Ryder Cup, Donald

Engländer Luke Donald zu Europas Ryder-Cup-Kapitän ernannt

01.08.2022 - 17:00:04

Der englische Golfprofi Luke Donald ist Europas neuer Kapitän für den Ryder Cup 2023. Knapp zwei Wochen nach der Absetzung des Schweden Henrik Stenson ernannte die Ryder Cup Europe den 44-Jährigen.

Der traditionsreiche Kontinentalwettbewerb, bei dem ein europäisches gegen ein US-Team antritt, findet vom 25. September bis 1. Oktober 2023 in Rom statt.

«Ich bin unglaublich stolz, zum europäischen Ryder-Cup-Kapitän für 2023 ernannt zu werden. Es ist wirklich eine der größten Ehren, die einem Golfer zuteil werden kann, ein Team von Gleichgesinnten anzuführen und ein Botschafter für einen ganzen Kontinent zu sein», sagte Donald laut der Mitteilung. «Ich fühle mich sehr privilegiert, dass man mir diese Verantwortung übertragen hat, und ich nehme sie nicht auf die leichte Schulter.»

Donald mit perfekter Ryder-Cup-Bilanz

Europas Ryder-Cup-Direktor Guy Kinnings zeigte sich mit der Wahl von Donald sehr zufrieden «Luke ist ein ehemaliger Weltranglistenerster, der eine hervorragende Ryder-Cup-Bilanz vorweisen kann und somit zweifellos die Voraussetzungen mitbringt, um ein erfolgreicher europäischer Kapitän zu sein.» Donald war 56 Wochen lang die Nummer eins der Golf-Welt. Viermal spielte er im Ryder Cup, und viermal gewann er mit den Europäern den Titel.

Donalds Vorgänger Stenson war vor knapp zwei Wochen als europäischer Ryder-Cup-Kapitän abgesetzt worden, weil er zu dem Zeitpunkt kurz vor einem Wechsel zur umstrittenen und von Saudi-Arabien finanzierten LIV Golf Series stand. Mittlerweile spielt der 46-Jährige auf der konkurrierenden Golf-Tour und gewann am Sonntag bereits bei seinem Debüt das LIV-Turnier in Bedminster/US-Bundesstaat New Jersey.

@ dpa.de