Fußball, Bundesliga

Nun ging es doch ganz schnell.

09.10.2018 - 12:48:05

Bundesliga - Weinzierl neuer Trainer beim VfB Stuttgart. Der VfB hat nur zwei Tage nach der Beurlaubung von Tayfun Korkut einen neuen Trainer gefunden. Markus Weinzierl soll dem Tabellenletzten aus Stuttgart auch einen neuen Spielstil verpassen.

Stuttgart - Markus Weinzierl ist nach dpa-Informationen neuer Trainer beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart. Der 43-Jährige wird Nachfolger des am Sonntag beurlaubten Tayfun Korkut. Über die Personalie hatten zunächst «Bild» und «Sport-Bild» berichtet.

Der Fußball-Lehrer war zuletzt mehr als ein Jahr ohne Job. Zuvor trainierte Weinzierl den FC Schalke 04, wurde aber nach nur einer Saison entlassen. Seine erfolgreichste Zeit hatte der ehemalige Profi als Trainer des FC Augsburg, für den er vier Jahre arbeitete. Zuvor war er bei Jahn Regensburg tätig.

Weinzierl ist beim VfB bereits der elfte Trainer in fünf Jahren. Und er dürfte auch für Manager Michael Reschke zum Gradmesser werden. Geht auch das Experiment mit Weinzierl schief, würde der Sportchef in die Kritik geraten. Die Glaubwürdigkeit des 61-Jährigen hat Kratzer abbekommen, seit er Korkut beurlaubte, obwohl er ihm noch wenige Stunden zuvor öffentlich das Vertrauen ausgesprochen hatte.

Für Weinzierl wird es in erster Linie darum gehen, der Mannschaft einen mutigeren Spielstil zu verpassen. Das Potenzial ist nicht nur dank der vielversprechenden Sommer-Transfers vorhanden. Dennoch hatte der VfB zuletzt unter Korkut in der Offensive kaum stattgefunden. Der biedere Spielstil mündete in einer sportlichen Krise die mit dem letzten Tabellenplatz ihren bisherigen Tiefpunkt in dieser noch jungen Spielzeit erreichte. Mit Weinzierl soll es nun wieder aufwärts gehen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

FC Bayern München - Hoeneß zum Umfang des Bayern-Umbruchs: «Spieler unter Druck» München - Uli Hoeneß will den Umfang des Umbruchs beim FC Bayern München von den Leistungen in den kommenden Monaten abhängig machen. (Sport, 15.11.2018 - 12:00) weiterlesen...

FC Bayern München - James fällt mit Knieverletzung aus - Coman will Comeback. Immerhin deutete Coman ein Comeback in Kürze an. Ersatz-Stürmer Wagner findet für die Situation in der Liga deutlich hinter Dortmund klare Worte. Der FC Bayern verliert seinen nächsten gefährlichen Offensivakteur: James fällt nach einer Knieverletzung länger aus. (Sport, 14.11.2018 - 16:24) weiterlesen...

Bayern-Profi James erleidet Außenbandteilriss im Knie. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister bekanntgab, hatte der Kolumbianer tags zuvor im Training einen Außenbandteilriss im linken Knie erlitten. James müsse das Gelenk zunächst zehn Tage ruhigstellen, ehe Therapie und Reha beginnen könnten, hieß es. Eine genauere Prognose über die Ausfallzeit veröffentlichten die Bayern nicht. Womöglich kommt der Nationalspieler in diesem Kalenderjahr aber nicht mehr zum Einsatz. München - Der FC Bayern muss länger auf seinen Offensivprofi James Rodríguez verzichten. (Politik, 14.11.2018 - 14:52) weiterlesen...

Lange Pause - Bayern-Profi James erleidet Außenbandteilriss im Knie. Wie der deutsche Fußball-Rekordmeister bekanntgab, hatte der Kolumbianer tags zuvor im Training einen Außenbandteilriss im linken Knie erlitten. München - Der FC Bayern muss länger auf seinen Offensivprofi James Rodríguez verzichten. (Sport, 14.11.2018 - 14:42) weiterlesen...

Bayern wollte BVB-Juwel Sancho - Angebot nicht angenommen. Das bestätigte der Münchner Sportdirektor Hasan Salihamidzic in einer eidesstattlichen Versicherung, aus der die «Sport Bild» zitiert. Das Sportmagazin hatte berichtet, dass sich der Rekordmeister nicht um Sancho bemüht hatte, musste nun aber eine von den Bayern erwirkte Richtigstellung drucken. München - Der FC Bayern wollte 2017 den englischen Nachwuchsfußballer Jadon Sancho verpflichten, konnte sich mit seiner Offerte aber nicht gegen Borussia Dortmund durchsetzen. (Politik, 14.11.2018 - 11:54) weiterlesen...

Transfermarkt - Bayern wollte BVB-Juwel Sancho - Angebot «nicht angenommen» München - Der FC Bayern wollte 2017 den englischen Nachwuchsfußballer Jadon Sancho verpflichten, konnte sich mit seiner Offerte aber nicht gegen Borussia Dortmund durchsetzen. (Sport, 14.11.2018 - 11:18) weiterlesen...