Fußball, Bundesliga

Was der VfB Stuttgart und Hannover 96 beim 1:1 zeigen, ist über weite Strecken dürftig.

14.04.2018 - 18:44:05

30. Spieltag - Remis in Stuttgart - VfB und 96 ganz nah am Saisonziel. Richtig aufregend wird es erst kurz vor Schluss. Dennoch sind beide Teams ihrem Saisonziel nun ganz nah.

Stuttgart - Freud und Leid lagen in Stuttgart ganz eng beieinander. Während VfB-Coach Tayfun Korkut nach dem 1:1 gegen Hannover 96 zerknirscht von einem «bitteren Ende» sprach, freute sich sein Kollege André Breitenreiter neben ihm über einen ganz wichtigen Auswärtspunkt.

«Die Mannschaft hat Charakter gezeigt», sagte Hannovers Trainer nach dem späten Ausgleichstreffer von Torjäger Niclas Füllkrug (90. Minute +1). «Das tut natürlich richtig gut.» Korkut und seine Stuttgarter dagegen schlichen trotz des schönen Führungstreffers von Erik Thommy (53.) weitgehend enttäuscht aus der Arena.

Dabei sind beide Teams ihrem großen Ziel wieder um einen Punkt näher gekommen. Während der VfB sich angesichts von aktuell zwölf Punkten vor dem Relegationsrang und noch vier ausstehenden Spielen ohnehin kaum noch Sorgen machen muss, dürfte auch bei den Niedersachsen nicht mehr viel schief gehen. Sollte der FSV Mainz 05 am Montag nicht gegen den SC Freiburg gewinnen, wäre Stuttgart bereits gerettet.

«Wir sind ganz nah dran», sagte Korkut. Im Endspurt muss er jedoch möglicherweise auf die Verteidiger Benjamin Pavard und Andreas Beck verzichten, die sich beide verletzten.

Breitenreiter dagegen dürfte gänzlich sorgenfrei die Heimreise angetreten haben. Neun Punkte Vorsprung hat Hannover vor dem Relegationsrang. Gewinnt Freiburg in Mainz, bleiben es neun. «Aber ich werde nicht vorm Fernseher sitzen und mitzittern», sagte Breitenreiter.

Ins Zittern gerieten auch die Stuttgarter Zuschauer nicht. Die beiden Aufsteiger standen vor allem im ersten Durchgang tief und versuchten in erster Linie, fußballerische Ansätze des Gegners zu verhindern. Die einzige Großchance hatte zunächst Nationalstürmer Mario Gomez (24.), der aber an 96-Torhüter Philipp Tschauner scheiterte.

Am interessantesten war ansonsten, dass bei 96 Timo Hübers in der Innenverteidigung zu seinem Bundesliga-Debüt kam. Der 21-Jährige bekam jedoch meist genauso wenig zu tun wie sein VfB-Abwehrkollege Timo Baumgartl, der nach einer Gehirnerschütterung sein Comeback gab.

Beide Mannschaften fanden in der Regel kaum Lösungen gegen die jeweils kompakte Mittelfeldreihe des Gegners. Auf VfB-Seite waren Stürmer Daniel Ginczek sowie Thommy noch die auffälligsten Akteure. Aber auch die zumeist scharf getretenen Flanken und Eckbälle von Thommy fanden ihn und Gomez nur selten.

Kurz nach der Pause ergriff Thommy jedoch die Initiative. Nach Vorlage von Dennis Aogo beförderte der 23-Jährige den Ball aus rund 18 Metern sehenswert ins rechte Toreck. Kurz zuvor war Hannovers Felix Klaus (48.) mit einem Flachschuss am ehemaligen 96-Keeper Ron-Robert Zieler gescheitert.

Ansonsten fiel dem Team von Breitenreiter nicht viel ein. Erst in der Nachspielzeit köpfte Füllkrug zum Ausgleichstreffer über Zieler hinweg ins Tor. «Ich freue mich, dass wir in letzter Minute den Ausgleich erzielt haben», sagte Füllkrug. «Das war auch verdient.»

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Marketing, Spiele, Training - USA-Strapazen für die Marke FC Bayern. In Philadelphia und Miami sind Juventus Turin und Manchester City die Gegner. Für Boss Rummenigge ist die Werbetour im globalen Wettbewerb alternativlos. Der Trainer macht eine forsche Ankündigung. Den WM-Teilnehmern des FC Bayern bleibt die anstrengende USA-Reise erspart. (Sport, 23.07.2018 - 13:02) weiterlesen...

Hochkarätige Testspiele - FC Bayern startet USA-Reise - Tests gegen Juventus und Pep. Für die Mannschaft des neuen Trainers Niko Kovac stehen beim einwöchigen Trip zwei hochkarätige Testspiele an. In Philadelphia trifft der deutsche Fußball-Meister auf den neuen Cristiano-Ronaldo-Club Juventus Turin. München - Der FC Bayern München reist am Montag (8.30 Uhr) in die USA. (Unterhaltung, 23.07.2018 - 05:02) weiterlesen...

Hertha BSC: Auch Darida verpasst Saisonstart. Wie die Berliner mitteilten, muss der Tscheche wegen einer Anfang Juli erlittenen Verletzung komplett mit dem Training aussetzen. Im ersten Testspiel der Vorbereitung in Stahnsdorf hatte sich Darida bei einem Zweikampf das Knie verdreht und sich dabei ein Kochenmarksödem zugezogen. Wie lange Darida ausfallen wird, ist noch unklar. Berlin - Fußball-Bundesligist Hertha BSC muss nach Davie Selke zum Saisonstart auch ohne Vladimir Darida auskommen. (Politik, 22.07.2018 - 12:34) weiterlesen...

Keine Boateng-Garantie - Kovac besiegt Tuchel: «Nicht überbewerten». Der will Nationalspieler Boateng nach Paris locken. Etliche Stars fehlen am Wörthersee, trotzdem gibt es Fingerzeige vor der USA-Reise: Ein Debütant ist happy - und ein Flop punktet. Niko Kovac glückt im ersten Bayern-Spiel ein Prestigeerfolg gegen Thomas Tuchel. (Sport, 22.07.2018 - 09:40) weiterlesen...

Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1. Beide Mannschaften traten in Österreich ohne ihre WM-Teilnehmer an. Kovac und Tuchel mussten stattdessen zahlreiche Nachwuchsakteure aufbieten. Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Politik, 21.07.2018 - 19:48) weiterlesen...

Premierenspiel - Kovac feiert Erfolg gegen Tuchel - Bayern besiegen PSG 3:1. Der deutsche Fußball-Meister besiegte in Klagenfurt den französischen Meister Paris Saint-Germain mit Neu-Coach Thomas Tuchel 3:1 (0:1). Klagenfurt - Niko Kovac hat bei seinem Premierenspiel als Trainer des FC Bayern München einen Prestigeerfolg gefeiert. (Sport, 21.07.2018 - 18:14) weiterlesen...