Fußball, Champions League

Robert Lewandowski will unbedingt spielen.

11.04.2017 - 12:46:07

Neuer und Müller im Kader - Lewandowski beim Abschlusstraining für Real-Spiel dabei. Nach seiner Schulterverletzung startet der Stürmer in die finalen Vorbereitungen der Bayern vor dem Champions-League-Kracher gegen Real. Auch die Weltmeister Manuel Neuer und Thomas Müller sind dabei.

München - Mit dem angeschlagenen Torjäger Robert Lewandowski ist der FC Bayern München in die letzten Vorbereitungen auf das Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen Real Madrid gestartet.

Der polnische Fußball-Nationalspieler nahm trotz seiner Schulterprellung bei der Einheit an der Säbener Straße teil. Allerdings durften Medienvertreter beim Abschlusstraining einen Tag vor dem Kracher gegen den spanischen Rekordmeister am Mittwoch (20.45 Uhr) nur in der Anfangsphase zuschauen.

Der mit Abstand beste Torschütze der Münchner will im ersten Duell gegen Real trotz Schmerzen unbedingt dabei sein. Allerdings wird man wohl erst am Spieltag einschätzen können, wie stark die Einschränkungen beim 28-Jährigen tatsächlich sind. Im Kreisspiel beim Training wurde seine lädierte Schulter keinem Härtetest unterzogen, der angeschlagene rechte Arm war sichtbar unbeweglicher als der linke. Lewandowski hatte sich die Schulterblessur am Samstag im Bundesliga-Spitzenspiel gegen Borussia Dortmund (4:1) zugezogen.

Torhüter Manuel Neuer trainierte bei der größtenteils geheimen Einheit zunächst auf einem Nebenplatz. Der Weltmeister hatte sich jüngst einer Operation am Fuß unterzogen und drei Liga-Partien verpasst. Letztmals in einem Pflichtspiel auf dem Platz hatte der Schlussmann am 19. März in Mönchengladbach gestanden (1:0).

Auch Thomas Müller musste in den vergangenen beiden Bundesligaspielen wegen einer Knöchelverletzung aussetzen, die er sich beim 6:0 Anfang April gegen den FC Augsburg zugezogen hatte. Am Dienstag nahm der Offensivstar aber wie schon tags zuvor am Mannschaftstraining teil. Nur der verletzte Innenverteidiger Mats Hummels fehlte.

Vor Beginn der Einheit hatte Trainer Carlo Ancelotti sein Team zu einem Kreis versammelt. Dabei wurde Spielmacher Thiago Alcántara an dessen 26. Geburtstag ein Ständchen gesungen.

Schon einmal ging Lewandowski angeschlagen in ein großes Champions-League-Spiel. Nachdem er - kurioserweise damals auch gegen Borussia Dortmund - einen Nasenbeinbruch erlitten hatte, lief der Pole beim Halbfinale gegen Barcelona mit einer Gesichtsmaske auf. Die Münchner schieden mit 0:3 und 3:2 aus.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Spannung, Kribbeln, Härtefälle - FC Bayern freut sich auf Besiktas. Trainer Jupp Heynckes warnt jedoch vor Achtelfinal-Gegner Besiktas Istanbul - und kennt ein Erfolgsgeheimnis des türkischen Meisters. Die Dauersieger des FC Bayern wollen in der Champions League weiter jubeln. (Sport, 20.02.2018 - 05:22) weiterlesen...

FC Bayern trifft in Champions League auf Besiktas. Trainer Jupp Heynckes möchte möglichst schon beim Achtelfinal-Hinspiel den Grundstock für das Weiterkommen legen. Allerdings sei der türkische Meister nicht zu unterschätzen. «Das ist eine Topmannschaft, die Fußball spielen kann. Jeder Gegner kann ein Stolperstein sein», sagte Heynckes. Der 72-Jährige erreichte bislang bei jeder Teilnahme an Europas Königsklasse das Endspiel. München - Der FC Bayern München fiebert dem Start in die K.o.-Phase der Champions League am Abend gegen Besiktas Istanbul entgegen. (Politik, 20.02.2018 - 02:46) weiterlesen...

Neue Triple-Lust - Heynckes und FC Bayern auf den Spuren von 2013. Triple-Coach Heynckes muss Härtefälle lösen und warnt vor einem «Stolperstein». Der Meistertitel ist fix, der Weg zum Pokalsieg vorgezeichnet - jetzt wollen die Bayern in der Champions League durchstarten. (Sport, 19.02.2018 - 15:38) weiterlesen...

Champions League - Heynckes warnt vor «Topmannschaft» Besiktas - Coman fit München - Trainer Jupp Heynckes betrachtet Besiktas Istanbul als sehr herausfordernden Kontrahenten für den FC Bayern München im Achtelfinale der Champions League. (Sport, 19.02.2018 - 14:58) weiterlesen...

Champions League - Gutes Omen für Liverpool - Klopp bleibt nach 5:0 vorsichtig. Während Trainer Jürgen Klopp trotzdem zurückhaltend bleibt, sehen britische Medien den Auswärtssieg in Portugal als gutes Omen - für den Titelgewinn. Der FC Liverpool begeistert in der Champions League mit dem 5:0 beim FC Porto und steht damit schon fast im Viertelfinale. (Sport, 15.02.2018 - 13:08) weiterlesen...

3:1 gegen PSG - Vorteil Real: Ronaldo macht den Unterschied. Weil auf Superstar Cristiano Ronaldo wieder einmal Verlass ist, haben die Königlichen gute Chancen auf den Einzug ins Viertelfinale der Champions League im Gigantenduell gegen PSG. Liverpool-Coach Klopp kann für diese Runde praktisch fix planen. Real Madrid hat vorgelegt. (Sport, 15.02.2018 - 06:30) weiterlesen...