Weltcup, Wintersport

Biathletin Denise Herrmann-Wick verschafft sich eine gute Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen.

19.01.2023 - 15:52:14

Herrmann-Wick Sechste im Sprint von Antholz. Nach mehrwöchiger Krankheitspause kehrt Franziska Preuß in den Weltcup zurück.

Biathletin Denise Herrmann-Wick hat bei der WM-Generalprobe im Sprint in Antholz den sechsten Platz belegt. Die 34 Jahre alte Einzel-Olympiasiegerin leistete sich zwei Schießfehler und verpasste drei Wochen vor der Heim-Weltmeisterschaft in Oberhof (8. bis 19. Februar) einen weiteren Podestplatz.

Den Sieg sicherte sich die fehlerfreie Italienerin Dorothea Wierer bei ihrem Heimspiel, Herrmann-Wick hatte nach 7,5 Kilometern 23,1 Sekunden Rückstand auf die Ex-Weltmeisterin. Platz zwei sicherte sich die Französin Chloe Chevalier vor der Schwedin Elvira Öberg (beide 0 Fehler).

Bei ihrer Weltcup-Rückkehr nach mehrwöchiger Krankheitspause musste sich Franziska Preuß (1) in Südtirol mit Rang 38 begnügen. In der Loipe konnte die 28-Jährige noch nicht wieder mithalten und hatte 1:40,7 Minuten Rückstand auf die Spitze. Dank ihres mit Abstand stärksten Saisonrennens wurde Janina Hettich-Walz ohne Schießfehler Siebte und erfüllte so die verbandsinterne Norm für die WM in Thüringen.

Vor allem Herrmann-Wick und Hettich-Walz verschafften sie eine gute Ausgangsposition für das Verfolgungsrennen am Samstag (13.00 Uhr/ZDF und Eurosport). Vanessa Voigt (2) belegte Platz 29, Saison-Debütantin Hanna Kebinger (1) schaffte es auf Rang 19 und Sophia Schneider (2) kam als 21. ins Ziel.

@ dpa.de