Fußball, Bundesliga

München - Niko Kovac bleibt auch in der ersten Ergebniskrise mit dem FC Bayern München seiner Arbeitsweise treu.

05.10.2018 - 13:54:05

Bayern-Schwächephase - Kovac verteidigt seinen Kurs: «Spieler nie betonieren». Der Trainer wies vor dem Bundesliga-Topspiel gegen Borussia Mönchengladbach an diesem Samstagabend (18.30 Uhr) den Vorwurf der Ratlosigkeit von sich.

Seine sachliche Analyse nach dem dritten sieglosen Fußballspiel beim 1:1 gegen Ajax Amsterdam entspreche seiner Art. «Ich werde mich nie hinstellen und meine Spieler betonieren», sagte Kovac.

Man könne die Startphase der Saison mit sieben Pflichtspielsiegen jetzt nicht einfach ignorieren. «Urplötzlich ist keine Spielidee dahinter, keine Struktur, keine Organisation. Da muss ich schmunzeln.» Der 46-Jährige verteidigte auch die Rotation bei den Aufstellungen. Die Stimmung in der Kabine sei ebenfalls positiv.

«Im Moment ist alles gegen uns, aber es wird sich auch wieder drehen», glaubt Kovac. Jede Mannschaft durchlaufe in einer Saison Schwächephasen, bemerkte er. Nationalspieler Mats Hummels hat nach seiner gegen Ajax erlittenen Kopfverletzung grünes Licht der Ärzte für einen Einsatz gegen Gladbach erhalten, wie Kovac berichtete.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Respekt und Vertrauen - Hecking kritisiert Umgang mit Trainern: «Völlig überzogen» Mönchengladbach - Dieter Hecking sorgt sich um den Respekt vor Fußball-Lehrern und wirbt um mehr Vertrauen der Vereine in die Arbeit seiner Kollegen. (Sport, 17.10.2018 - 15:06) weiterlesen...

Münchner Krise - Keine Länderspiel-Therapie für die Bayern-Spieler. Seine vielen Auswahlspieler sollten bei den Nationalteams «Erfolgserlebnisse» sammeln. Pech gehabt: Bei Müller oder Lewandowski wuchs der Frust noch an. Und jetzt geht's beim FC Bayern in eine knackige Woche. Das hatte sich Niko Kovac ganz anders vorgestellt. (Sport, 17.10.2018 - 12:08) weiterlesen...

Forderung vom Europameister - Bayerns Sanches: «Würde gerne mehr Minuten haben» München - Bayern Münchens Renato Sanches wünscht sich von Coach Niko Kovac längere Einsatzzeiten. (Sport, 16.10.2018 - 11:32) weiterlesen...

Doppeljubiläum - Eberl: «Eher hemdsärmelig mit Bratwurst als Fußball-Galas». Seit 1999 ist er als Spieler, Nachwuchskoordinator und Sportdirektor für die Borussia aktiv und hat wesentlichen Anteil am Aufschwung des Traditionsclubs. Jetzt feiert er ein Doppel-Jubiläum. Max Eberl lebt in Mönchengladbach Kontinuität vor. (Sport, 16.10.2018 - 11:30) weiterlesen...

Schalke-Krise - Heidel lobt Coach Tedesco als Krisenmanager: Nie gezweifelt Gelsenkirchen - Sportvorstand Christian Heidel hat Trainer Domenico Tedesco für seinen souveränen Umgang mit dem schwachen Saisonstart des FC Schalke 04 gelobt. (Sport, 14.10.2018 - 15:10) weiterlesen...

Bundesliga - Sammer: BVB nicht Nonplusultra - Ratschlag für Bayern Berlin - Matthias Sammer sieht Borussia Dortmund trotz der jüngsten Erfolge nicht in der Favoritenrolle für den deutschen Meistertitel. (Sport, 14.10.2018 - 04:14) weiterlesen...