Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Motorsport, Formel 1

Mugello - Ferrari-Pilot Sebastian Vettel hat für ein Formel-1-Rennen auf der Scuderia-Hausstrecke in Mugello geworben.

24.06.2020 - 04:42:05

Ferrari-Hausstrecke - Vettel wirbt für Formel-1-Rennen in Mugello

«Ich denke wirklich, dass Mugello es verdient, einen Formel-1-Grand-Prix auszurichten», sagte der 32-Jährige nach Testfahrten auf der Strecke nördlich von Florenz. Zuletzt hatte es Spekulationen gegeben, dass Mugello im Notkalender der Formel 1 als Gastgeber für ein Rennen einspringen könnte. Der 1974 fertiggestellte Kurs war bislang nur als Teststrecke genutzt worden.

Neben Mugello sind auch Rennen im italienischen Imola, in Portimao in Portugal und in Hockenheim im Gespräch. Alle Strecken standen nicht im ursprünglichen Kalender für 2020, könnten aber wegen der Nöte der Rennserie in der Corona-Pandemie nachrücken. «Es gibt eine Reihe guter europäischer Strecken, auf denen wir ein oder zwei Rennen hinzufügen könnten, um sicherzustellen, dass wir eine vollständige Saison haben», sagte Formel-1-Sportchef Ross Brawn zuletzt.

Starten soll die Saison am 5. und 12. Juli mit zwei Grand Prix in Österreich. Danach folgen weitere Rennen ohne Zuschauer in Budapest, zweimal Silverstone, Barcelona, Spa-Francorchamps und Monza. Die Formel 1 plant mit mindestens 15 Rennen bis Mitte Dezember. Zum Abschluss soll in Bahrain und Abu Dhabi gefahren werden.

Für den Neustart testen die meisten Teams derzeit den Regeln gemäß mit älteren Autos. «Ich war froh, wieder im Cockpit zu sitzen. Es war großartig, wieder dieses Gefühl im Auto zu haben und dies auf so einer spektakulären Strecke zu erleben», schwärmte Vettel. Er sei seit acht Jahren nicht mehr in Mugello gefahren. «Ich habe ein paar Runden gebraucht, mich wieder daran zu gewöhnen. Dann habe ich es wirklich genossen», sagte der Hesse, der Ferrari am Jahresende verlässt.

© dpa-infocom, dpa:200623-99-540271/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Formel 1 - Das muss man zum Großen Preis der Steiermark wissen. Ferrari-Star Sebastian Vettel will seinen Fehlstart vergessen machen. Nur eine Woche nach dem Formel-1-Auftakt in Österreich steht in Spielberg die zweite Etappe der Notsaison an. (Sport, 09.07.2020 - 07:10) weiterlesen...

Hintergrund - Das muss man zum Großen Preis der Steiermark wissen. Ferrari-Star Sebastian Vettel will seinen Fehlstart vergessen machen. Nur eine Woche nach dem Formel-1-Auftakt in Österreich steht in Spielberg die zweite Etappe der Notsaison an. (Sport, 09.07.2020 - 06:14) weiterlesen...

Ex-Weltmeister zurück - Formel-1-Comeback perfekt: Alonso ab 2021 bei Renault. Der zweimalige Weltmeister wird 2021 wieder für Renault in der Formel 1 starten. Fernando Alonso ist wieder zurück. (Sport, 08.07.2020 - 13:26) weiterlesen...

Ab 2021 wieder bei Renault - Comeback perfekt: Alonso kehrt in Formel 1 zurück. Der zweimalige Weltmeister kehrt 2021 zu seinem früheren Rennstall Renault zurück. Spielberg - Der Spanier Fernando Alonso gibt in der kommenden Saison sein Formel-1-Comeback. (Sport, 08.07.2020 - 13:20) weiterlesen...

Formel-1-Comeback - «Marca»: Alonso bekommt längerfristigen Vertrag bei Renault Spielberg - Fernando Alonso erhält bei seinem Formel-1-Comeback für Renault nach Angaben von «Marca» einen längerfristigen Vertrag. (Sport, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...

Formel 1 - Vettel hofft auf die Wende: «Chance, es besser zu machen» Spielberg - Nach seinem Debakel zum Formel-1-Neustart will Sebastian Vettel auf seiner Ferrari-Abschiedstournee gleich beim nächsten Grand Prix in Österreich Wiedergutmachung betreiben. (Sport, 08.07.2020 - 10:47) weiterlesen...