Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Radsport, Tour de France

Grenoble - Vorjahressieger Egan Bernal ist aus der 107.

16.09.2020 - 09:00:10

107. Frankreich-Rundfahrt - Vorjahressieger Bernal beendet Tour de France vorzeitig. Tour de France ausgestiegen. Kurz vor dem Start zur Königsetappe in Grenoble teilte sein Team Ineos den Verzicht des 23 Jahre alten Kolumbianers mit.

«Egan ist ein echter Champion, der es liebt, Rennen zu fahren, aber er ist auch ein junger Fahrer, der noch viele Touren vor sich hat, und zu diesem Zeitpunkt halten wir es unterm Strich für klüger, mit dem Rennen aufzuhören», sagte Teamchef Dave Brailsford. Bernal werde sich nun erholen und sich neue Ziele für die Saison setzen.

Vor der 17. Etappe von Grenoble nach Meribel Col de la Loze lag er in der Gesamtwertung als 16. knapp über 19 Minuten hinter dem Führenden Primo? Roglic aus Slowenien. Am Sonntag war er auf dem 15. Teilstück eingebrochen und hatte alle Chancen eingebüßt. Beim Sieg am Dienstag des Bremers Lennard Kämna auf der 16. Etappe fiel er noch weiter zurück.

«Natürlich wollte ich nicht, dass meine Tour de France so endet, aber ich stimme zu, dass es unter den gegebenen Umständen die richtige Entscheidung für mich ist», wurde Bernal in der Team-Mitteilung zitiert. «Ich habe den größten Respekt vor diesem Rennen und freue mich schon jetzt darauf, in den kommenden Jahren wiederzukommen.» Im vergangenen Jahr hatte er die Frankreich-Rundfahrt als bislang jüngster Fahrer gewonnen.

© dpa-infocom, dpa:200916-99-581846/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Wirbel um Nairo Quintana - Zwischen Doping-Razzia und Terminhatz: Rad-WM mit Reizfigur. Doch 2020 ist alles anders. Immerhin vier Tage haben die Radsport-Verantwortlichen zwischen all den Top-Rennen freigeräumt. Und nun stören auch noch Nebengeräusche. Normalerweise ist die Straßenrad-WM ein Highlight, auf das Fahrer monatelang hinarbeiten. (Polizeimeldungen, 23.09.2020 - 11:28) weiterlesen...

Razzia bei der Tour de France - Quintana: «Nichts zu verstecken» - Verdächtige freigelassen. Zwei Verdächtige werden in der Nacht zum Mittwoch wieder freigelassen. Nach einer Doping-Razzia bei der Tour de France meldet sich Nairo Quintana erstmals zu Wort - und verteidigt sich. (Polizeimeldungen, 23.09.2020 - 10:18) weiterlesen...

Razzia bei der Tour de France - Quintana: «Nichts zu verstecken» - Verdächtige in Gewahrsam. Zwei Verdächtige bleiben derweil weiter in Gewahrsam und werden vernommen. Nach einer Doping-Razzia bei der Tour de France meldet sich Nairo Quintana erstmals zu Wort - und verteidigt sich. (Polizeimeldungen, 23.09.2020 - 09:04) weiterlesen...

Durchsuchung bei der Tour - Quintana äußert sich nach Razzia: «Völlig legale Präparate» Bogotá- Nach einer Razzia beim französischen Radsportteam Arkéa-Samsic noch während der Tour de France und der Aufnahme von Ermittlungen durch die Staatsanwaltschaft Marseille hat sich der kolumbianische Teamkapitän Nairo Quintana zu Wort gemeldet. (Polizeimeldungen, 23.09.2020 - 08:02) weiterlesen...

Tour de France - Vermuteter Doping-Fall: Verdächtige weiter im Gewahrsam. Es gebe weiter Vernehmungen, teilte die Staatsanwaltschaft Marseille mit. Marseille - Im vermuteten Doping-Fall bei der Tour de France bleiben ein Arzt und ein Krankengymnast zunächst im Polizeigewahrsam. (Polizeimeldungen, 23.09.2020 - 07:14) weiterlesen...

Tour de France - Dopingverdacht: Staatsanwaltschaft ermittelt nach Razzia. Doch wenige Tage nach der Tour de France kommen Details zu einer Durchsuchung beim Team Arkéa-Samsic ans Licht. Die Polizei nahm zwei Menschen in Gewahrsam, es drohen sogar fünf Jahre Gefängnis. Lange Zeit war es ruhiger um das Thema Doping im Radsport. (Polizeimeldungen, 22.09.2020 - 14:18) weiterlesen...