Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Offenbach - DFL-Boss Christian Seifert hat den deutschen Fußball in die Pflicht genommen, um international nicht den Anschluss zu verlieren.

14.01.2020 - 13:34:05

Neujahrempfang - DFL-Boss: Fußball muss sich neu aufstellen

«Betrachten wir die Entwicklung der letzten Jahre, speziell im Nachwuchsbereich, dann wird deutlich, dass wir uns hier gemeinsam mit dem DFB neu und so ganzheitlich wie noch nie zuvor aufstellen müssen», sagte der Geschäftsführer und Präsidiumssprecher der Deutschen Fußball Liga beim Neujahrsempfang der Dachorganisation in Offenbach. Man müsse ohne Wenn und Aber feststellen: «Wir haben massiven Nachholbedarf mit Blick auf die Ausbildung unserer sportlichen Toptalente.»

Seifert nahm dabei vor allem den Deutschen Fußball-Bund (DFB) in die Pflicht, dessen neuer Präsident Fritz Keller unter den Ehrengästen weilte und in dessen Präsidium er als DFL-Vertreter selbst sitzt. Eineinhalb Jahre nach dem blamablen frühen Aus bei der Weltmeisterschaft in Russland warnte der 50-Jährige: «Zurück zur Weltspitze zu gelangen, ist für beide Organisationen nicht nur ein sportliches Ziel, sondern auch eine wirtschaftliche Notwendigkeit.»

Der Profifußball dürfe in dieser Zukunftsfrage nicht den Fehler machen, «den wir zur Zeit in Deutschland machen bei sehr vielen so genannten großen Themen: Dass wir vieles angeblich besser wissen, aber ganz objektiv nur noch wenig wirklich besser machen».

Seifert kündigte an, dass die DFL als Dachorganisation der 36 Proficlubs künftig noch klarer Stellung beziehen werde zu Themen aus unterschiedlichsten Lagern - zum Beispiel gegen politischen Extremismus. «Bundesliga und 2. Bundesliga sind Wettbewerbe für Menschen für alle sozialen Schichten aller Hautfarben, aller Religionen, jedes Alters, jedes Geschlechts, jeder sexuellen Orientierung», betonte er.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Nach Derby-Vorfällen - DFB-Sportgericht legt Rekordstrafe für Hertha BSC fest. Hertha muss eine Rekordbuße zahlen, auch gegen Union wird eine hohe Geldstrafe gefordert. Nach den Ausschreitungen im Berliner Bundesliga-Derby gibt es drakonische Strafen. (Sport, 23.01.2020 - 15:26) weiterlesen...

Profi-Fußball - Bundesliga-Star mit 16 oder 17? Altersgrenze könnte fallen. Einen namhaften Mahner gibt es beim Vorstoß des BVB. Ein Debüt im Profifußball mit 16 wie bei Barcelonas derzeitigem Toptalent Ansu Fati und wie damals beim Dortmunder Nuri Sahin wird es bald wohl häufiger geben. (Sport, 23.01.2020 - 15:10) weiterlesen...

Berichte «Bild» und «Welt» - Bundesliga plant Herabsetzung der Altersgrenze. Die Deutsche Fußball Liga (DFL) plant nach Informationen der «Bild»-Zeitung und der «Welt» die Altersgrenze im Profibereich herabzusetzen. Frankfurt/Main - Nuri Sahin könnte schon bald als jüngster Spieler der Bundesliga-Geschichte abgelöst werden. (Sport, 23.01.2020 - 10:24) weiterlesen...

Weltmeister von 1990 - Littbarski über Hertha: Noch langer Weg zum «Big-City-Club» Berlin - Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski sieht die ambitionierten «Big-City-Club»-Pläne von Hertha BSC in seiner Heimatstadt Berlin eher skeptisch. (Sport, 23.01.2020 - 07:40) weiterlesen...

Real-Verteidiger - Flick-«Wunsch» erfüllt - FC Bayern leiht Odriozola aus. Der Spanier Álvaro Odriozola wird bis zum Saisonende von Real Madrid ausgeliehen. Für ihn selbst ist es eine Chance. Hansi Flick bekommt den erhofften Rechtsverteidiger für seinen engen Kader beim FC Bayern München. (Sport, 22.01.2020 - 15:41) weiterlesen...

Real-Verteidiger - Ausleihe von Odriozola an den FC Bayern perfekt. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister mitteilte, wird der 24 Jahre alte Rechtsverteidiger bis zum Saisonende von den Königlichen ausgeliehen. München - Der FC Bayern München hat Abwehrspieler Álvaro Odriozola von Real Madrid verpflicht. (Sport, 22.01.2020 - 11:12) weiterlesen...