Radsport, Bahn

Roubaix - Die deutschen Bahnrad-Frauen dominieren bei der WM in der Einerverfolgung und haben schon vor den Finalläufen am Abend Gold und Silber sicher.

23.10.2021 - 15:20:08

Bahnrad-WM - Deutsche Rad-Frauen dominieren Einerverfolgung

Lisa Brennauer legte im Vélodrome von Roubaix einen deutschen Rekord hin und zog mit ihrer Zeit von 3:17,572 Minuten in den Goldlauf ein. Dort bekommt sie es später mit Landsfrau Franziska Brauße zu tun, die 3:22,292 Minuten für den 3000 Meter langen Kurs brauchte. Mieke Kröger (3:22,336 Minuten) belegte zudem Rang drei und kämpft am Abend (ab 17.30 Uhr/Eurosport) gegen Martina Alzini aus Italien um die Bronzemedaille.

Für den Bund Deutscher Radfahrer (BDR) sind es die Medaillen sieben und acht, damit ist das Ergebnis von der Heim-WM von Berlin aus dem Vorjahr bereits eingestellt. Die Teamsprint-Weltmeisterinnen Lea Sophie Friedrich und Emma Hinze haben am Wochenende zudem weitere Goldchancen in Roubaix. Bei Olympia hatte das erfolgsverwöhnte deutsche Team lediglich einmal Gold und einmal Silber eingefahren.

© dpa-infocom, dpa:211023-99-707507/2

@ dpa.de