Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tennis, Australian Open

Melbourne - Die Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty hat bei den Australian Open den Einzug in das Halbfinale und die Chance auf den ersten Titel bei ihrem Heim-Grand-Slam verpasst.

17.02.2021 - 07:20:11

Australian Open - Viertelfinal-Aus für australische Tennis-Hoffnung Barty

  • Australian Open - Foto: Andy Brownbill/AP/dpa

    Ashleigh Barty ist im Viertelfinale ausgeschieden. Foto: Andy Brownbill/AP/dpa

  • Jennifer Brady - Foto: James Ross/AAP/dpa

    Jennifer Brady steht im Halbfinale der Australian Open. Foto: James Ross/AAP/dpa

Australian Open - Foto: Andy Brownbill/AP/dpaJennifer Brady - Foto: James Ross/AAP/dpa

Die 24 Jahre alte Tennisspielerin aus Australien musste sich in Melbourne der Tschechin Karolina Muchova mit 6:1, 3:6, 2:6 geschlagen geben. Die Nummer 27 der Weltrangliste steht zum ersten Mal in ihrer Karriere bei einem der vier Grand-Slam-Turniere im Halbfinale. In der zweiten Runde hatte Muchova die Deutsche Mona Barthel bezwungen. Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft die 24-Jährige auf die Gewinnerin des US-Duells zwischen Jennifer Brady und Jessica Pegula.

Jennifer Brady dagegen hat das rein amerikanische Viertelfinale bei den Australian Open gewonnen und zum zweiten Mal das Halbfinale eines Grand-Slam-Tennisturniers erreicht. Die 25-Jährige setzte sich gegen die ein Jahr ältere Jessica Pegula mit 4:6, 6:2, 6:1 durch.

Im Kampf um den Einzug ins Endspiel trifft die von dem Deutschen Michael Geserer trainierte Brady nun in einem Überraschungs-Halbfinale auf die Tschechin Karolina Muchova. Die 24-Jährige hatte zuvor die australische Weltranglisten-Erste Ashleigh Barty in drei Sätzen bezwungen. Das andere Halbfinale am Donnerstag bestreiten Serena Williams aus den USA und die Japanerin Naomi Osaka.

© dpa-infocom, dpa:210217-99-471654/3

@ dpa.de