Tennis, Australian Open

Anfang des Jahrtausends waren Endspiele der Williams-Schwestern gegeneinander zeitweise eher die Regel als die Ausnahme.

28.01.2017 - 07:26:05

Neuntes Grand-Slam-Finale - Zum 28. Mal: Williams gegen Williams. Ihr zweites Duell im Finale der Australian Open ist schon der 28. Vergleich der beiden.

Melbourne - Vor sage und schreibe 14 Jahren standen sich Serena und Venus Williams schon einmal im Endspiel der Australian Open gegenüber. Es war ihr viertes Final-Duell bei aufeinanderfolgenden Grand-Slam-Turnieren.

Und wie zuvor schon bei den French Open, in Wimbledon und bei den US Open gewann Serena Williams. Damit brachte sie alle Grand-Slam-Titel zur selben Zeit in ihren Besitz - wenn auch nicht in einem Kalenderjahr - und vollendete den sogenannten Serena Slam.

Am heutigen Samstag (9.30 Uhr MEZ) trifft die 35-Jährige zum 28. Mal auf ihre 36-jährige Schwester, die fünfmal Siegerin in Wimbledon war und zweimal bei den US Open. Zwei Wimbledon-Finals entschied Venus Williams für sich, bei den Grand-Slam-Endspielen führt Serena aber 6:2 und insgesamt 16:11.

DIE FORM VON SERENA:

Souveräner als nach ihren Schulterprobleme im vorigen Jahr erwartet, spielte sich Serena Williams durch das erste Grand-Slam-Turnier der Saison. Die schweren ersten Gegnerinnen Belinda Bencic und Lucie Safarova hatten ebenso keine Chance wie die zuletzt auftrumpfende Britin Johanna Konta im Halbfinale. In der bisherigen Form ist Serena Williams auch gegen ihre Schwester favorisiert, obwohl sie sagt: «Sie ist meine härteste Gegnerin, niemand hat mich so oft geschlagen.»

DIE FORM VON VENUS:

Nachdem die einstige Nummer eins der Welt eine Krankheit überstanden hat, die zu chronischer Erschöpfung führte, ist sie in Melbourne wieder in erstaunlicher Verfassung. Zwar musste sie auf dem Weg ins Endspiel nach etlichen Favoritenstürzen keine der ganz Großen bezwingen, der Halbfinal-Erfolg über die starke Kerber-Bezwingerin Coco Vandeweghe war aber aller Ehren wert.

WAS AUF DEM SPIEL STEHT:

Ein Jahr nach ihrer Finalniederlage gegen Angelique Kerber kann Australien-Rekordsiegerin Serena Williams mit einem siebten Triumph die Norddeutsche wieder als Weltranglisten-Erste ablösen. Es wäre ihr insgesamt 23. Einzeltitel bei einem Grand-Slam-Turnier, damit würde die Amerikanerin alleinige Rekordhalterin der Profizeit vor Steffi Graf. Venus Williams spielt um ihren achten Grand-Slam-Einzeltitel.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Australian Open - Dem Föhn im Gesicht getrotzt: Kerber nun gegen Scharapowa. Nun kommt es in Melbourne zum Tennis-Duell mit einer anderen früheren Weltranglisten-Ersten. Andrea Petkovic verliert, Alexander Zverev gewinnt einen deutschen Vergleich, Maximilian Marterer überrascht. Bei fast 40 Grad hält sich Angelique Kerber nicht lange auf. (Sport, 18.01.2018 - 13:30) weiterlesen...

Am Ball bleiben Die russische Tennisspielerin Maria Sharapowa bei einem Aufschlag während den Australian Open in Melbourne. (Media, 18.01.2018 - 12:26) weiterlesen...

Australian Open - Geburtstagskind Kerber weiter - Aus für Petkovic. Deutlich besser läuft es an ihrem Geburtstag für Angelique Kerber. Bei den Australian Open kommt es nun zum Duell zweier ehemaliger Turniersiegerinnen und Ex-Weltranglisten-Ersten. Andrea Petkovic gewinnt den ersten Satz - und anschließend kein einziges Spiel mehr. (Sport, 18.01.2018 - 11:59) weiterlesen...

Australian Open - Zverev nach Sieg im deutschen Duell in Melbourne weiter Melbourne - Der Weltranglisten-Vierte Alexander Zverev hat das deutsche Tennis-Duell mit Peter Gojowczyk für sich entschieden und die dritte Runde der Australian Open erreicht. (Sport, 18.01.2018 - 11:26) weiterlesen...

Kerber bei Australian-Open weiter - jetzt gegen Scharapowa. Melbourne - Angelique Kerber hat nach einem souveränen Auftritt gegen Donna Vekic die dritte Runde der Australian Open erreicht und trifft dort am Samstag auf die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa. Kerber entschied das Duell mit der Kroatin klar mit 6:4, 6:1 für sich. Nach einer Stunde und zehn Minuten verwandelte die Kielerin an ihrem 30. Geburtstag ihren ersten Matchball. Kerber ist die einzige von anfangs sieben deutschen Tennisspielerinnen in der dritten Runde. Scharapowa schlug Anastasija Sevastova aus Lettland. Kerber bei Australian-Open weiter - jetzt gegen Scharapowa (Politik, 18.01.2018 - 06:56) weiterlesen...

Australian Open - Kerber in dritter Runde - jetzt gegen Scharapowa Melbourne - Angelique Kerber hat nach einem souveränen Auftritt gegen Donna Vekic die dritte Runde der Australian Open erreicht und trifft dort am Samstag auf die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Maria Scharapowa. (Sport, 18.01.2018 - 06:50) weiterlesen...