Fußball, Bundesliga

Tedesco wird Nachfolger - FC Schalke 04 trennt sich von Trainer Weinzierl

09.06.2017 - 17:08:06

Tedesco wird Nachfolger - FC Schalke 04 trennt sich von Trainer Weinzierl. Gelsenkirchen - Der FC Schalke 04 hat sich nach einer enttäuschenden Saison von Trainer Markus Weinzierl getrennt. Das teilte der Fußball-Bundesligist am 9. Juni mit.

  • Aus - Foto: Ina Fassbender

    Trainer Markus Weinzierl muss beim FC Schalke 04 nach nur einer Saison wieder gehen. Foto: Ina Fassbender

  • Nachfolger - Foto: Sebastian Kahnert

    Domenico Tedesco wird neuer Trainer vom FC Schalke 04. Foto: Sebastian Kahnert

Aus - Foto: Ina FassbenderNachfolger - Foto: Sebastian Kahnert

Neuer Coach bei dem Revierclub wird Domenico Tedesco, der vom Zweitligisten FC Erzgebirge Aue kommt. Der 31-Jährige erhält einen Zweijahresvertrag.

Der 42 Jahre alte Weinzierl hatte den Trainerposten in Gelsenkirchen erst zu Beginn der vergangenen Saison angetreten und beendete die Spielzeit mit dem ambitionierten Club auf dem zehnten Platz.

Tedesco hatte in der abgelaufenen Saison den Zweitligisten Erzgebirge Aue vor dem 24. Spieltag auf dem letzten Tabellenplatz übernommen und mit einer starken Bilanz von 20 Punkten aus elf Spielen auf Rang 14 geführt und vor dem Abstieg gerettet. Er hatte in Aue eine Ausstiegsklausel, sein Vertrag wurde nach Angaben der Sachsen aufgelöst. Nach dpa-Informationen zahlt der FC Schalke 04 eine Ablösesumme im sechsstelligen Bereich für den Trainer.

Vor seiner Zeit auf Schalke trainierte Weinzierl den FC Augsburg (2012 - 2016) und Jahn Regensburg (2008 - 2012).

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Luca Waldschmidt wechselt vom Hamburger SV zum SC Freiburg. «Wir sehen bei Luca noch viel Potenzial und waren bekanntlich schon lange an einem Wechsel zum Sport-Club interessiert. Jetzt sind wir froh, dass es geklappt hat», sagte Freiburgs Sportdirektor Klemens Hartenbach. Zu Vertragsinhalten machte der Club wie üblich keine Angaben. Laut Fachmagazin «kicker» hatte U21-Nationalspieler Waldschmidt beim HSV eine Ausstiegsklausel über fünf Millionen Euro. Freiburg - Der SC Freiburg hat Luca Waldschmidt vom Hamburger SV verpflichtet. (Politik, 24.05.2018 - 11:52) weiterlesen...

RB Leipzig weiter auf Trainersuche. Leipzig - RB Leipzig steht bei den Planungen für die kommende Saison weiterhin unter hohem Zeitdruck. Am 26. oder 27. Juli steht bereits das erste Qualifikationsspiel zur Europa League an - und noch hat der Fußball-Bundesligist keinen neuen Trainer als Nachfolger für Ralph Hasenhüttl gefunden. «Es gibt keinen neuen Stand. Alles ist offen», bestätigte der Fußball-Bundesligist der Deutschen Presse-Agentur. Es hatte am Donnerstag erneut Spekulationen gegeben, dass RB-Sportdirektor Ralf Rangnick wie schon 2015 in Doppelfunktion als Trainer zurückkehren könnte. RB Leipzig weiter auf Trainersuche (Politik, 24.05.2018 - 11:46) weiterlesen...

Spekulationen um Rangnick - RB Leipzig weiter auf Trainersuche. Leipzig - RB Leipzig steht bei den Planungen für die kommende Saison weiterhin unter hohem Zeitdruck. Am 26. oder 27. Juli steht bereits das erste Qualifikationsspiel zur Europa League an - und noch hat der Bundesligist keinen neuen Trainer als Nachfolger für Ralph Hasenhüttl gefunden. Spekulationen um Rangnick - RB Leipzig weiter auf Trainersuche (Sport, 24.05.2018 - 11:34) weiterlesen...

Nach Klassenerhalt - Schmadte deutet Wolfsburger Neuaufbau mit Labbadia an Wolfsburg - Wolfsburgs neuer Sport-Geschäftsführer Jörg Schmadtke hat angedeutet, dass er den Neuaufbau beim VfL Wolfsburg mit Trainer Bruno Labbadia angehen will. (Sport, 23.05.2018 - 12:02) weiterlesen...

Leno-Zukunft offen - Hradecky-Transfer nach Leverkusen perfekt Leverkusen - Bayer Leverkusen hat schon vor der endgültigen Klärung der Zukunft von Nationaltorhüter Bernd Leno den Transfer von Lukas Hradecky perfekt gemacht. (Sport, 23.05.2018 - 11:42) weiterlesen...

Angebliches Interesse - Völler und Wendell betonen: Bisher keine Anfrage von PSG Leverkusen - Der französische Fußball-Meister Paris Saint-Germain hat nach Angaben von Bayer Leverkusens Sportchef Rudi Völler noch kein Angebot für Linksverteidiger Wendell hinterlegt. (Sport, 23.05.2018 - 09:58) weiterlesen...