Ski alpin, Weltcup

Beaver Creek - Mit seinem Premieren-Sieg hat Stefan Luitz dem deutschen Skiteam einen ersehnten Stimmungsaufheller nach sehr schwierigen Wochen beschert.

03.12.2018 - 07:28:05

Bei Riesenslalom-Comeback - Nach Seuchensaisonstart: Luitz-Sieg tut Skiteam «schon gut»

«Wenn man mit so einem super-schönen Erfolg heimfliegen kann, tut das schon gut», sagte Bundestrainer Mathias Berthold der Deutschen Presse-Agentur nach dem Coup seines Schützlings in Beaver Creek. Luitz hatte seinen ersten Weltcup-Sieg gefeiert - und das im ersten Riesenslalom nach einer fast einjährigen Zwangspause wegen einer Kreuzbandverletzung.

Erst am Freitag hatte sich Abfahrts-Ass Thomas Dreßen das Kreuzband gerissen, sodass er den Rest der WM-Saison verpassen wird. Dazu kamen eine ärgerliche Daumenblessur von Routinier Felix Neureuther sowie der Kreuzbandriss von Slalom-Hoffnungsträgerin Marina Wallner. «Wir haben zuletzt schon zu kämpfen gehabt, das war nicht lustig», sagte Alpin-Chef Wolfgang Maier. «Dieser Sieg ist erleichternd für uns.»

Luitz hatte mit zwei beherzten Läufen Ski-Superstar Marcel Hirscher bezwungen. Danach zollte selbst der ehrgeizige Österreicher dem «unglaublichen» Konkurrenten aus Deutschland Respekt. Neureuther stellte bei Instagram ein Foto online, das die beiden Teamkollegen im Dezember 2017 nach ihren Kreuzbandrissen zusammen in einem Klinikbett zeigt. «Das war vor fast einem Jahr und jetzt stehst du ganz oben auf dem Podium», schrieb Neureuther. «Glückwunsch mein Freund.»

Luitz, der erst als dritter Deutscher nach Max Rieger 1973 in Mt. St. Anne (Kanada) und Neureuther 2014 in Adelboden (Schweiz) überhaupt einen Weltcup-Riesenslalom gewinnen konnte, sagte zu der Zeit vor dem Comeback: «Das war ein sehr harter Weg. Man muss geduldig sein. Aber ich habe gewusst, dass ich stärker zurückkommen kann.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nächster Rückschlag - Auch DSV-Alpin-Cheftrainer Berthold hört auf. Der Cheftrainer gab am Donnerstag überraschend seinen Rücktritt bekannt. Felix Neureuther hat mit den notwendigen Veränderungen im Deutschen Skiverband nichts mehr zu tun - und auch Mathias Berthold ist nur noch in einer kurzen Übergangsphase involviert. (Sport, 21.03.2019 - 16:06) weiterlesen...

Interview - Neureuther: «Sehr froh, dass der Druck einfach mal weg ist». Weshalb das wichtig war und auf was er sich im sportlichen Ruhestand freut, erzählt er im dpa-Interview. Nicht mit einer Lederhose statt dem Rennanzug oder sonst einem Schabernack hat Felix Neureuther seine Karriere beendet, sondern mit dem besten Ergebnis der Saison. (Sport, 18.03.2019 - 07:56) weiterlesen...

Nach Karriereende - Neureuther ist gespannt auf sportlichen Ruhestand Soldeu - Felix Neureuther blickt nach seinem Karriereende als Skirennfahrer voller Spannung auf die ersten Tage im sportlichen Ruhestand. (Sport, 18.03.2019 - 07:42) weiterlesen...

Karriereende - Ski-Ass Neureuther - der Abschied eines Großen. Felix Neureuther hat zwar nie Olympia-Gold geholt oder einen Einzeltitel bei Weltmeisterschaften gewonnen, die Menschen aber mit seiner Art für sich gewonnen. Nun hört er auf. Wenn Konkurrenten das Ende einer Karriere aufrichtig bedauern, war sie besonders. (Sport, 17.03.2019 - 14:31) weiterlesen...

Zimtschneckenslalom. Sie fuhr in schwedischer Tracht und mit einem Korb voller Zimtschnecken die Rennstrecke hinunter. Etwas ganz besonderes hat sich Frida Hansdotter für den ersten Durchgang des Riesenslalom in Soldeu einfallen lassen. (Media, 17.03.2019 - 14:28) weiterlesen...

Weltcup Ski alpin - Neureuther beendet seine Karriere mit Rang sieben im Slalom Soldeu - Felix Neureuther hat beim Weltcup-Finale den siebten Platz belegt und seine Karriere mit dem besten Resultat dieser Saison beendet. (Sport, 17.03.2019 - 14:16) weiterlesen...