Fußball, EM-Qualifikation

Osnabrück - DFB-Präsident Reinhard Grindel hat nach dem missratenen WM-Jahr 2018 «eine souveräne Qualifikation» der deutschen Fußball-Nationalmannschaft für die EM 2020 gefordert.

07.12.2018 - 01:08:06

DFB-Chef - Grindel fordert «souveräne Qualifikation» für EM 2020

In den beiden letzten Länderspielen gegen Russland und die Niederlande habe man gesehen, «dass sich dort eine Mannschaft mit einem neuen Gesicht präsentiert, die attraktiven Fußball spielen will. Deswegen können wir selbstbewusst in die Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 gehen», sagte Grindel in einem Interview der «Neuen Osnabrücker Zeitung». Trotz des Vorrunden-Scheiterns bei der Weltmeisterschaft in Russland blicke er positiv in die Zukunft.

Für 2019 wünsche er sich neben dem Baubeginn der neuen DFB-Zentrale mit der Akademie auf dem Gelände der ehemaligen Galopprennbahn in Frankfurt «eine souveräne Qualifikation unserer Nationalmannschaft», führte der Präsident des Deutschen Fußball-Bundes weiter aus.

Die DFB-Elf trifft in der Qualifikation für die EM-Endrunde vom 12. Juni bis 12. Juli 2020 in zwölf Gastgeberländern auf die Niederlande, Nordirland, Estland und Weißrussland.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nationalmannschaft: Sané und Gnabry fit für Holland. Die beiden Offensivspieler seien «soweit fit» und damit «einsatzfähig», berichtete der Bundestrainer vor dem Abschlusstraining des DFB-Teams in der Johan Cruyff Arena. Sané war am Mittwoch beim 1:1 gegen Serbien in der Endphase bei einem groben Foulspiel am Fuß verletzt worden. Bayern-Profi Gnabry hat eine Erkältung auskuriert. Amsterdam - Joachim Löw kann für den Start der deutschen Fußball-Nationalmannschaft in die EM-Qualifikation in Amsterdam gegen die Niederlande mit Leroy Sané und Serge Gnabry planen. (Politik, 23.03.2019 - 19:10) weiterlesen...

EM-Qualifikation - Optimistischer Löw reist mit jungem DFB-Team nach Amsterdam Amsterdam - Auf nach Holland: Am späten Vormittag fliegt die deutsche Fußball-Nationalmannschaft von Braunschweig nach Amsterdam, wo es am Sonntagabend (20.45 Uhr/RTL) in der EM-Qualifikation zum stets brisanten Prestigeduell mit der niederländischen Auswahl kommt. (Sport, 23.03.2019 - 05:02) weiterlesen...

EM-Qualifikation - Portugal patzt - Frankreich und England souverän. Rund neun Monate nach seinem letzten Spiel im Nationaltrikot feierte der Portugiese beim 0:0 gegen die Ukraine ein durchwachsenes Comeback. Im Wembley-Stadion sahen die Fans dagegen eine starke Sterling-Show. Cristiano Ronaldos Rückkehr verlief erfolglos. (Sport, 22.03.2019 - 22:58) weiterlesen...

EM-Qualifikation - Portugal bei Ronaldo-Comeback nur Remis gegen Ukraine. Gegen starke Ukrainer kam der Europameister nur zu einem torlosen Remis. Lissabon - Titelverteidiger Portugal ist beim Comeback von Superstar Cristiano Ronaldo mit einer Enttäuschung in die Qualifikation für die EM 2020 gestartet. (Sport, 22.03.2019 - 22:48) weiterlesen...

Rassismus-Vorfall bei Länderspiel: Männer stellen sich. Die drei Männer meldeten sich nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien bei der Polizei in Wolfsburg. Sie hätten sich in einer ersten Vernehmung zu den Vorwürfen geäußert, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Polizei werde weitere Ermittlungen anstrengen und den Vorgang voraussichtlich Anfang kommender Woche an die Staatsanwaltschaft Braunschweig geben. Wolfsburg - Nach den mutmaßlichen rassistischen Äußerungen gegen die Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan könnten den beschuldigten Stadionbesuchern sogar Haftstrafen drohen. (Politik, 22.03.2019 - 14:48) weiterlesen...

Rassismus-Vorfall bei Länderspiel: Männer stellen. Die drei Männer meldeten sich nach dem Länderspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Serbien bei der Polizei in Wolfsburg. Sie hätten sich in einer ersten Vernehmung zu den Vorwürfen geäußert, teilte ein Polizeisprecher mit. Die Polizei werde weitere Ermittlungen anstrengen und den Vorgang voraussichtlich Anfang kommender Woche an die Staatsanwaltschaft Braunschweig geben. Wolfsburg - Nach den mutmaßlichen rassistischen Äußerungen gegen die Fußball-Nationalspieler Leroy Sané und Ilkay Gündogan könnten den beschuldigten Stadionbesuchern sogar Haftstrafen drohen. (Politik, 22.03.2019 - 14:34) weiterlesen...