Fußball, Bundesliga

Nach dem 6:0 gegen Hamburg und dem 6:0 gegen Dortmund bejubelt der deutsche Meister FC Bayern den nÀchsten klaren Heimsieg.

14.04.2018 - 20:26:05

30. Spieltag - Bayern beschenken Heynckes: Kantersieg gegen Gladbach. Gladbach spielt gegen die MĂŒnchner nur eine Viertelstunde mit. Die nĂ€chste Bayern-Aufgabe wird sicher schwieriger.

MĂŒnchen - Die Meister-Bayern um Doppelpacker Sandro Wagner haben Jupp Heynckes noch einmal einen Sieg gegen den Heimatclub Borussia Mönchengladbach geschenkt. 

Im 100. Bundesligaduell der beiden Traditionsvereine bejubelten die MĂŒnchner am Tag nach der Verpflichtung von Niko Kovac als Coach fĂŒr die neue Fußballsaison beim 5:1 (2:1) einen standesgemĂ€ĂŸen Heimsieg.

Eine Woche nach dem Gewinn der 28. deutschen Meisterschaft wendete der FC Bayern dank Wagner (37./41. Minute) die Partie schon vor der Pause. Josip Drmic (9.) hatte am Samstagabend frĂŒh das 0:1 erzielt. Nach gemĂ€chlichem Start drehten die MĂŒnchner in der zweiten HĂ€lfte ein wenig mehr auf und belohnten sich durch weitere Tore von Thiago (51.), den nach Verletzung zurĂŒckgekehrten David Alaba (67.) sowie den fĂŒr Wagner eingewechselten TorjĂ€ger Robert Lewandowski (82.).

Bevor sich die Bayern intensiver mit dem Halbfinale in der Champions League gegen Real Madrid beschÀftigen können, sind sie am Dienstag zunÀchst im DFB-Pokal gefordert. Im schweren AuswÀrtsspiel bei Bayer Leverkusen soll der Einzug ins Endspiel klargemacht werden.

Im Cup-Wettbewerb werden die MĂŒnchner kaum so lasch loslegen wie vor 75.000 Zuschauern gegen Gladbach, als sie frĂŒh in RĂŒckstand gerieten. Nach einem Zuspiel von Jonas Hofmann entwischte Drmic Gegenspieler Mats Hummels und versetzte scheinbar mĂŒhelos Niklas SĂŒle. In seinem 100. Bundesligaspiel ĂŒberwand der Schweizer Bayern-Torwart Sven Ulreich. Die MĂŒnchner agierten vor der Pause uninspiriert.

Die Flanken waren unprĂ€zise, und wie die Gladbacher leisteten sie sich zu viele Ballverluste. Heynckes stand in seinem letzten Spiel gegen die Borussia wenig erfreut an der Seitenlinie. Gegen den Verein, bei dem er RekordtorschĂŒtze ist, «wunderschöne Jahre» erlebte und viele Titel gewann, wĂŒnschte sich Heynckes mehr Zug von seinem Ensemble.

Mit der FĂŒhrung im RĂŒcken setzte Gladbach ohne den gesperrten KapitĂ€n Lars Stindl nicht nach, sondern verfiel in PassivitĂ€t. Viel zu wenig, um noch einmal um die EuropapokalplĂ€tze kĂ€mpfen zu können.

Das bestraften die Bayern. KapitĂ€n Thomas MĂŒller, der zielstrebigste MĂŒnchner vor der Pause, war an beiden Wagner-Treffern beteiligt. Nach Vorarbeit von Thiago leitete der Weltmeister den Ball auf Wagner weiter - und dieser glich aus. Nach einer eigentlich viel zu hoch geratenen Flanke von MĂŒller köpfte Winterzugang Wagner zu seinem siebten Bundesligator fĂŒr Bayern ein. Borussen-Keeper Yann Sommer sah bei dem Gegentreffer schlecht aus.

Nach dem 6:0 gegen Hamburg und dem 6:0 gegen Dortmund bejubelte der Rekordmeister durch eine stÀrkere zweite HÀlfte den nÀchsten klaren Heimsieg. Den Bayern boten sich nun viele RÀume, phasenweise lief der Ball gegen zweikampfscheue Gladbacher wie in einem Trainingsspiel.

Nach einer Flanke von Corentin Tolisso scheiterte Wagner noch an Sommer, doch Thiago erhöhte im Nachschuss auf 3:1. Der fĂŒr MĂŒller eingewechselte James RodrĂ­guez traf den Pfosten (53.). Beim Comeback nach RĂŒckenbeschwerden legte Alaba mit einem Distanzschuss mit seinem schwĂ€cheren rechten Schuss nach. Am Ende durfte sich auch noch Lewandowski ĂŒber sein 27. Saisontor freuen.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Bundesliga Englische Woche - Kovac lĂ€sst sich «nicht einlullen» - Boateng angeschlagen. Wer beim Gegner im Tor steht, ist fĂŒr Niko Kovac zweitrangig. Entscheidend sei: Den Topstart nicht zu rosig sehen. Wiesn-Zeit gleich Bayern-Zeit - das soll auch im Derby gegen den FC Augsburg gelten. (Sport, 24.09.2018 - 15:32) weiterlesen...

VerĂ€rgerter Coach - Rangnicks Kampf um Ruhe und Disziplin bei RB Leipzig. Die französischen Profis? Undiszipliniert. Coach Rangnick wĂŒrde das Thema zwar gerne abhaken, holt aber nochmal weit aus. Das Team stĂŒtzt seine Entscheidungen. Der Leipziger Start? Höchst durchwachsen. (Sport, 24.09.2018 - 10:06) weiterlesen...

Rangnicks Kampf um Ruhe und Disziplin bei RB Leipzig. Die französischen Profis? Undiszipliniert. Coach Rangnick wĂŒrde das Thema zwar gerne abhaken, holt aber nochmal weit aus. Das Team stĂŒtzt seine Entscheidungen. Der Leipziger Start? Höchst durchwachsen. (Sport, 24.09.2018 - 09:50) weiterlesen...

Frankfurt macht Fortschritte - Laissez-faire-Franzosen plagen Leipzig. Bei Pokalsieger Frankfurt spielt das Team zwar ordentlich, das große Thema bleiben aber weiter die beiden Franzosen Augustin und Mukiele. Ruhe? Die scheint in Leipzig nicht so schnell einzukehren. (Sport, 24.09.2018 - 05:56) weiterlesen...

Dank Jungstar Havertz - Bayer gelingt erster Bundesliga-Saisonsieg Der JĂŒngste hat es richten können: Kai Havertz' Treffer zum 1:0 gegen den FSV Mainz 05 macht Bayer Leverkusens ersten Bundesliga-Saisonsieg möglich. (Sport, 24.09.2018 - 05:16) weiterlesen...

RB Leipzig spielt nur 1:1 in Frankfurt. Das Team von Trainer Ralf Rangnick kam nicht ĂŒber ein 1:1 bei Pokalsieger Eintracht Frankfurt hinaus. Emil Forsberg rettete per Handelfmeter einen Punkt, nachdem Gelson Fernandes die Frankfurter vor 43 800 Zuschauern in FĂŒhrung gebracht hatte. Beide Teams verpassten damit den Sprung in die obere TabellenhĂ€lfte. Frankfurt/Main - RB Leipzig hat im Duell der Europa-League-Teilnehmer das erhoffte Erfolgserlebnis verpasst. (Politik, 23.09.2018 - 20:06) weiterlesen...