Fußball, WM

Özil auf dem Platz - Löw-Team in Watutinki: 500 Fans sehen Training

13.06.2018 - 10:58:07

Özil auf dem Platz - Löw-Team in Watutinki: 500 Fans sehen Training. Watutinki - Mit einem öffentlichen Training hat die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in Watutinki die finale Vorbereitung auf den WM-Start am 17. Juni gegen Mexiko aufgenommen.

Alle 23 Spieler standen bei Sonnenschein auf dem Platz. Auch Spielmacher Mesut Özil, der beim jüngsten 2:1-Testspielsieg gegen Saudi-Arabien wegen einer Knieprellung noch geschont wurde, konnte dabei sein.

Rund 500 Zuschauer bejubelten den Weltmeister beim ersten Training im Moskauer Vorort, in dem rund 12 000 Menschen wohnen. Die Mannschaft von Joachim Löw stellte sich nach einem Aufwärmprogramm im Fitnesszelt den Gastgebern auf dem Rasen vor. Mit einer kurzen Ansprache des Bundestrainers begann das Programm.

Das Übungsgelände des russischen Armeeclubs ZSKA Moskau ist von hohen Zäunen umgeben, normalerweise lässt Löw auch in Russland hinter verschlossenen Türen trainieren. Zahlreiche Sicherheitskräfte und Soldaten sicherten die Anlage. Das DFB-Team hat in Watutinki auch sein WM-Stammhotel.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Der Tag bei der Fußball-WM - Russland peilt den Gruppensieg an - Ronaldo gegen Ex-Coach. In den Gruppen A und B werden bei der Fußball-WM in Russland die letzten Partien der Vorrunde gespielt. Für Russland und Uruguay geht es nur noch um Platz 1 oder 2. Für Portugal und Spanien steht mehr auf dem Spiel. Jetzt geht es um die Tickets für das Achtelfinale. (Sport, 25.06.2018 - 05:06) weiterlesen...

Gruppenfinale - Löw startet Südkorea-Vorbereitung - «Das nächste Endspiel». Dort soll am Mittwoch gegen Südkorea der Achtelfinale-Einzug perfekt gemacht werden. Bundestrainer Löw muss zunächst sehen, welches Personal er zur Verfügung hat. Die bisherige WM ist Warnung genug. Nur ein Tag Vorbereitung in Watutinki, dann geht es auf nach Kasan. (Sport, 25.06.2018 - 05:04) weiterlesen...

Kolumbien mit James besiegelt WM-Aus für Lewandowskis Polen. Der Profi vom FC Bayern konnte in Kasan im direkten Duell mit seinem Münchner Club-Kollegen James das 0:3 gegen Kolumbien nicht verhindern. Nach der zweiten Turnierniederlage hat Polen keine Chance mehr auf das Achtelfinale. Kolumbien wahrte seine Chancen auf die nächste Runde. Nach dem 2:2 zwischen Japan und Senegal liegen die Südamerikaner vor dem letzten Spieltag auf Platz drei. Kasan - Polens Fußball-Nationalmannschaft um Stürmerstar Robert Lewandowski ist bei der Fußball-WM schon in der Gruppenphase gescheitert. (Politik, 24.06.2018 - 22:00) weiterlesen...

Polen verliert - WM-Aus für Lewandowski: James führt Kolumbien zum 3:0 Kasan - Für Bayern-Stürmer Robert Lewandowski ist der Traum vom WM-Achtelfinale mit Polen nach einer Demütigung durch Club-Kollege James Rodríguez und Kolumbien früh geplatzt. (Sport, 24.06.2018 - 22:00) weiterlesen...

Japan und Senegal spielen 2:2 - Achtelfinale in Reichweite. In der Gruppe H trennten sich beide Teams in Jekaterinburg mit 2:2 (1:1) und bleiben bei dem Turnier in Russland auch nach dem zweiten Spiel ohne Niederlage. Senegal ging vor gut 30 000 Zuschauern durch die Tore von Sadio Mané (11. Minute) und Moussa Wagué (71.) zweimal in Führung. Japan glich durch Takashi Inui (34.) und den eingewechselten Keisuke Honda (78.) jeweils aus. Beiden Teams reicht gegen die Konkurrenten aus Kolumbien und Polen somit ein Remis zum Weiterkommen. Jekaterinburg - Japan und Senegal haben bei der Fußball-WM weiter gute Chancen auf den Einzug ins Achtelfinale. (Politik, 24.06.2018 - 19:08) weiterlesen...

Zweimaliger Rückstand - Mit Kampfgeist zum Punktgewinn: Japan trotzt Senegal 2:2 ab. Trotz zweimaligen Rückstands erkämpften sich die Asiaten in Jekaterinburg noch ein 2:2 (1:1) gegen den Senegal. Jekaterinburg - Mit einer Energieleistung hat Japan einen Rückschlag im Kampf um den dritten WM-Achtelfinal-Einzug gerade noch abgewendet. (Sport, 24.06.2018 - 18:58) weiterlesen...