Fußball, Bundesliga

Wolfsburg - Der VfB Stuttgart hat mit dem neuen Trainer Tayfun Korkut den zweiten Auswärtspunkt der Saison geholt.

03.02.2018 - 17:30:05

Gomez trifft bei Rückkehr - Stuttgart holt bei Korkut-Debüt unentschieden in Wolfsburg

Mit dem Nachfolger von Hannes Wolf als Coach kam der schwäbische Fußball-Bundesligist am Samstag zu einem 1:1 (0:1) beim VfL Wolfsburg, steckt damit aber weiter im Abstiegskampf und bleibt die auswärtsschwächste Mannschaft der Liga. Die Wolfsburger liegen weiterhin nur drei Punkte vor dem VfB. Für die Gäste traf der erst vor wenigen Wochen vom VfL gekommene Mario Gomez (60.). Das Führungstor der Hausherren hatte Divock Origi (24.) erzielt.

Bei seinem Debüt als VfB-Trainer richteten sich die Objektive der Fotografen zunächst vor allem auf Korkut - und natürlich auf Gomez. Der Fußball-Nationalspieler war 501 Tage Angestellter des VW-Vereins und zeigte bei seiner Rückkehr nach Wolfsburg vor 24 378 Zuschauern eine Vorstellung mit deutlicher Steigerung nach der Pause.

Der bei der offiziellen Verabschiedung vor dem Anpfiff von den VfL-Fans gefeierte Gomez mühte sich im Angriff lange vergeblich. Der um einen WM-Startplatz kämpfende Angreifer bekam zu wenig Anspiele, die er verwerten konnte. Dass er seinen Torinstinkt nicht verloren hat, bewies Gomez jedoch bei seinem Treffer: Einen Schuss von Dennis Aogo lenkt er aus knapp fünf Metern ins Netz.

Auf der Gegenseite spielte Origi auf Gomez? ehemaliger Stammposition beim VfL. Der Belgier interpretierte die Rolle als Mittelstürmer zunächst mit mehr Sprints, überzeugte indes nur 45 Minuten. Origi hatte immerhin den Überblick, als Yunus Malli dem unaufmerksamen VfB-Außenverteidiger Andreas Beck den Ball abnahm und passte: Überlegt schob Origi die Kugel aus rund 20 Metern zur Führung ins lange Eck.

Korkut, der vor vier Jahren sein Debüt als Trainer von Hannover 96 an gleicher Stelle gewonnen hatte, brachte fünf neue Spieler im Vergleich zur letzten VfB-Niederlage unter Wolf. Die umgebaute Startelf mit Neuzugang Erik Thommy wirkte zunächst verunsichert, steigerte sich indes nach der Pause.

Der VfL dominierte nur in der ersten Halbzeit das Geschehen. Die Wolfsburger, ohne Last-Minute-Transfer Admir Mehmedi und Stuttgart-Rückkehrer Josip Brekalo in der Startelf, hatten mehr Ballbesitz und besaßen die besseren Torchancen. Nach dem Wechsel baute der VfL jedoch deutlich ab.

Das hatte auch mit Korkuts Umstellungen zu tun. Kapitän Christian Gentner begann als Zehner und rückte nach einer knappen halben Stunde mehr auf Linksaußen, während Thommy zentraler agierte. Besser wurde es jedoch erst, als der neue Coach nach der Pause mit Daniel Ginczek eine zweite Spitze brachte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Keeper-Transfer - Abschied von Bayer: Leno wechselt zum FC Arsenal. Wengers Nachfolger Emery ist für eine erfolgreiche Zukunft eifrig auf Personalsuche - und hat in DFB-Keeper Leno nun die Wunschlösung für das Tor gefunden. Beim FC Arsenal hat nach 22 Jahren Arsène Wenger eine neue Zeitrechnung begonnen. (Sport, 19.06.2018 - 21:10) weiterlesen...

Keeper-Transfer - Leno-Wechsel von Leverkusen zum FC Arsenal perfekt. Bayer gab den Transfer nun offiziell bekannt, nachdem der 26-Jährige den Medizincheck erfolgreich absolviert hatte. London - Der Wechsel von Torwart Bernd Leno vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum FC Arsenal in die englische Premier League ist perfekt. (Sport, 19.06.2018 - 20:56) weiterlesen...

Hasenhüttl-Nachfolge - Mintzlaff: RB Leipzig lässt sich mit Trainer weiter Zeit. Clubchef Oliver Mintzlaff sagte dem Internetportal «RBLive» und der «Mitteldeutschen Zeitung», man lasse sich nicht hetzen, da man intern von der Wunschlösung absolut überzeugt sei. Leipzig - RB Leipzig nimmt sich bei der Trainersuche weiter Zeit. (Sport, 19.06.2018 - 16:00) weiterlesen...

Medien: Leno wechselt zu Arsenal. Nach übereinstimmenden Informationen von «Kicker» und «Sport Bild» soll der Keeper morgen nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden. Er soll dort einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Der FC Arsenal spielt als Sechster der Premier League in der kommenden Saison in der Europa League. An dem 26-Jährigen sollen auch Atletico Madrid und der SSC Neapel interessiert gewesen sein, Leno selbst hatte einen Wechsel nach London aber stets präferiert. Leverkusen - Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. (Politik, 18.06.2018 - 18:50) weiterlesen...

Medienberichte - Torwart Leno verlässt Leverkusen - Vorstellung bei Arsenal. Leverkusen - Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. Nach übereinstimmenden Medieninformationen von «Kicker» und «Sport Bild» soll der Keeper schon am 19. Juni nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden. Medienberichte - Torwart Leno verlässt Leverkusen - Vorstellung bei Arsenal (Unterhaltung, 18.06.2018 - 18:34) weiterlesen...

Medien: Werders Garcia soll erneut ausgeliehen werden. Bremen  - Fußball-Profi Ulisses Garcia vom Bundesligisten Werder Bremen soll nach Informationen des Online-Portals Deichstube erneut verliehen werden. Der Schweizer steht demnach vor einem Wechsel in seine Heimat zum Meister Young Boys Bern. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger war 2015 für rund 500 000 Euro von den Grashoppers Zürich zu Werder gekommen, konnte sich in Bremen aber nicht durchsetzen. Bereits in der vergangenen Saison war er an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. Garcias Vertrag in Bremen läuft im Sommer 2019 aus. Medien: Werders Garcia soll erneut ausgeliehen werden (Politik, 13.06.2018 - 09:48) weiterlesen...