Fußball, Bundesliga

München - Trainer Julian Nagelsmann bereitet den FC Bayern München trotz des Corona-Notstands im Kader des Herbstmeisters weiter auf den angesetzten Rückrundenstart in der Fußball-Bundesliga vor.

05.01.2022 - 12:38:11

Bundesliga - Bayerns Rumpfkader bereitet sich weiter auf Rückrunde vor

Am Mittwoch waren bei der nächsten nicht-öffentlichen Übungseinheit auf dem Vereinsgelände aber gerade mal zehn Feldspieler bei den ersten Übungen auf dem Platz zu sehen. Dazu kamen die Torhüter Sven Ulreich und Christian Früchtl sowie U19-Schlussmann Johannes Schenk.

Der Rekordmeister hat vor dem Rückrundenauftakt am Freitag (20.30 Uhr/Sat.1 und DAZN) gegen Borussia Mönchengladbach gleich acht positive Corona-Fälle in seinem Profi-Kader von Kapitän Manuel Neuer bis hin zu Offensivspieler Leroy Sané vermeldet. Verpassen werden den Rückrundenauftakt auch Angreifer Eric Maxim Choupo-Moting und Abwehrspieler Bouna Sarr wegen ihrer Abstellungen für den Afrika-Cup.

Austragung der Partie ist aktuell nicht gesichert

Laut DFL-Spielordnung müssen mindestens 15 spielberechtigte Lizenzspieler und/oder in der Lizenzmannschaft spielberechtigte Amateure/Vertragsspieler zur Verfügung stehen. Zu den 15 Akteuren müssen neun Lizenzspieler, darunter ein Torwart, zählen. Gesperrte und verletzte Akteure wie Verteidiger Josip Stanisic werden auch mitgezählt. Die Austragung der Partie ist aktuell nicht gesichert.

Die Corona-Testungen des geschrumpften Bayern-Aufgebotes werden engmaschig fortgesetzt. Ein großes Einsatz-Fragezeichen steht hinter Mittelfeldspieler Leon Goretzka, der nach Patellasehnen-Problemen zum Start ins neue Jahr individuell trainiert. Nationalverteidiger Niklas Süle war am Mittwochvormittag auch nicht im Teamtraining zu sehen.

Nationalspieler Joshua Kimmich steht dagegen nach zwei Monaten Corona-Zwangspause, zuletzt wegen Lungenproblemen nach einer Covid-19-Erkrankung, vor einem Comeback gegen Gladbach. Auch zwei Tage vor dem ersten Punktspiel 2022 trainierte der Mittelfeldspieler im nasskalten München mit dem aktuellen Bayern-Rumpfkader.

© dpa-infocom, dpa:220105-99-596918/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Freitagsspiel der Bundesliga - Erstmals seit 15 Jahren: Bielefeld gewinnt in Frankfurt. Frankfurt/Main - Arminia Bielefeld hat vorerst den Abstiegsrelegationsplatz in der Fußball-Bundesliga verlassen. Die Ostwestfalen gewannen zum Auftakt des 20. Spieltags mit 2:0 (2:0) bei Eintracht Frankfurt - seit anderthalb Jahrzehnten war den Bielefeldern das nicht mehr gelungen. Freitagsspiel der Bundesliga - Erstmals seit 15 Jahren: Bielefeld gewinnt in Frankfurt (Sport, 21.01.2022 - 22:34) weiterlesen...

20. Spieltag - Nach 15 Jahren: Erster Bielefelder Sieg in Frankfurt. Die geschlagene Frankfurter Eintracht macht gar nicht so viel falsch, es hapert aber an Effektivität. Ein schnelles und ein ziemlich freches Tor: Bielefeld gelingt, was so lange nicht klappte. (Sport, 21.01.2022 - 22:32) weiterlesen...

1. Bundesliga: Hocheffizientes Bielefeld bezwingt Frankfurt Am 20. (Sport, 21.01.2022 - 22:30) weiterlesen...

2. Bundesliga: HSV verdient sich Derbysieg gegen St. Pauli Am 20. (Sport, 21.01.2022 - 20:28) weiterlesen...

FC Bayern München - Nagelsmann glaubt langfristig an «quicken» Neuer. Pech für Nübel. Gut für den FC Bayern, schlecht für Alexander Nübel: Die Münchner stehen dem Vernehmen nach vor einer Vertragsverlängerung mit Kapitän Manuel Neuer. (Sport, 21.01.2022 - 15:58) weiterlesen...

Bundesliga - Nach Pokal-Knockout: BVB-Coach Rose hofft auf Trotzreaktion. Pauli auf eine Trotzreaktion seiner Mannschaft. Dortmund - Marco Rose hofft nach dem peinlichen Knockout von Borussia Dortmund im Pokal-Achtelfinale gegen den Zweitligisten FC St. (Sport, 21.01.2022 - 13:14) weiterlesen...