Fußball, Frankreich

Paris - Der französische Stürmerstar Antoine Griezmann vom spanischen Topverein Atlético Madrid liebäugelt mit einem Wechsel zum Premier-League-Club Manchester United.

23.05.2017 - 07:36:06

«Sechs von zehn» - Griezmann: Wechsel zu Manchester United möglich

Dem französischen Fernsehsender TMC sagte Griezmann, ein Wechsel sei möglich. Auf die Frage, wie wahrscheinlich der Wechsel auf einer Skala von eins (unwahrscheinlich) bis zehn (bereits perfekt) sei, antwortete Griezmann: «sechs».

Der 26 Jahre alte Nationalspieler erklärte, er werde eine Entscheidung über seine berufliche Zukunft in den kommenden zwei Wochen treffen. Bei Manchester United, wo der schwedische Angreifer Zlatan Ibrahimovic mit einer schweren Knieverletzung ausfällt, gilt Griezmann als Wunschkandidat von Trainer José Mourinho. Aber auch der FC Liverpool soll laut englischen Medien Interesse an dem Franzosen haben.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Sieg gegen Australien - Pogba und Videobeweis bewahren Frankreich vor Fehlstart. Die Szene sorgt danach für Diskussionen - wie auch die vor allem offensiv enttäuschende Leistung der Equipe Tricolore. Auch dank des erstmaligen Einsatzes des Videobeweises bei einer WM gewinnt Frankreich sein Auftaktspiel glücklich mit 2:1 gegen Australien. (Sport, 16.06.2018 - 16:32) weiterlesen...

2:1 gegen Australien - Pogba bewahrt Frankreich vor Fehlstart. Der Mittelfeldspieler schoss die lange Zeit enttäuschende Equipe Tricolore in Kasan in der 81. Minute zu einem schmeichelhaften 2:1 (0:0)-Auftaktsieg. Kasan - Paul Pogba hat die hoch gehandelten Franzosen gegen kämpferisch starke Australier vor einem Fehlstart in die Fußball-WM bewahrt. (Sport, 16.06.2018 - 13:58) weiterlesen...

Frankreich feiert späten WM-Auftaktsieg gegen Australien. Der Vize-Europameister setzte sich gegen Australien mit 2:1 durch. Vor 41 279 Zuschauern in Kasan brachte Antoine Griezmann die offensiv lange ideenlosen Franzosen per Foulelfmeter nach dem ersten Videobeweis des Turniers in Führung. Mile Jedinak erzielte den Ausgleich für die Socceroos, ehe Frankreichs Superstar Paul Pogba in Gruppe C für die Entscheidung sorgte. Kasan - Frankreich hat zum Auftakt der Fußball-WM in Russland einen schwer erkämpften Sieg gefeiert. (Politik, 16.06.2018 - 13:58) weiterlesen...

Erste WM-Entscheidung nach Videobeweis: Elfmeter für Frankreich. Im Spiel zwischen Frankreich und Australien in Gruppe C entschied Schiedsrichter Andres Cunha aus Uruguay nach Rücksprache mit dem Video-Assistenten auf Strafstoß für die Franzosen. Der Australier Josh Risdon hatte den französischen Angreifer Antoine Griezmann gefoult. Den fälligen Elfmeter in Kasan verwandelte Griezmann selbst zur zwischenzeitlichen 1:0-Führung für den Vize-Europameister. Kasan - Bei der Fußball-WM in Russland hat es am Samstag erstmals eine Entscheidung nach einem Videobeweis gegeben. (Politik, 16.06.2018 - 13:44) weiterlesen...

Frankreich-Star - Trotz 100-Mio-Offerte: Griezmann bleibt bei Atlético. Doch der EM-Torschützenkönig bleibt bei Atlético Madrid. Die Vertragstreue dürfte ihm einen gehörigen Gehaltsaufschlag einbringen - und Frankreich etwas mehr Ruhe bei dem Unternehmen WM-Titelgewinn. Lionel Messi hatte heftig um Antoine Griezmann geworben. (Sport, 14.06.2018 - 22:12) weiterlesen...