Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Handball, EM

Trondheim - Kapitän Uwe Gensheimer sah Rot, Bundestrainer Christian Prokop lange viel Leerlauf: Die deutschen Handballer haben zu Beginn ihrer Medaillen-Mission noch nicht den erhofften Glanz verbreitet.

09.01.2020 - 19:50:06

Sieg gegen die Niederlande - Deutsche Handballer mit glanzlosem EM-Auftakterfolg

Dank einer starken Vorstellung von Torwart Andreas Wolff und einer deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit landete der WM-Vierte vor 4000 Zuschauern in Trondheim am Ende dennoch einen ungefährdeten 34:23 (15:13)-Pflichtsieg gegen EM-Neuling Niederlande und verbuchte die ersten zwei Punkte in der Gruppe C.

Beste Werfer für das deutsche Team waren Rückraumspieler Kai Häfner und Kreisläufer Jannik Kohlbacher mit jeweils fünf Toren. Am Samstag steht das erste Schlüsselspiel der Endrunde gegen Titelverteidiger Spanien an. Dann muss eine deutliche Steigerung her.

Die deutsche Mannschaft benötigte einige Minuten, um im Turnier anzukommen. Zwei technische Fehler zu Beginn und ein verworfener Siebenmeter von Gensheimer waren Ausdruck der Anfangsnervosität. So dauerte es bis zur 8. Minute, ehe der WM-Vierte beim 4:3 erstmals in Führung ging.

Nun lief es zunächst rund im Spiel der DHB-Auswahl, die sich bis Mitte der ersten Halbzeit auf sechs Tore absetzte (10:4/15). Ausgerechnet ein eigener Siebenmeter wurde kurz darauf zum Nachteil für Deutschland: Gensheimer traf Oranje-Torwart Bart Ravensbergen vom Bundesliga-Aufsteiger HSG Nordhorn-Lingen mit seinem Wurf im Gesicht und sah dafür die Rote Karte.

Die Herausstellung des 33 Jahre alten Weltklasse-Linksaußen von den Rhein-Neckar Löwen brachte das DHB-Team aus dem Tritt. Leichte Fehler im Angriff und ungewohnt große Lücken in der Abwehr führten dazu, dass der komfortable Vorsprung beim 12:11 (24.) fast verspielt war.

Prokop, der an der Seitenlinie unzufrieden hin und her tigerte, reagierte mit einer Auszeit. «Es ist wichtig, dass wir wieder mit Dynamik und Überzeugung spielen», forderte der Bundestrainer von seinen Schützlingen. Bis zur Pause wurde es jedoch kaum besser. Dank Wolff, der im ersten Durchgang 39 Prozent der niederländischen Würfe abwehrte, ging es zumindest mit einer knappen Führung in die Kabine.

«Wenn wir mit mehr Überzeugung zu Werke gehen, bekommen wir das in den Griff», sagte Teammanager Oliver Roggisch zur Pause im ZDF. Doch die dringend benötigte Steigerung ließ zunächst auf sich warten. Vielmehr musste sich die deutsche Mannschaft nach einem Wechselfehler in doppelter Unterzahl dem kecken EM-Neuling entgegen stemmen, was dank starker Paraden von Wolff gelang.

Mitte der zweiten Halbzeit fand die Prokop-Truppe dann ihren Rhythmus wieder und setzte sich kontinuierlich ab. Den Niederländern ging nun zunehmend der Sprit aus, was dem DHB-Team viele einfache Tore ermöglichte. So stand letztlich doch noch ein deutlicher Erfolg auf der Habenseite, der Selbstvertrauen für den Turnierverlauf geben sollte.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Handball-EM - DHB-Team gegen Portugal ohne Gensheimer und Pekeler Stockholm - Die deutschen Handballer müssen zum EM-Abschluss gegen Portugal auf Kapitän Uwe Gensheimer und Abwehrstratege Hendrik Pekeler verzichten. (Sport, 25.01.2020 - 10:44) weiterlesen...

Handball-EM - Ex-Weltmeister Klein: DHB muss Bundestrainer stärken Stockholm - Der ehemalige Handball-Weltmeister Dominik Klein fordert vom Deutschen Handballbund eine klare und einheitliche Kommunikationspolitik sowie Ruhe und Rückendeckung für Bundestrainer Christian Prokop. (Sport, 25.01.2020 - 07:28) weiterlesen...

Handball-Europameisterschaft - Spannung garantiert: Spanien und Kroatien spielen um EM-Gold. 2005 wurden die Südeuropäer durch ein 40:34 Weltmeister. Am Sonntag geht es wieder um einen Titel. Trotz vieler Erfolge standen sich Spanien und Kroatien erst einmal im Endspiel eines großen Handball-Turniers gegenüber. (Sport, 25.01.2020 - 07:16) weiterlesen...

Europameisterschaft - Kroatien nach Handball-Krimi im EM-Finale gegen Spanien. Angeführt vom Kieler Duvnjak behalten die Kroaten in einem spektakulären Schlagabtausch mit Norwegen die Oberhand und treffen nun auf Spanien. Kroatien steht zum dritten Mal nach 2008 und 2010 im Finale der Handball-Europameisterschaft. (Sport, 24.01.2020 - 22:28) weiterlesen...

Handball-Europameisterschaft - Kroatien nach Handball-Krimi gegen Norwegen im EM-Finale. Angeführt vom Kieler Duvnjak behalten die Kroaten in einem spektakulären Schlagabtausch mit Norwegen erst nach zwei Zusatzschichten die Oberhand. Kroatien steht zum dritten Mal nach 2008 und 2010 im Finale der Handball-Europameisterschaft. (Sport, 24.01.2020 - 21:24) weiterlesen...

Handball-Europameisterschaft - Kroatien nach Sieg gegen Norwegen im EM-Finale Stockholm - Altmeister Domagoj Duvnjak hat Kroatien zum dritten Mal ins Endspiel der Handball-Europameisterschaft geführt und seinem künftigen Kieler Vereinskollegen Sander Sagosen die Chance auf den ersten Titel mit Norwegen genommen. (Sport, 24.01.2020 - 20:22) weiterlesen...