Motorsport, Formel 1

Sakhir - Das großzügige Fahrerlager von Bahrain bietet der Formel 1 viel Platz für hitzige Diskussionen und buntes Geschwätz.

06.04.2018 - 04:42:06

Formel 1 - Darüber wird im Fahrerlager von Bahrain auch gesprochen. Gesprächsstoff gibt es vor dem zweiten Saisonlauf am Sonntag genug.

REFORMEN: Die Pläne der Formel-1-Eigentümer für die Zukunft der Rennserie sind das bestimmende Thema abseits der Strecke. Am Freitag will die Geschäftsführung die Details für die Zeit ab 2021 verkünden. Ferrari und Mercedes haben schon Widerstand gegen einen drastischen Sparkurs, technische Vereinfachungen und die gleichmäßigere Verteilung der Einnahmen angekündigt. Die Formel-1-Chefs indes haben wohl die Mehrheit der Rennställe auf ihrer Seite und wollen zudem mit ihrem Programm den Weg für den Einstieg anderer Hersteller wie Porsche ebnen. Die Diskussion könnte zur Zerreißprobe werden.

WECHSELSPIEL: Weltmeister Lewis Hamilton würde sich gern auch als Motorrad-Pilot mit den Besten der Welt messen. «Ich wünschte, ich könnte auch in der MotoGP fahren», verrät der 33 Jahre alte Brite und erinnert an vergangene Zeiten, als John Surtees Titel auf zwei und vier Rädern holte. Doch der viermalige Champion weiß um das Risiko. «Die MotoGP-Fahrer könnten den ganzen Tag im Formel-1-Auto rumfahren, da kann ja wenig passieren. Aber wenn ich MotoGP fahre, würde ich stürzen, das machen sie ja alle. Und ich bin nicht bruchsicher», sagt Hamilton.

KONSEQUENZEN: Der größte Verlierer des Saisonstarts war das Haas-Team. Mit zwei Anfängerfehlern beim Boxenstopp in Melbourne vergab der US-Rennstall satte Punkte. Mit lockeren Rädern rollten die beiden Piloten Romain Grosjean und Kevin Magnussen kurz nach dem Reifenwechsel am Streckenrand aus. In Bahrain tauschen die Mechaniker deshalb ihre Positionen beim Boxenservice. «Aber nicht, weil sie einen Fehler gemacht haben, sondern um ihr Selbstvertrauen zurückzubekommen», sagt Teamchef Günther Steiner.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Grand Prix von Deutschland - Vettels brutaler Gefühlsabsturz in Hockenheim. Sebastian Vettel war schon lange weg, da stand das Resultat des Deutschland-Rennens erst endgültig fest. Dass Lewis Hamilton mit einer Verwarnung nachträglich davonkam, könnte das feurige Titel-Duell zusätzlich anheizen. Der Frust saß tief. (Sport, 23.07.2018 - 12:04) weiterlesen...

Geknickt. Der Ferrari-Pilot schied beim Großen Preis von Deutschland in Führung liegend 15 Runden vor Schluss aus. Sebastian Vettel geht nach seinem Unfall enttäuscht durchs Kiesbett am Hockenheimring. (Media, 22.07.2018 - 22:40) weiterlesen...

Hamilton behält Hockenheim-Sieg. Der Mercedes-Pilot bekam für ein verbotenes Manövers während des Formel-1-Rennens auf dem Hockenheimring eine Verwarnung. Schon bei einer möglichen Fünf-Sekunden-Strafe wäre er vom ersten auf den zweiten Platz hinter Teamkollege Valtteri Bottas gefallen. Hamilton war in der Safety-Car-Phase in die Boxengasse abgebogen und dann über die Linien und einen Grünstreifen zurück auf die Strecke gefahren. Hockenheim - Lewis Hamilton behält seinen Sieg beim Großen Preis von Deutschland. (Politik, 22.07.2018 - 19:52) weiterlesen...

Hamilton zu den Formel-1-Rennkommissaren: Zeitstrafe möglich. Der Brite hatte beim Formel-1-Rennen auf dem Hockenheimring die Linie mit seinem Silberpfeil zwischen der Boxengasse und der Strecke überquert. Das ist nicht erlaubt und kann von einer Verwarnung bis zu einer Zeitstrafe führen, erklärte Renndirektor Charlie Whiting. Möglich ist demnach auch eine Fünf- oder Zehnsekundenstrafe. Beide hätten gravierenden Einfluss auf den Rennausgang. Hockenheim - Lewis Hamilton und das Mercedes-Team müssen nach dem Großen Preis von Deutschland vor den Rennkommissaren antreten und um den Sieg des Briten bangen. (Politik, 22.07.2018 - 19:44) weiterlesen...

Auf dem Hockenheimring - «Ärgere mich sehr»: Bitteres Vettel-Aus - Sieg für Hamilton. Ein Ausrutscher bedeutet für den in Führung liegenden Ferrari-Star das Aus. Lewis Hamilton profitiert und übernimmt wieder die WM-Führung in der Formel 1. Sebastian Vettel erlebt beim vorerst letzten Deutschland-Rennen eine riesige Enttäuschung. (Sport, 22.07.2018 - 17:20) weiterlesen...

Hamilton siegt nach Vettel-Aus in Hockenheim. Der britische Mercedes-Pilot fuhr in Hockenheim von Startplatz 14 noch ganz nach vorn und profitierte vom vorzeitigen Aus seines Rivalen Sebastian Vettel. Der Ferrari-Pilot rutschte in Führung liegend 15 Runden vor Schluss ins Kiesbett und verpasste so den ersten Sieg bei seinem Heimrennen. Als Zweiter hinter Hamilton machte der Finne Valtteri Bottas einen Mercedes-Doppelerfolg perfekt. Hockenheim - Titelverteidiger Lewis Hamilton hat sich mit einem Sieg beim Großen Preis von Deutschland wieder an die Spitze der Formel-1-Gesamtwertung gesetzt. (Politik, 22.07.2018 - 17:02) weiterlesen...