Skispringen, Weltcup

Bischofshofen - Deutschlands Skispringer haben sich geschlossen für das dritte Springen der Vierschanzentournee in Bischofshofen qualifiziert.

05.01.2022 - 14:32:09

Vierschanzentournee - Skisprung-Trio qualifiziert - Kobayashi wieder Sieger

  • Ryoyu Kobayashi - Foto: Daniel Karmann/dpa

    Bester in der Qualifikation: Ryoyu Kobayashi aus Japan. Foto: Daniel Karmann/dpa

  • Karl Geiger - Foto: Matthias Schrader/AP/dpa

    F?nfter bei der Qualifikation: Karl Geiger. Foto: Matthias Schrader/AP/dpa

Ryoyu Kobayashi - Foto: Daniel Karmann/dpaKarl Geiger - Foto: Matthias Schrader/AP/dpa

Bei der Vorausscheidung am Mittwoch war Karl Geiger (131,5 Meter) als Fünfter auf der Schanze im Pongau der beste Deutsche, direkt hinter ihm landeten sein Freund Markus Eisenbichler (132,5 Meter) auf Rang sechs und Olympiasieger Andreas Wellinger (129 Meter) als Siebter.

Auch Severin Freund (12.), Stephan Leyhe (24.), Pius Paschke (27.), und Constantin Schmid (29.) sind für den Wettbewerb der besten 50 Athleten am späteren Nachmittag (16.30 Uhr/ARD und Eurosport) qualifiziert. Das deutsche Team ging vor dem Wettbewerb noch einmal ins Hotel, um etwas zu essen.

Den Sieg sicherte sich mal wieder der Japaner Ryoyu Kobayashi, der mit 141,5 Metern die Bestweite sprang und die Konkurrenz damit hinter sich ließ. Hinter dem Tournee-Führenden, der in Oberstdorf und Garmisch-Partenkirchen gewann, folgten in Marius Lindvik, Daniel-André Tande und Halvor Egner Granerud drei Norweger.

Das Springen wird nachgeholt, nachdem es am Vortag wegen eines Föhnsturms in Innsbruck nicht ausgetragen werden konnte. Im Pongau findet nun an zwei aufeinanderfolgenden Tagen jeweils eine Quali und im Anschluss der Wettbewerb statt. Eine solche Verlegung hat es in der Tournee-Geschichte erst einmal gegeben: 2008, als ebenfalls in Innsbruck abgesagt und in Bischofshofen nachgeholt wurde.

Wer springt gegen wen? Ein Überblick:

Karl Geiger (5/Oberstdorf) - Jewgeni Klimow (46/Russland)

Markus Eisenbichler (6/Siegsdorf) - Simon Ammann (45/Schweiz)

Andreas Wellinger (7/Ruhpolding) - Fatih Arda ?pcio?lu (44/Türkei)

Severin Freund (12/Rastbüchl) - Daiki Ito (39/Japan)

Stephan Leyhe (24/Willingen) - Pius Paschke (27/Kiefersfelden)

Constantin Schmid (29/Oberaudorf) - Yukiya Sato (22/Japan)

© dpa-infocom, dpa:220105-99-598546/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Winterspiele - Olympia in Peking ohne erste Skisprung-Olympiasiegerin Vogt. Frankfurt/Main - Die erste Skisprung-Olympiasiegerin, Carina Vogt, wird bei den Winterspielen in Peking (4. bis 20. Februar) nicht dabei sein. Winterspiele - Olympia in Peking ohne erste Skisprung-Olympiasiegerin Vogt (Sport, 17.01.2022 - 09:48) weiterlesen...

Weltcup in Zakopane - Springer Geiger auf Olympia-Kurs - Sorge um Wellingers Knie. Die fehlende Breite und eine Verletzung von Andreas Wellinger machen Chefcoach Horngacher Sorgen. Nach dem unrühmlichen Bischofshofen-Wochenende ist zumindest Karl Geiger stark zurück. (Sport, 16.01.2022 - 18:14) weiterlesen...

Der Wintersport am Sonntag - Biathleten, Skispringer und Weidle wollen weitere Erfolge. Auch deutsche Asse wollen sich Selbstvertrauen vor der Reise nach China holen oder sich noch dafür qualifizieren. Knapp drei Wochen vor Olympia gibt es am Sonntag noch einmal reichlich Wintersport. (Sport, 16.01.2022 - 07:20) weiterlesen...

Weltcup in Polen - Deutsche Skispringer belegen Platz zwei. Eisenbichler und Geiger glänzen, aber es gibt kurz vor Olympia in Peking auch schlechte Nachrichten. Nach der Schlappe von Bischofshofen melden sich die deutschen Skispringer zurück. (Sport, 15.01.2022 - 18:10) weiterlesen...

Weltcup in Polen - Deutsche Skispringer belegen Platz zwei in Zakopane Zakopane - Die deutschen Skispringer haben beim Teamwettbewerb im polnischen Zakopane Rang zwei belegt und damit Wiedergutmachung für die schwere Niederlage von Bischofshofen betrieben. (Sport, 15.01.2022 - 17:52) weiterlesen...