Weltmeisterschaft, Menschenrechte

Berlin - Keine WM um jeden Preis

17.11.2022 - 17:25:45

5.000 Euro, wenn du die WM nicht schaust! / Gewinnspiel zur WM in Katar!

GambleBase.com macht mit Gewinnspiel auf Menschenrechtsverletzungen in Katar aufmerksam

Am 20. November erfolgt der Anpfiff für die Fußball-Weltmeisterschaft, die dieses Jahr im Golfstaat Katar ausgetragen wird. Wie jede WM wird auch dieses fußballerische Top-Ereignis von den Medien umfassend übertragen. Doch es gibt auch massive Kritik wegen der Menschenrechtsverletzungen rund um die WM. Diese thematisiert auch GambleBase.com und startet ein ungewöhnliches Gewinnspiel: Die Macher des Portals verlosen 5.000 Euro an eine Person, die die Matches der WM nicht verfolgt und stattdessen einen Aufsatz über Menschenrechte und deren Bedeutung schreibt.

Filme statt Fußball

" 5.000 Euro, wenn du die WM nicht schaust!" - So wirbt das Team von GambleBase.com für sein Gewinnspiel. Bewerben können sich alle Personen ab 18 Jahren, die bereit sind, sich einer ganz besonderen Aufgabe zu stellen: Der nach dem Zufallsprinzip ausgeloste Gewinner hat den Job, statt der Spiele der Fußball-WM 2022 vorgegebene Filme zum Thema Menschenrechte anzuschauen und dann darüber einen Aufsatz zu schreiben. Diesen Beitrag des selbstverständlich anonymisierten Gewinners veröffentlicht GambleBase.com anschließend sogar auf seiner Website. Der Gewinner erhält für sein Engagement 5.000 Euro ausbezahlt.

Wie sind die Gründer von GambleBase.com auf diese besondere Gewinnspiel-Idee gekommen? "Wir möchten auf die schlechten Arbeitsbedingungen auf den WM-Baustellen aufmerksam machen", berichtet Timo Weber von den Motiven für die Aktion. Auch die Rechte von Frauen und queeren Menschen seien verbesserungswürdig, betont der Chef von GambleBase.com. Zu all dem kämen noch die Vorwürfe von Unregelmäßigkeiten rund um die Vergabe dieser WM durch die FIFA nach Katar. Durch die Aktion von GambleBase.com soll ein gesellschaftlicher Diskurs entfacht werden, der die Rahmenbedingungen der Fußball-WM 2022 kritisch thematisiert.

Keine pauschale Katar-Kritik

Trotz aller Kritik macht das Team von GambleBase.com aber unmissverständlich klar, dass sich diese nicht gegen das Land Katar an sich richtet. "Wir lieben Sport und Fußball ganz besonders", betont Timo Weber. Der beliebte Sport auf dem grünen Rasen verbinde die Menschen weltweit. Man freue sich grundsätzlich auch darüber, dass die Fußball-WM als erstes Sportgroßereignis für die gesamte arabische und muslimische Welt ein wichtiger Meilenstein sei. Allerdings sei man auch der Meinung, dass kein Mensch für das Vergnügen von anderen Menschen sein Leben lassen dürfe.

Hass und Hetze helfen nicht

Weder das Verschweigen der Missstände durch feiernde Fußballfans und einschlägige Medien noch hasserfüllte Kommentare gegen Katar seien die Lösung, weswegen GambleBase.com konstruktive Diskussionen anstoßen möchte. Das Gewinnspiel soll dazu einen relevanten Beitrag leisten.

Start der Aktion ist die Bewerbung von Personen ab 18 Jahren, die durch eigenes Engagement ein Zeichen gegen die Menschenrechtsverletzungen setzen wollen. Per Zufallsprinzip wird durch GambleBase.com der glückliche Gewinner beziehungsweise die Gewinnerin ausgelost. Nun folgt der Job, den der oder die Ausgeloste umsetzen muss, um die 5.000 Euro Preisgeld zu erhalten.

GambleBase.com hat für die Aktion die vier Teile umfassende Dokumentation "WM der Schande" und den Dokumentarfilm "Taste Of Cement" ausgewählt. Anstatt die WM-Spiele zu verfolgen, hat der Gewinner der Aktion die Aufgabe, diese Dokus zu schauen und einen Aufsatz zu schreiben. Dieser muss mindestens ein DIN A4-Blatt umfassen und thematisieren, weshalb Menschenrechte nach Meinung des Verfassers so elementar wichtig sind. Lohn des Engagements sind die 5.000 Euro und das Veröffentlichen des Werkes auf GambleBase.com.

Teilnahmebedingungen und Fristen der Aktion

Das Gewinnspiel steht Personen ab 18 Jahren offen, die in Deutschland, Österreich oder der Schweiz gemeldet sind. Um am Gewinnspiel von GambleBase.com teilnehmen zu können, ist ein TV-Gerät oder ein Computer mit einer Internetverbindung erforderlich. Automatisierte Teilnahmen, Mehrfachteilnahmen und selbstverständlich auch das Teilnehmen mit gefälschten Identitäten oder mit Identitäten von Drittpersonen sind nicht gestattet.

Die Aktion von GambleBase.com startet am 17.11.2022, das Ende der Bewerbungsfrist für die Teilnehmenden ist der 24.11.2022 um 16 Uhr. Der Teilnehmer, der durch das Los ermittelt wird, wird am 02.12.2022 per E-Mail von seinem Glück benachrichtigt und muss die Aufgabe zwischen dem 02.12.2022 (17 Uhr) und dem 16.12.2022 (19 Uhr) vollständig erledigen. Der fertige Beitrag wird durch das Portal online gestellt. So können auch andere User von GambleBase.com den Beitrag lesen und sich selbst eine Meinung zum wichtigen Thema bilden.

Die eigene Meinung zählt

Das Team von GambleBase.com will mit der Aktion zum Nachdenken und zum gesellschaftlichen Diskurs anregen. Ist es in Ordnung, ausgelassene Public Viewings zu veranstalten, wenn der Spaß erst durch die zweifelhafte Vergabe der WM-Ausrichtung und dann durch schlechteste Bedingungen für die Arbeiter möglich wurde? Diese und andere Fragen sind es, die durch die Aktion von GambleBase.com angestoßen werden sollen.

Doch das Portal will durch das Gewinnspiel noch mehr erreichen. "Wir möchten mit unserem Gewinnspiel auch dazu aufrufen, lieber humanitäre Projekte zu unterstützen, anstatt Geld für Trikots oder die WM betreffende Merchandising-Artikel auszugeben", fasst Timo Weber zusammen. Jeder könne einen Beitrag leisten, um die Missstände anzuprangern. Diskutieren mit Freunden und Verwandten, Informieren auf Portalen wie Amnesty International, das Teilen von Wissen und das Spenden von Geld seien Optionen, um gegen die Umstände rund um die Katar-WM aktiv zu werden.

Fairness - auch außerhalb des Fußballs

Das Gewinnspiel von GambleBase.com hat eine Mission - und zwar die, dass Regeln des fairen Umgangs miteinander nicht nur für das Spiel auf dem grünen Rasen, sondern auch die Begegnungen außerhalb gelten. Unabhängig von Nation, Geschlecht, Religion und sexueller Orientierung sollte ein freundschaftliches, faires und legales Miteinander gepflegt werden. Deshalb dürfe die WM nicht ausschließlich mit Jubelstürmen bedacht werden.

Fairness und Legalität sind im Übrigen Werte, die GambleBase.com nicht ohne Grund durch sein aktuelles Gewinnspiel thematisiert. Denn das Portal, das vielfältigen Themen rund ums Glücksspiel eine Plattform bietet, berichtet als eines der ersten und wenigen Portale dieser Art in Deutschland ausschließlich über legales Glücksspiel. So wird dazu beigetragen, dass der florierende Schwarzmarkt bekämpft und sowohl der Schutz der Spieler als auch die Suchtprävention verbessert werden.

Pressekontakt:

Timo Weber
GambleBase.com
Friedrichstr. 114A
10117 Berlin
kontakt @ gamblebase.com
https://gamblebase.com/

Original-Content von: GambleBase.com übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/51fd47

@ presseportal.de