Fußball, Bundesliga

Zum Hinrunden-Finale bieten Hannover 96 und Bayer Leverkusen nochmal beste Fußball-Unterhaltung.

18.12.2017 - 07:16:06

Nach 4:4 gegen Hannover - Leverkusen will nach Acht-Tore-Spektakel im Pokal nachlegen. Vor allem bei der Werkself hält sich die Freude über das 4:4 aber in Grenzen.

Hannover - Nach dem spektakulärem Torfestival setzte Heiko Herrlich das letzte Ziel des Jahres fest. «Wir müssen uns jetzt gut erholen und versuchen, im Pokal weiterzukommen», sagte der Trainer von Bayer Leverkusen nach dem unterhaltsamen 4:4 (2:3) bei Aufsteiger Hannover 96.

Der Vierte der Fußball-Bundesliga trifft am Mittwoch im Cup-Wettbewerb auf Borussia Mönchengladbach, die punktgleiche Nummer sechs. Was für die Zuschauer beste Unterhaltung war, konnte den Trainer der Leverkusener nicht zufriedenstellen.

«Wir hatten zwei Großchancen, um den Sack zuzumachen», monierte Herrlich: «Da sieht man, was der Mannschaft noch fehlt.» Allerdings war in Hannover auch zu sehen, dass Leverkusen sich verändert hat. Nach der schwachen und enttäuschenden Vorsaison hat Herrlich das Bayer-Team wieder in die Spitzengruppe der Liga geführt.

Das sah auch Andre Breitenreiter so, der die Veränderung ungefragt ansprach. Bayer sei wieder eine «absolute Spitzenmannschaft», lobte der Trainer der Hannoveraner. «Die spielen mit Präzision und Schnelligkeit nach vorne», lobte der Coach des Gegners.

Gegen Mönchengladbach will Bayer die gute Hinrunde abrunden, muss aber eventuell auf zwei wichtige Spieler verzichten. Lars und Sven Bender seien «angeschlagen», sagte Herrlich, der die Zwillinge zur Halbzeit ausgewechselt hatte. Sven habe wieder Rippenschmerzen, «Lars hat einen Schlag aufs Knie bekommen», berichtete der Trainer: «Die Diagnostik läuft.»

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Montagsspiel - Frankfurter Doppelerfolg: 2:1-Sieg und Fanproteste friedlich. Das war erwartet. Gewalt gab es beim Spiel Frankfurt gegen Leipzig aber nicht. Beim ersten Montagsspiel in dieser Bundesliga-Saison ist es zu Fanproteste gekommen. (Sport, 20.02.2018 - 05:44) weiterlesen...

Proteste bleiben friedlich - Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig Frankfurt/Main - Begleitet von den angekündigten Fanprotesten hat Eintracht Frankfurt das turbulente erste Montagabendspiel dieser Saison gewonnen und entwickelt sich in der Fußball-Bundesliga immer mehr zu einem Champions-League-Kandidaten. (Sport, 19.02.2018 - 22:46) weiterlesen...

Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig. Die Hessen überholten den Vize-Meister durch ihren elften Saisonsieg in der Tabelle und kletterten auf Rang drei. Leipzig rutschte auf Platz fünf ab. Wegen der Proteste der Fans konnten beide Halbzeiten erst mit einiger Verspätung angepfiffen werden. In dieser Saison gibt es erstmals fünf Montagsspiele, Fans in ganz Deutschland lehnen diesen Termin ab. Frankfurt/Main - Begleitet von Fan-Protesten hat Eintracht Frankfurt das erste Montagsspiel dieser Bundesliga-Saison 2:1 gegen RB Leipzig gewonnen. (Politik, 19.02.2018 - 22:44) weiterlesen...

1. Bundesliga: Frankfurt gewinnt Montagsspiel gegen Leipzig Am 23. (Sport, 19.02.2018 - 22:38) weiterlesen...

Hörfunk-Nachrichten - Montag, 19. Februar 2018 - 22.00 Uhr (Politik, 19.02.2018 - 21:44) weiterlesen...

Fanproteste gegen Montagsspiel verzögern Anpfiff in Frankfurt. Die Partie am Montagabend begann mit gut fünfminütiger Verspätung, weil Anhänger hinter der Bande im Innenraum protestierten. Die Deutsche Fußball Liga hat in dieser Saison erstmals fünf Montagsspiele eingeführt, um Europa-League-Teilnehmern wie Leipzig vor ihrem nächsten Bundesliga-Spiel eine längere Erholungspause einzuräumen. Viele Anhänger halten den Montagabend jedoch für einen besonders fan-unfreundlichen Termin. Frankfurt/Main - Der Anpfiff des Fußball-Bundesliga-Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig hat sich wegen Fan-Protesten verzögert. (Politik, 19.02.2018 - 20:48) weiterlesen...