Tennis, ATP

Alexander Zverev darf sich jetzt mit dem neunmaligen Monte-Carlo-Sieger Rafael Nadal messen, Jan-Lennard Struff überrascht gegen den an Nummer acht gesetzten Grigor Dimitrow.

19.04.2017 - 20:48:05

Aus für Haas - Zverev und Struff in Monte Carlo im Achtelfinale. Nur für den Altmeister war Schluss gegen einen ehemaligen Wimbledon-Finalisten.

Monte Carlo - Alexander Zverev hat beim Masters-Turnier in Monte Carlo souverän das Achtelfinale erreicht. Der beste deutsche Tennisspieler gewann nach nur einer Stunde 6:0, 6:4 gegen den Spanier Feliciano Lopez.

Dabei hatte der Hamburger nur im zweiten Satz ganz kurz Probleme, als er einen 3:1-Vorsprung wieder abgab. Zverev trifft am Donnerstag auf den ehemaligen Weltranglisten-Ersten und neunmaligen Monte-Carlo-Sieger Rafael Nadal. Der Spanier setzte sich gegen den Briten Kyle Edmund 6:0, 5:7, 6:3 durch.

Altmeister Tommy Haas verpasste dagegen den überraschenden Sprung ins Achtelfinale. Der 39-Jährige unterlag dem an Nummer neun gesetzten Tschechen Tomas Berdych 6:3, 1:6, 4:6. Es war im fünften Vergleich die dritte Niederlage gegen den einstigen Wimbledon-Finalisten. Jan-Lennard Struff gelang ein unerwarteter Sieg. Der 26-Jährige gewann nach knapp zwei Stunden gegen den an Nummer acht gesetzten Bulgaren Grigor Dimitrow.

Nach dem Verlust des ersten Satzes gewann Struff noch 4:6, 6:2, 6:2. In der Runde der letzten 16 trifft der Tennisprofi aus Warstein auf den Argentinier Diego Schwartzman.

Der zum Saisonbeginn nach längerer Verletzungspause einmal mehr zurückgekehrte Haas zeigte gegen Berdych eine bemerkenswerte Leistung. Nach einem frühen Break holte sich der Wahl-Amerikaner den ersten Satz. Berdych drehte danach auf und glich aus, der entscheidende Durchgang verlief dann wieder ausgeglichen. Nach einer zu lang geratenen Vorhand gab Haas seinen Aufschlag zum 4:5 ab und wenig später nach knapp zwei Stunden Spielzeit auch das Match. Als er den Court des Princes verließ, erhoben sich etliche Zuschauer und applaudierten dem auf Abschieds-Tournee befindlichen Haas.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

ATP-Weltrangliste - Federer jetzt offiziell Nummer eins - Zverev wieder Fünfter. Der mit 36 Jahren älteste Ranglisten-Erste der Tennis-Historie führt das am Montag veröffentlichte Ranking mit 10 105 Punkten an und hat 345 Zähler Vorsprung auf Rafael Nadal. Berlin - Roger Federer ist nun auch offiziell wieder die Nummer eins der Weltrangliste. (Sport, 19.02.2018 - 08:58) weiterlesen...

Federer jetzt offiziell Nummer eins - Zverev auf Platz fünf. Der mit 36 Jahren älteste Ranglisten-Erste der Tennis-Historie führt das Ranking mit 345 Punkten Vorsprung auf Rafael Nadal an. Federer bleibt damit auf jeden Fall auch dann an der Spitze, wenn der Spanier bei dessen geplanter Rückkehr Ende des Monats das ATP-Turnier in Acapulco gewinnen würde. Der Hamburger Alexander Zverev büßte im Vergleich zur Vorwoche eine Position ein und ist jetzt Fünfter. Berlin - Roger Federer ist nun auch offiziell wieder die Nummer eins der Weltrangliste. (Politik, 19.02.2018 - 08:54) weiterlesen...

Älteste Nummer eins - Nächster Meilenstein für Federer - Finale gewonnen. Dennoch setzt der Schweizer immer weiter neue Maßstäbe. Nun ist er auch die älteste Nummer eins der Welt. Seit seinem Comeback gelingt ihm einfach alles. Roger Federer hat im Tennis alles erreicht. (Sport, 18.02.2018 - 16:52) weiterlesen...

Älteste Nummer eins - Nächster Meilenstein für Tennis-Star Federer. Dennoch setzt der Schweizer immer weiter neue Maßstäbe. Nun ist er auch die älteste Nummer eins der Welt. Seit seinem Comeback gelingt ihm einfach alles. Roger Federer hat im Tennis alles erreicht. (Sport, 18.02.2018 - 11:52) weiterlesen...

ATP-Tour - Federer genießt Alters-Rekord mit Champagner. Rekord-Grand-Slam-Sieger ist der Schweizer schon. Nun holt er sich die Bestmarke als älteste Nummer eins der Welt. Die Kollegen huldigem dem Idol. Federer selbst könnt sich ein edles Schlückchen und eine extra Portion Schlaf. Roger Federer hat im Tennis alles erreicht. (Sport, 17.02.2018 - 11:26) weiterlesen...

ATP-Turnier - Federer nach Halbfinaleinzug in Rotterdam wieder Nummer eins. Der Schweizer gewann gegen den Niederländer Robin Haase 4:6, 6:1, 6:1 und löst damit den Spanier Rafael Nadal am Montag als Führenden der Branchenwertung ab. Rotterdam - Roger Federer ist nach seinem Halbfinaleinzug beim ATP-Turnier in Rotterdam wieder die Nummer eins der Tennis-Welt. (Sport, 16.02.2018 - 21:16) weiterlesen...