Handball, WM

Gegen Brasilien können die deutschen Handballer den nächsten Schritt in Richtung Hauptrunde der Heim-WM machen.

12.01.2019 - 05:02:05

Spiel gegen Brasilien - Zweite WM-Prüfung: Worauf es für die Handballer ankommt. Ein Sieg gegen die Südamerikaner ist das klare Ziel. Dafür dürften drei Aspekte entscheidend sein.

Berlin - Handball-Bundestrainer Christian Prokop und alle seine Spieler sind sich einig: Brasilien an diesem Samstag (18.15 Uhr/ZDF), das wird ein ganz anderer Gegner als die klar unterlegenen Koreaner im WM-Eröffnungsspiel.

«Wir wollen gut in das Turnier starten und haben mit Brasilien eine ganz andere Kragenweite vor uns», sagte Prokop. Physis, Abschlussstärke, Taktik: Die Südamerikaner sind in fast allen Belangen besser als die Asiaten. Dennoch ist ein Sieg für die deutsche Mannschaft Pflicht, um die Grundlage für den Einzug in die Hauptrunde zu legen. Auf folgende Dinge wird es dafür ankommen.

TORGEFAHR: Gegen Brasilien wird es sich die deutsche Mannschaft nicht erlauben können, so viele gute Chancen wie gegen Korea auszulassen. «Brasilien spielt schon seit fünf, sechs Jahren in der Formation zusammen», sagte Prokop. «Das ist ein eingespieltes, eingeschworenes Team.» Diszipliniert agieren die Brasilianer aber gerade in der Abwehrarbeit nicht immer. Diese Lücken in der Defensive sollte die DHB-Auswahl konsequent ausnutzen.

EUPHORIE: «Da war schon ein bisschen Pipi in den Augen», sagte Torhüter Silvio Heinevetter, als er sich an den lautstarken Empfang in der Berliner Mercedes-Benz Arena kurz vor dem Eröffnungsspiel erinnerte. «Es war eine super Atmosphäre.» Diese Stimmung soll die DHB-Auswahl auch zum zweiten Sieg tragen. Die Halle in Berlin wird erneut voll sein.

CLEVERNESS: Wie sehr sich die deutsche Mannschaft auf ihre Abwehr verlassen kann, zeigte sich auch gegen die Koreaner. Die Defensive ist das Aushängeschild von Prokops Mannschaft. Allerdings müssen sich Hendrik Pekeler, Patrick Wiencek, Finn Lemke und Co. noch ein wenig an die Regelauslegung der WM-Schiedsrichter gewöhnen. Allein in der ersten Hälfte gegen die Koreaner hatte die deutsche Mannschaft fünf Zwei-Minuten-Strafen kassiert, weil sie einige vermeidbare Fouls begangen hatte. «Sie wollen eine gemeinsame Linie fahren und auch eine attraktive Weltmeisterschaft bieten», sagte Prokop zu den Unparteiischen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Ruhetag bei WM - Deutsche Handball-Asse ziehen nach Köln um. Dort beginnt am Samstag die heiße Phase der Heim-WM. Und die Erinnerungen an die Domstadt sind keine schlechten. Nach dem erfolgreichen Vorrundenabschluss reisen die deutschen Handballer am Freitag von Berlin nach Köln. (Sport, 18.01.2019 - 05:12) weiterlesen...

Handball WM: Deutschland schlägt Serbien, jetzt gegen Island. Im letzten Gruppenspiel kam das Team von Bundestrainer Christian Prokop in Berlin am Abend zu einem klaren 31:23 gegen Serbien. Damit nehmen die Deutschen drei Punkte mit in die Hauptrunde. Dort treffen sie neben Island noch auf Kroatien und Europameister Spanien. Berlin - Deutschlands Handballer haben die Vorrunde bei der Heim-WM ungeschlagen als Gruppenzweiter abgeschlossen und treffen zum Hauptrundenauftakt am Samstag auf Island. (Politik, 17.01.2019 - 22:10) weiterlesen...

Sprungwurf. Die DHB-Auswahl gewann locker mit 31:23. Am Samstag nimmt die Mannschaft in Köln den Kampf um das angepeilte Halbfinal-Ticket auf. Deutschlands Kapitän Uwe Gensheimer setzt im WM-Spiel gegen Serbien in Berlin zum Wurf an. (Media, 17.01.2019 - 20:56) weiterlesen...

Deutsche Handballer siegen gegen Serbien - Vorrunde zuende. Im letzten Gruppenspiel kam das Team von Bundestrainer Christian Prokop vor 13 500 Zuschauern in Berlin zu einem 31:23 gegen Serbien. Beste Werfer für die DHB-Auswahl, die 3:1 Punkte in die Hauptrunde nach Köln mitnimmt, waren Matthias Musche mit fünf Toren sowie Paul Drux und Jannik Kohlbacher mit jeweils vier Toren. Die Abschlussplatzierung der deutschen Mannschaft in der Gruppe A und der erste Gegner in der nächsten WM-Phase am Samstag standen noch nicht fest. Berlin - Deutschlands Handballer haben die Vorrunde bei der Heim-WM ungeschlagen abgeschlossen. (Politik, 17.01.2019 - 20:02) weiterlesen...

Handball-WM - DHB-Team bereit für die Hauptrunde - Sieg gegen Serbien Berlin - Jetzt kann die heiße WM-Phase beginnen: Die deutschen Handballer haben sich mit einem lockeren Erfolg gegen Serbien auf die Hauptrunde der Heim-WM eingestimmt. (Sport, 17.01.2019 - 19:40) weiterlesen...

Deutsche Handballer schließen WM-Vorrunde gegen Serbien ab. Das bereits für die nächste Runde qualifizierte Team von Bundestrainer Christian Prokop muss auf Rückraumspieler Steffen Weinhold verzichten, der wegen einer Zerrung ausfällt. Ansonsten stehen dem Coach alle Spieler zur Verfügung. Für die DHB-Auswahl ist es die letzte Partie in der Berliner Mercedes-Benz Arena. Mit einem Sieg gegen die Serben will sich die Mannschaft Schwung für die Hauptrunde holen, die für Deutschland am Samstag in Köln losgeht. Berlin - Die deutschen Handballer schließen am Abend mit der Partie gegen Serbien die Vorrunde der Heim-Weltmeisterschaft ab. (Politik, 17.01.2019 - 06:48) weiterlesen...