Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Tennis, USA

Ex-Tennisprofi Boris Becker hat politisches Engagement im Sport als einen "schmalen Grat" bezeichnet.

29.08.2020 - 21:34:52

Boris Becker: US-Proteste gegen Rassismus größer als der Sport

"Wir sind vor allem Sportler. Aber gerade, weil wir eine prominente Position haben und uns viele Menschen zuhören, muss man auch mal über den sportlichen Tellerrand hinausschauen und sich zu Dingen äußern, die die Welt bewegen", sagte er dem Sportportal "Eurosport".

Auf der anderen Seite sollte man sich nicht in politische Diskussionen einmischen, so der Ex-Tennisstar. "Wir haben eine Meinung. Wir geben ein Statement ab." Aber dann müsse man zurückkehren zum Job. "Das ist unsere Aufgabe. Ich würde dann doch eher davon abraten, sich vor einen politischen Karren spannen zu lassen", sagte Becker. Er befürwortet die Aussetzung des Tennis-Spielbetriebs in New York aus Protest gegen Rassismus. "Man kann Menschen nicht aufgrund ihrer Hautfarbe umbringen. Punkt", sagte Becker. Das sei "größer" als der Sport. "Ich habe es am Mittwochabend verfolgt, wie es in den USA mit dem Basketball anfing, und andere Sportarten dann nachzogen, unter anderem Tennis - was ich absolut richtig finde. Was dort in Sachen Polizeibrutalität gegenüber schwarzen Menschen passiert, ist nicht zu akzeptieren", so der dreifache Wimbledon-Sieger.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de

Weitere Meldungen

US Open - Tränen nach geplatztem Titel-Traum: Zverev verliert Finale. Zwei Punkte fehlten ihm zum ersten Grand-Slam-Titel. Am Ende blieben nur Frust und Tränen. Aber auch die Überzeugung, es irgendwann doch bei einem der vier großen Turniere zu schaffen. Alexander Zverev war so nah dran. (Sport, 14.09.2020 - 14:02) weiterlesen...

Alexander Zverev verpasst bei US Open ersten Grand-Slam-Titel. Der 23 Jahre alte Hamburger verlor am Sonntag im Endspiel der US Open in New York gegen den Österreicher Dominic Thiem mit 6:2, 6:4, 4:6, 3:6, 6:7 (6:8). New York - Der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev hat den ersten Grand-Slam-Titel seiner Karriere verpasst. (Politik, 14.09.2020 - 02:24) weiterlesen...

Grand-Slam-Turnier in New York - Naomi Osaka ist weit mehr als eine US-Open-Siegerin. Dann dreht die Japanerin das Match und triumphiert zum dritten Mal bei einem Grand-Slam-Turnier. Doch was sich abseits des gespenstisch leeren Center Courts in New York tut, ist wichtiger. 1:6, 0:2 liegt Naomi Osaka im Endspiel der US Open gegen Victoria Asarenka zurück. (Sport, 13.09.2020 - 12:44) weiterlesen...

US-Open-Finale - Das Beste zum Schluss? Zverev fordert Thiem. Bei den US Open fordert er im Endspiel seinen guten Freund Dominic Thiem heraus. Zum ersten Mal hat es der deutsche Tennisprofi Alexander Zverev in das Finale bei einem Grand-Slam-Turnier geschafft. (Sport, 13.09.2020 - 07:10) weiterlesen...

Grand-Slam-Turnier - Osaka gewinnt zum zweiten Mal US Open - Sieg gegen Asarenka. Bei den ungewohnten US Open inmitten der Coronavirus-Pandemie sichert sich Naomi Osaka den Titel. Dabei startet sie sehr schwach in das Endspiel. Die Titelverteidigerin war gar nicht erst angereist, auch die Nummern eins und zwei der Tennis-Weltrangliste fehlten. (Sport, 13.09.2020 - 00:52) weiterlesen...

Nach Finaleinzug bei US Open - Zverev verzichtet auf Turnier in Rom Rom - Deutschlands bester Tennisspieler Alexander Zverev wird nach seinem Finaleinzug bei den US Open nicht am ATP-Turnier in Rom in der kommenden Woche teilnehmen. (Sport, 12.09.2020 - 20:58) weiterlesen...