Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Golf, Masters

Bernhard Langer ist mit 63 Jahren der älteste Golfprofi beim 84.

13.11.2020 - 23:46:09

Majorturnier - Golf-Senior Langer sorgt beim Masters für Rekorde. Masters in Augusta. Doch das hohe Alter hält den Anhausener nicht davon ab, bei seinem geliebten Majorturnier Rekorde zu brechen.

Augusta - Deutschlands Golf-Idol Bernhard Langer hat nach einem starken Auftakt beim 84. Masters einen Rekord aufgestellt und als ältester Spieler der Turniergeschichte den Cut geschafft.

Der 63-Jährige aus Anhausen benötigte für seine ersten beiden Runden im Augusta National Golf Club insgesamt 141 Schläge und lag am Ende des zweiten Tages auf dem geteilten 27. Rang. «Ich weiß auch nicht, was das Geheimnis ist. Ich liebe den Platz und hatte schon ein paar gute Resultate hier», sagte Langer bei Sky.

Als die zweite Runde am Freitagabend wegen der einsetzenden Dunkelheit vorzeitig abgebrochen wurde, waren gleich vier Golfer mit 135 Schlägen an der Spitze: Die beiden US-Amerikaner Dustin Johnson und Justin Thomas, der Mexikaner Abraham Ancer sowie der Australier Cameron Smith. Titelverteidiger Tiger Woods belegte nach zehn gespielten Löcher Platz 22.

Am Freitagmorgen hatte Langer zunächst seine am Vortag abgebrochene Auftaktrunde mit 68 Schlägen beendet und damit seinen persönlichen Rekord eingestellt. Bei seinen 36 Masters-Auftaktrunden zuvor konnte er dieses Resultat nur 1993 erreichen - das Jahr seines zweiten Masters-Triumphs. In der zweiten Runde des Traditionsturniers brauchte der älteste Teilnehmer im Feld anschließend 73 Schläge.

Langer, der seit über einem Jahrzehnt auf der US-Senioren-Tour von Sieg zu Sieg eilt, kennt den Par-72-Kurs an der Magnolia Lane wie kaum ein anderer. Der Masters-Champion von 1985 und 1993 spielte auf seiner Auftaktrunde mit sechs Birdies seine ganze Erfahrung aus. Im zweiten Durchgang leistete sich der Routinier zwar fünf Bogeys, trotzdem reichte es für den Sprung ins Wochenende, womit er Tommy Aaron als ältesten Spieler ablöst. Der Amerikaner war im Jahr 2000 ebenfalls 63 Jahre alt, aber ein paar Tage jünger als Langer.

Das Masters war wegen der Corona-Pandemie von April in den November verlegt worden. Zuschauer sind auf dem Golfplatz in diesem Jahr aufgrund der Hygienemaßnahmen nicht zugelassen.

© dpa-infocom, dpa:201113-99-324822/7

@ dpa.de