NFL, Aaron Rodgers

Aaron Rodgers hat mit den Green Bay Packers den Playoff-Einzug verpasst.

09.01.2023 - 12:23:45

Playoff-Träume der Packers geplatzt - Rodgers' Karriereende?. Die Zukunft des Quarterbacks ist ungewiss. Derweil brechen andere Superstar-Quarterbacks Rekorde.

Der vielleicht letzte Pass in der Karriere von Star-Quarterback Aaron Rodgers segelte zum Gegner, damit endeten auch die Playoff-Träume der Green Bay Packers in dieser NFL-Saison.

Mit einem Sieg über die Detroit Lions wäre Rodgers zum vierten Mal nacheinander in die Endrunde eingezogen, so ist nach der 16:20 (9:6)-Heimniederlage die Saison für die Packers und den Super-Bowl-Champion von 2011 beendet.

Was wird aus Aaron Rodgers?

Und damit vielleicht auch Rodgers ruhmreiche Football-Karriere. Der 39 Jahre alte Quarterback besitzt zwar noch einen Vertrag für die kommende Saison, Rodgers hat sich aber noch nicht entschieden, ob er weiterspielen wird. «Es kommt der Zeitpunkt, an dem das Karussell hält und es Zeit ist, abzuspringen. Ist es für mich an der Zeit?« fragte Rodgers selbst nach der Partie. «So kurz nach dem Spiel ist es noch zu früh. Ich möchte erst die ganzen Emotionen beiseite nehmen und sehen, wie ich mich fühle, wenn etwas Zeit verstrichen ist. Es kommt auch darauf an, was das Team machen wird.»

Nach dem letzten Spielzug heizte Rodgers die Spekulationen über einen möglichen Rücktritt weiter an, in dem er Gegenspieler Jameson Williams den Trikottausch verweigerte. «Besondere» Trikots wolle er gerne behalten und gerne jemand anderem geben, erklärte Rodgers. 

Viermal war der Spielmacher zum wertvollsten Spieler der Liga gewählt worden, zuletzt in den vergangenen beiden Saisons. Diese Spielzeit konnte Rodgers lange Zeit nicht an seine Top-Leistungen anknüpfen, warf so viele Pässe zum Gegner wie erst einmal zuvor in seiner langen Karriere.

Nach einem schwachen Saisonstart hatten die Packers durch zuletzt vier Siege nacheinander jedoch ihre Playoff-Chancen verbessert und es am letzten Hauptrundenspieltag selbst in der Hand. Rodgers brachte Ende des dritten Viertels mit einem Touchdown-Pass auf Allen Lazard sein Team mit 16:13 in Führung. Doch dreieinhalb Minuten vor Spielende wurde Rodgers' weiter Pass von Lions-Verteidiger Kerby Joseph abgefangen. 

Die Lions konnten die Zeit herunterspielen - auch weil der deutsch-amerikanische Profi Amon-Ra St. Brown den geworfenen Ball mit einer artistischen Einlage von seinem Unterschenkel sichern konnte. Rodgers ging vom Feld - vielleicht zum letzten Mal in seiner Karriere.

Superstar Brady mit Tampa in den Playoffs

Andere Star-Quarterbacks der NFL waren erfolgreicher: Tom Brady hatte mit den Tampa Bay Buccaneers schon am vorletzten Spieltag den Playoff-Einzug perfekt gemacht, die 17:30 (17:10)-Auswärtsniederlage gegen die Atlanta Falcons war deswegen nebensächlich. Brady brach mit 490 angekommenen Pässen in der Saison seinen eigenen 2021 aufgestellten NFL-Rekord um fünf Pässe.

Auch Patrick Mahomes stellte am letzten Spieltag der Hauptrunde eine Bestmarke auf: Beim 31:13 (24:3) seiner Kansas City Chiefs gegen die Las Vegas Raiders passte der Quarterback für 202 Yards und erlief weitere 29 Yards selbst, wodurch der 27-Jährige in dieser Spielzeit auf insgesamt 5608 Yards kommt. Damit überflügelte Mahomes die bisherige Bestmarke von Drew Brees (5562 Yards). Während Mahomes mit den Chiefs in der ersten Playoff-Runde ein Freilos hat, trifft Brady mit den Buccaneers auf die Dallas Cowboys.

Die Buffalo Bills gewannen ihr erstes Spiel nach dem Herzstillstand von Damar Hamlin. Beim 35:23 (14:14)-Erfolg über die New England Patriots lief Nyheim Hines gleich zweimal nach einem Kickoff der Patriots in die Endzone, erst zum elften Mal in der NFL-Geschichte glückten einem Spieler dies zweimal in einer Partie. Hamlin sprach vor der Partie per Video-Telefonat mit seinen Mitspielern und verfolgte die Partie vom Krankenhaus aus. Die Bills treffen in der ersten Playoff-Runde auf die Miami Dolphins, die durch ein 11:6 (6:6) über die New York Jets das Ticket lösten.

@ dpa.de