Schwimmen, DM

Berlin - Weltmeister Marco Koch hat die WM-Norm über 200 Meter Brust verpasst.

18.06.2017 - 15:46:07

DM in Berlin - Schwimm-Weltmeister Koch verpasst WM-Norm. Der 27-Jährige schlug in Berlin bei seinem deutschen Meistertitel nach 2:08,69 Minuten an und blieb damit rund eine halbe Sekunde über der notwendigen Zeit von 2:08,20.

Koch verteidigte seinen Titel vor dem Essener Max Pilger, der fast zwei Sekunden langsamer war. Als Schwimm-Weltmeister darf Koch trotzdem auf die WM-Nominierung hoffen. Der Lagenschwimmer Philip Heintz und Schmetterling-Ass Franziska Hentke hatten zuvor die Normen erreicht. Bei der WM in einem Monat in Budapest werden in einem insgesamt kleinen Team noch einige U23-Athleten dabei sein.

Rückenschwimmerin Lisa Graf hat sich mit deutschem Rekord für die Weltmeisterschaften qualifiziert. Über 200 Meter schlug die 24-Jährige nach 2:07,63 Minuten an und blieb damit rund eine Sekunde unter der geforderten WM-Norm. Bis zum Rennen von Graf hatte Jenny Mensing mit ihren 2:08,30 aus dem Jahr 2012 den deutschen Rekord gehalten. Mensing wurde am Sonntag hinter Graf in 2:10,37 Minuten Zweite. Die WM findet in einem Monat in Budapest statt.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!