levi und sieben in Zagreb die beste Platzierung dieses Weltcup-Winters. Den Sieg bei seinem Heim-Rennen sicherte sich der Schweizer Daniel Yule knapp vor dem Norweger Henrik Kristoffersen und dem Österreicher Marco Schwarz.

«Ich habe selber gemerkt, dass ich im ersten Lauf zu zaghaft war. Das Niveau ist zu hoch, dass du zurückziehen kannst. Im zweiten Lauf wollte ich dann aktiver fahren. Das ist mir ganz gut gelungen», sagte Straßer, der am Ende einen Rückstand von 0,50 Sekunden auf den Sieger hatte. Zum Podestplatz fehlten ihm gerade einmal 22 Hundertstelsekunden. Dabei hatte Straßer erst vor wenige Wochen einen Kahnbeinbruch an der Hand erlitten, die noch bandagiert ist.

«Mir geht es ganz gut damit. Ich denke nicht daran und konzentriere mich aufs Skifahren.» Mit Straßer freute sich dessen Ex-Teamkollege Felix Neureuther, der für die ARD als Experte die Rennen analysiert. «Nicht nur wegen des sechsten Platzes, sondern wie du Ski gefahren bist - genial. Darauf lässt sich aufbauen», sagte Neureuther.

Von den übrigen Deutschen erreichte keiner den zweiten Durchgang der besten 30. Dominik Stehle (Platz 39), Julian Rauchfuss (43.), David Ketterer (45.) und Sebastian Holzmann (47.) waren zu langsam. Fritz Dopfer und Anton Tremmel schieden schon im ersten Lauf aus.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Quarantäne & Absagen - Angst geht um: Coronavirus-Auswirkungen auf den Sport. Ein Olympia-Test der Skirennfahrer nahe Peking fällt aus, andere Turniere werden verlegt. Vor den Sommerspielen in Tokio wächst die Sorge. Ein chinesisches Nationalteam steht gar unter Quarantäne. Immer mehr Sportveranstaltungen werden in Asien wegen des Coronavirus abgesagt. (Sport, 29.01.2020 - 14:58) weiterlesen...

Grassierende Lungenkrankheit - Wegen Coronavirus: Ski-Olympia-Test in China abgesagt. Nun haben der Weltverband und die örtlichen Organisatoren reagiert und die Herren-Rennen nahe Peking abgesagt. Die Ski-Welt ist erleichtert - aber Fragen bleiben. Tagelang hatten die Ski-Teams ihre Sorge über die Lage in China wegen des Coronavirus vorgebracht. (Sport, 29.01.2020 - 11:44) weiterlesen...

Nachtrennen - Slalom-Ass Straßer mit Platz 13 in Schladming zufrieden. Den Sieg holte sich dort wieder einmal ein Norweger. Der einzige Deutsche im Finale verpasste die Top 10, fand aber dennoch Grund zur Zufriedenheit. Zum Abschluss der vielen Slalom-Rennens im Januar jagten die besten der Welt über die Planai in Schladming. (Sport, 28.01.2020 - 22:02) weiterlesen...

Nachtrennen - Slalom-Ass Straßer verpasst Top 10 in Schladming. geworden und hat einen erhofften Top-Ten-Rang verfehlt. Schladming - Skirennfahrer Linus Straßer ist beim Nachtslalom von Schladming 13. (Sport, 28.01.2020 - 21:58) weiterlesen...

Teams gegen Reise - Wegen Coronavirus: Skirennen in China vor Absage. Die Skirennen in gut zweieinhalb Wochen stehen unmittelbar vor der Absage, wie aus der Alpin-Szene zu hören ist. Eine Bestätigung wird noch erwartet. Ein Ersatzort steht schon bereit. Dem neuen Coronavirus wird der erste Olympia-Test für 2022 zum Opfer fallen. (Unterhaltung, 28.01.2020 - 12:40) weiterlesen...

Ski alpin - Wegen Coronavirus: DSV-Olympia-Test in China vor Absage Schladming - Der Olympia-Test der alpinen Skirennfahrer in China steht unmittelbar vor der Absage. (Sport, 28.01.2020 - 12:00) weiterlesen...