Motorsport, Formel 1

Lewis Hamilton kann beruhigt das Grand-Prix-Wochenende in Mexiko angehen.

26.10.2017 - 20:34:06

Hamilton gelassen - Vettel zieht schon Bilanz: «War es ein sehr gutes Jahr». Dem britischen Mercedes-Piloten reicht schon Platz fünf für seinen vierten Titel. Sein härtester Rivale versucht, sich mit einer positiven Saisonbilanz zu trösten.

Mexiko-Stadt - Sebastian Vettel zog nach dem für ihn schon fast verlorenen WM-Kampf mit Lewis Hamilton in Mexiko-Stadt schon einmal Bilanz. Der britische Mercedes-Pilot gönnte sich indes einen Spaß und spazierte mit einem Sombrero durch das Formel-1-Fahrerlager.

«Insgesamt war es ein sehr gutes Jahr. Niemand hat erwartet, dass wir so stark werden. Niemand hat uns so stark Mitte der Saison erwartet. Das ist positiv», sagte Ferrari-Pilot Vettel vor dem Grand-Prix-Wochenende. «Wir müssen den Weg fortsetzen.»

Es sei «bitter», dass bei den Rennen, bei denen Ferrari «die Chance hatte zu kämpfen», die Scuderia dazu nicht in der Lage war, sagte der viermalige Champion weiter und spielte auf die pannenreichen Asien-Wochen mit seinem Startcrash in Singapur und den Technik-Pleiten in Malaysia und Japan an. Wegen der Schwächephase verlor Ferrari schon in der vergangenen Woche beim Rennen in Austin die Konstrukteurs-Wertung an Mercedes.

Ganz will Vettel den Fahrer-Titel aber noch nicht abschreiben, auch wenn die Wahrscheinlichkeit gegen Null geht. «Es ist nicht vorbei. Es liegt nicht so sehr in unseren Händen, wie wir es gerne hätten, aber wir wollen die letzten drei Rennen gewinnen», meinte der Heppenheimer.

Hamilton konnte sich indes gelassen in Mexiko geben. Selbst wenn Vettel am Sonntag (20.00 Uhr) gewinnen sollte, würde dem 32 Jahre alten Briten ein fünfter Platz zum vierten Titel nach 2008, 2014 und 2015 genügen.

Nach der Sommerpause gaben der Deutsche und die Scuderia einen 14-Punkte-Vorsprung aus der Hand. Vor dem drittletzten Saisonlauf liegt Vettel nun 66 Punkte hinter Hamilton. Vettel hatte zuletzt im Juli in Ungarn gesiegt. Seitdem entschied Hamilton fünf von sechs Rennen für sich.

«Er hat sich seit der Sommerpause immer weiter gesteigert», lobte Valtteri Bottas seinen Mercedes-Teamkollegen. «Er verdient alle Anerkennung für seine Ergebnisse in diesem Jahr.»

Und das Autódromo Hermanos Rodríguez scheint den Silbernen zu liegen. Seit der Rückkehr in den Formel-1-Kalender vor zwei Jahren siegte zunächst Nico Rosberg vor Hamilton, 2016 lag der Brite vor dem späteren Weltmeister und Teamkollegen.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Hamilton nach Sieg bei Frankreich Grand Prix wieder Erster. Mit seinem dritten Saisonsieg übernahm der britische Mercedes-Pilot auch wieder die Führung in der WM-Wertung von seinem Ferrari-Rivalen Sebastian Vettel. Der Heppenheimer musste sich in Le Castellet nach einem Startcrash und einer Zeitstrafe mit Platz fünf begnügen und liegt nach acht Rennen 14 Punkte hinter dem Titelverteidiger. Zweiter wurde in dem ersten Rennen in Frankreich seit zehn Jahren der Niederländer Max Verstappen im Red Bull vor Kimi Räikkönen im zweiten Ferrari. Le Castellet - Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Frankreich gewonnen. (Politik, 24.06.2018 - 18:44) weiterlesen...

Großer Preis von Frankreich - Vettel verliert nach Crash WM-Führung an Sieger Hamilton. In Le Castellet profitiert der Brite von einem besseren Motor in seinem Mercedes und einem Startunfall seines Ferrari-Rivalen Sebastian Vettel. Der Deutsche kann schon bald auf Revanche hoffen. Lewis Hamilton hat die Führung in der Formel-1-WM zurückerobert. (Sport, 24.06.2018 - 17:54) weiterlesen...

Großer Preis von Frankreich - Hamilton nach Sieg wieder WM-Erster. Mit seinem dritten Saisonsieg übernahm der britische Mercedes-Pilot auch wieder die Führung in der WM-Wertung von seinem Ferrari-Rivalen Sebastian Vettel. Le Castellet - Formel-1-Pilot Lewis Hamilton hat den Großen Preis von Frankreich gewonnen. (Sport, 24.06.2018 - 17:52) weiterlesen...

Achtes Saisonrennen - Darauf muss man beim Großen Preis von Frankreich achten. Titelrivale Lewis Hamilton helfen auch ein paar zusätzliche Pferdestärken. Sebastian Vettel muss beim Formel-1-Rennen in Frankreich um seine WM-Führung bangen. (Sport, 24.06.2018 - 05:02) weiterlesen...

Vettel auf Rang drei - «Starkes Zeichen»: Hamilton in Frankreich auf der Pole. Formel-1-Spitzenreiter Sebastian Vettel sieht trotzdem Chancen für das Rennen. Ein neuer Motor verhilft Lewis Hamilton in Frankreich zur Pole Position. (Sport, 23.06.2018 - 18:36) weiterlesen...

Rennen auf Circuit Paul Ricard - Vettel sucht vor Frankreich-Quali das Ferrari-Potenzial. WM-Rivale Lewis Hamilton hat technisch aufgerüstet. Sebastian Vettel muss sich in der Formel-1-Qualifikation von Frankreich steigern, wenn er eine Chance auf die Pole Position haben will. (Sport, 23.06.2018 - 04:32) weiterlesen...