Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tennis, US Open

Serena Williams will es in diesem Jahr in New York endlich wissen.

05.09.2020 - 22:40:06

US Open - Serena Williams weiter auf Kurs - Doppel disqualifiziert. Nach zwei Finalniederlagen in den vergangenen beiden Jahren soll 2020 endlich der Titel her. Am Samstag erreichte sie das Achtelfinale. Doch das Topthema war wieder einmal ein anderes.

  • Serena Williams - Foto: Seth Wenig/AP/dpa

    Serena Williams steht nach ihrem Sieg ?ber Sloane Stephens im Achtelfinale der US?Open. Foto: Seth Wenig/AP/dpa

  • Timea Babos und Kristina Mladenovic - Foto: Michael Dodge/AAP/dpa/Archivbild

    Das bei den US-Open an eins gesetzte Damen-Doppel Timea Babos (l) und Kristina Mladenovic sind wegen eines Corona-Kontakts vom Wettbewerb ausgeschlossen worden. Foto: Michael Dodge/AAP/dpa/Archivbild

  • Daniil Medwedew - Foto: Frank Franklin II/AP/dpa

    Daniil Medwedew setzte sich gegen J. J. Wolf mit 6:3, 6:3 und 6:2 durch und hat das US Open-Achtelfinale erreicht. Foto: Frank Franklin II/AP/dpa

Serena Williams - Foto: Seth Wenig/AP/dpaTimea Babos und Kristina Mladenovic - Foto: Michael Dodge/AAP/dpa/ArchivbildDaniil Medwedew - Foto: Frank Franklin II/AP/dpa

New York - Serena Williams hat sich bei der Jagd auf ihren 24. Grand-Slam-Titel auch von ihrer Landsfrau Sloane Stephens nicht stoppen lassen.

Die 38 Jahre alte Amerikanerin gewann in New York ihre Drittrunden-Partie gegen die US-Open-Siegerin von 2017 mit 2:6, 6:2, 6:2 und steht damit in Flushing Meadows wieder im Achtelfinale. Williams nutzte nach 1:43 Stunden ihren ersten Matchball. Im Achtelfinale trifft sie am Montag auf die Griechin Maria Sakkari.

«Es war eine sehr intensive Partie. Ich habe alles aus mir rausholen müssen», sagte Williams nach ihrem Erfolg. Auf der Tribüne verfolgte ihre Tochter Olympia die Partie im ansonsten wegen der sehr strengen Hygienebedingungen fast menschenleeren Arthur Ashe Stadium. «Ich hoffe, sie hat ihre Mama kämpfen sehen», sagte die Amerikanerin.

Der 104. Erfolg von Williams in New York geriet durch neue Wendungen in der Corona-Causa aber in den Hintergrund. Für Schlagzeilen sorgte vielmehr die Disqualifikation des an Nummer eins gesetzten Doppels Kristina Mladenovic/Timea Babos. Das Duo wurde wegen des Kontakts der Französin Mladenovic zu dem mit dem Coronavirus infizierten Benoit Paire vom weiteren Turnierverlauf ausgeschlossen. Der amerikanische Tennisverband USTA verwies in seiner Mitteilung am Samstag auf die Regelungen der Gesundheitsbehörden von Nassau County im Bundesstaat New York, wo die meisten Spielerinnen und Spieler wohnen.

Mladenovic zähle demnach zu den Personen, die längeren Kontakt zu dem positiv auf Covid-19 getesteten Spieler hatten, hieß es in der USTA-Erklärung. Den Namen Paire nannte der Veranstalter nicht, der 31 Jahre alte Franzose hatte aber sein Testergebnis öffentlich gemacht. Am Freitag hatte Mladenovics Landsmann Adrian Mannarino noch gegen Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev zur Drittrundenpartie antreten dürfen.

Bei den Herren schaffte Vorjahresfinalist Daniil Medwedew ohne Mühe den Sprung ins Achtelfinale. Der an Nummer drei gesetzte Russe setzte sich gegen den 21 Jahre alten Amerikaner J.J. Wolf mit 6:3, 6:3, 6:2 durch. Der 24-Jährige trifft nun auf den Gewinner des Duells zwischen dem Amerikaner Frances Tiafoe und Marton Fucsovics aus Ungarn. Im vergangenen Jahr hatte Medwedew in einem spektakulären Finale in fünf Sätzen gegen den Spanier Rafael Nadal verloren. Nadal ist dieses Jahr in New York nicht dabei.

© dpa-infocom, dpa:200905-99-445480/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

US Open - Tränen nach geplatztem Titel-Traum: Zverev verliert Finale. Zwei Punkte fehlten ihm zum ersten Grand-Slam-Titel. Am Ende blieben nur Frust und Tränen. Aber auch die Überzeugung, es irgendwann doch bei einem der vier großen Turniere zu schaffen. Alexander Zverev war so nah dran. (Sport, 14.09.2020 - 14:02) weiterlesen...

Alexander Zverev verpasst bei US Open ersten Grand-Slam-Titel. Der 23 Jahre alte Hamburger verlor am Sonntag im Endspiel der US Open in New York gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 (6:8). New York - Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev hat den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere verpasst. (Politik, 14.09.2020 - 02:24) weiterlesen...

Grand-Slam-Turnier in New York - Naomi Osaka ist weit mehr als eine US-Open-Siegerin. Dann dreht die Japanerin das Match und triumphiert zum dritten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier. Doch was sich abseits des gespenstisch leeren Center Courts in New York tut, ist wichtiger. 1:6, 0:2 liegt Naomi Osaka im Endspiel der US Open gegen Victoria Asarenka zurück. (Sport, 13.09.2020 - 12:44) weiterlesen...

US-Open-Finale - Das Beste zum Schluss? Zverev fordert Thiem. Bei den US Open fordert er im Endspiel seinen guten Freund Dominic Thiem heraus. Zum ersten Mal hat es der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev in das Finale bei einem Grand-Slam-Turnier geschafft. (Sport, 13.09.2020 - 07:10) weiterlesen...

Grand-Slam-Turnier - Osaka gewinnt zum zweiten Mal US Open - Sieg gegen Asarenka. Bei den ungewohnten US Open inmitten der Coronavirus-Pandemie sichert sich Naomi Osaka den Titel. Dabei startet sie sehr schwach in das Endspiel. Die Titelverteidigerin war gar nicht erst angereist, auch die Nummern eins und zwei der Tennis-Weltrangliste fehlten. (Sport, 13.09.2020 - 00:52) weiterlesen...

US-Open-Finale - Zverev fordert Kumpel Thiem in New York. Beim letzten deutschen Sieg in New York stand sogar noch die Berliner Mauer. Der Hamburger Alexander Zverev fordert seinen guten Kumpel aus Österreich heraus. Zum ersten Mal seit 1994 steht wieder ein männlicher deutscher Tennisprofi im Finale der US Open. (Sport, 12.09.2020 - 10:48) weiterlesen...