Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Handball, Männer

Test in Österreich - Siegreiche EM-Generalprobe für deutsche Handballer

06.01.2020 - 16:48:05

Test in Österreich - Siegreiche EM-Generalprobe für deutsche Handballer. Ihr abschließendes Testspiel vor der EM gewinnen die deutschen Handballer zwar letztlich verdient in Österreich. Aber die Partie zeigt vor allem die Defizite in der Offensive klar auf. Am 7. Januar beginnt die Reise zum Turnier.

Wien - Die deutschen Handballer treten die Reise zur Europameisterschaft mit einer erfolgreichen Generalprobe und auch noch jeder Menge Arbeit im Gepäck an.

Trotz des 32:28 (15:14)-Siegs im abschließenden Testspiel am Montag in Wien gegen Österreich hat die Mannschaft von Bundestrainer Christian Prokop noch erhebliches Steigerungspotenzial.

«Wir haben viel probiert, viel gewechselt, es sind viele wichtige Erkenntnisse dazu gekommen. Trotzdem konnten wir gewinnen, auch das ist wichtig», betonte Prokop im ARD-Interview. «Nach einer guten Anfangsphase bringen wir die Österreicher einfach zu leicht zurück, weil wir auch zu halbherzig in die Zweikämpfe gehen», kritisierte er, aber «am Ende ist es wichtig, dass wir bei uns geblieben sind».

Erst im zweiten Durchgang wurde die DHB-Auswahl etwas besser und setzte sich auch wegen einer erneut starken Leistung von Torhüter Johannes Bitter letztlich verdient durch. Bester Werfer der deutschen Mannschaft war Neuling Patrick Zieker mit sechs Toren. Am Dienstag wird die DHB-Auswahl von der österreichischen Hauptstadt ins norwegische Trondheim fliegen.

Dort startet das deutsche Team am 9. Januar (18.15 Uhr/ZDF) gegen die Niederlande in das von Norwegen, Österreich und Schweden ausgerichtete Turnier. Um die angepeilte Medaille zu erreichen, muss es sich aber klar steigern. Vor allem im ersten Durchgang lief kaum etwas zusammen. In der Offensive vergaben Kapitän Uwe Gensheimer, Hendrik Pekeler, Paul Drux und Co. zahlreiche gute Gelegenheiten. Und auch die hochgelobte Defensive funktionierte noch nicht wie gewünscht. Einen Spieler muss Prokop vor dem Auftaktspiel noch aus seinem Aufgebot streichen. Wer das sein wird, bleibt weiter offen.

Die Torhüter Andreas Wolff und Bitter wird es nicht treffen. Prokop hofft bei der EM auf Weltklasse-Leistungen seiner Keeper. Diesen Anspruch konnte Wolff im ersten Durchgang in Wien nicht erfüllen. Zwar wurde der 28-Jährige angesichts der Lücken im Innenblock von seinen Vorderleuten oft im Stich gelassen, sah beim ein oder anderen eigentlich harmlosen Wurf der Gastgeber aber auch unglücklich aus. Schon Mitte des ersten Durchgangs schimpfte Wolff vor sich hin.

Seine österreichischen Kollegen Thomas Bauer und Thomas Eichberger brachten die DHB-Auswahl dagegen phasenweise zur Verzweiflung. «Dass andere Mannschaften auch Torhüter haben, ist klar. Aber da müssen wir konsequenter sein», haderte Teammanager Oliver Roggisch zur Pause. Dabei hatte die DHB-Auswahl zunächst stark begonnen.

Warum sie danach derart abbaute, dürfte auch Prokop ein Rätsel sein. «Spielt nicht irgendwas, als würden wir das erste Mal zusammen spielen», kritisierte der Coach sein Team während einer Auszeit im zweiten Durchgang. Denn auch nach der Pause lief in der Offensive kaum etwas zusammen. Immerhin knüpfte der erneut nach dem Seitenwechsel eingesetzte Routinier Bitter an seine gute Leistung aus dem Testspiel gegen Island an.

Allein mit seiner Erfahrung und Abgezocktheit dürfte der 37-Jährige dem deutschen Team auch bei der EM eine große Hilfe sein. In den anderen Mannschaftsteilen fehlte es jedoch weitgehend an eben jener Abgeklärtheit. Erst Mitte des zweiten Durchgangs stand die Abwehr etwas besser, aber Routiniers wie Gensheimer blieben klar unter ihren Möglichkeiten.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Handball-EM - Wenig Zeit und viel zu tun: Die Baustellen im DHB-Team. Im laufenden Spielbetrieb müssen die Grundlagen für eine erfolgreiche Olympia-Qualifikation gelegt werden. Die EM ist Geschichte, doch für die deutschen Handballer geht es fast ohne Atempause in der Bundesliga weiter. (Sport, 27.01.2020 - 11:00) weiterlesen...

Endspiel in Stockholm - EM-Triumph für Spaniens Handballer: Sieg gegen Kroatien. Das spannende, aber torarme Finale steht bis zum Schluss auf Messers Schneide. Mit dem besseren Ende für Spanien. Kroatien wollte unbedingt den ersten EM-Titel. (Sport, 26.01.2020 - 18:22) weiterlesen...

Endspiel in Stockholm - Spanien erneut Handball-Europameister: Sieg gegen Kroatien. Der Titelverteidiger setzte sich am Sonntag im Endspiel in Stockholm gegen Kroatien mit 22:20 (12:11) durch. Vor 17.800 Zuschauern war Aleix Gomez mit fünf Toren bester Werfer beim Sieger. Stockholm - Spanien ist erneut Handball-Europameister. (Sport, 26.01.2020 - 18:10) weiterlesen...

Spanien erneut Handball-Europameister: Sieg gegen Kroatien. Der Titelverteidiger setzte sich im Endspiel in Stockholm gegen Kroatien mit 22:20 durch. Aleix Gomez war mit fünf Toren bester Werfer beim Sieger. Für Kroatien war Domagoj Duvnjak vom deutschen Rekordmeister THW Kiel ebenfalls fünfmal erfolgreich. Beide Teams hatten sich im Turnierverlauf gegen die deutsche Mannschaft durchgesetzt. Die DHB-Auswahl beendete die Endrunde als Fünfter. Stockholm - Spanien ist erneut Handball-Europameister. (Politik, 26.01.2020 - 18:10) weiterlesen...

Klarer Auftrag - Nach Platz fünf bei EM: Handballer nehmen Olympia ins Visier. Beim Sieg gegen Portugal holt das DHB-Team alles aus sich heraus und blickt der Olympia-Ausscheidung trotz einiger Defizite zuversichtlich entgegen. Die deutschen Handballer haben den letzten Kraftakt bei der EM erfolgreich bewältigt. (Sport, 26.01.2020 - 12:24) weiterlesen...

Versöhnlicher Turnierabschluss - Das EM-Zeugnis der deutschen Handballer. Doch wie waren die einzelnen Spieler während des Turniers drauf? Die Deutsche Presse-Agentur liefert eine Einzelkritik. Acht Spiele, sechs Siege: So lautet die EM-Bilanz der deutschen Handballer. (Sport, 26.01.2020 - 05:14) weiterlesen...