Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Champions League

München - Karl-Heinz Rummenigge erwartet zwei strapaziöse Jahre für die Fußballstars und will deshalb beim FC Bayern München die Kadergröße anpassen.

28.07.2020 - 04:48:05

FC Bayern München - Enger Spielplan - Rummenigge erwartet harte Jahre für Profis

«Die nächsten zwei Spielzeiten werden sehr hart für unsere Spieler», sagte der Vorstandschef des FC Bayern München im Rahmen der «Audi Digital Summer Tour». Veränderte Startzeiten der Saison sowie die EM 2021 und die WM 2022 würden für eine große Belastung sorgen.

«Der enge Spielplan wirkt sich natürlich auch auf die Kaderplanung aus. In den vergangenen beiden Jahren hatten wir jeweils einen relativ kleinen Kader. Das müssen wir in Zukunft ändern», sagte Rummenigge. «Aber dank unserem Nachwuchsleistungszentrum konnten wir bereits einige Jugendspieler mit Verträgen ausstatten und somit den Kader erweitern.»

Für die neue Saison wurde der Münchner Kader durch die Neuzugänge Leroy Sanè (Manchester City), Tanguy Nianzou (Paris Saint-Germain), Alexander Nübel (FC Schalke) und den zuletzt an den Hamburger SV ausgeliehenen Adrian Fein vergrößert. Das Quartett ist bei der Fortsetzung der Champions League allerdings nicht dabei.

«Die Champions League ist die Kirsche auf der Torte. Es ist der wichtigste Wettbewerb der Welt im Club-Fußball», sagte Rummenigge. Wie sich die kurze Pause der Münchner nach dem Doublegewinn und vor dem Königsklassen-Neustart auswirken würde, vermochte der 64-Jährige nicht zu prognostizieren.

© dpa-infocom, dpa:200727-99-944280/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Champions League - Bayerns Barça-Feinschliff mit Urlaubsflair. An der Algarve können die Bayern oberhalb des Atlantiks «abgeschottet» die letzten Triple-Schritte vorbereiten. Hansi Flick weiß, wie wichtig für ein Team eine leistungsfördernde Turnieratmosphäre ist. (Unterhaltung, 10.08.2020 - 14:42) weiterlesen...

Champions League - Barca gegen das «Monster»: Mit Messi aber «alles möglich». Damals schalteten die Katalanen die Bayern aus. Anders als damals fühlt sich der Club diesmal als Außenseiter, der gegen ein «Monster» antritt. In Barcelona träumen alle von einer Wiederholung des Champions-League-Triumphs von 2015. (Sport, 10.08.2020 - 13:58) weiterlesen...

Champions League - Corona-Zittern bei Atlético: Leipzig-Spiel auf der Kippe. Vor dem Spiel gegen Leipzig fürchtet man weitere positive Tests. Die UEFA sieht den Fall noch gelassen. Zwei Coronavirus-Fälle haben Atlético Madrid kalt erwischt. (Sport, 10.08.2020 - 11:46) weiterlesen...

Champions League - Bayern starten Barça-Vorbereitung - «Vorsicht» wegen Corona Lagos - Hansi Flick sieht für den FC Bayern München an der Algarve optimale Vorbereitungsmöglichkeiten für das Finalturnier der Champions League. (Sport, 10.08.2020 - 11:34) weiterlesen...

Champions League - Corona-Fälle bei Leipzig-Gegner Atlético Madrid Madrid - Nach der Bekanntgabe zweier Coronavirus-Fälle beim spanischen Fußball-Erstligisten Atlético Madrid ist weiter unklar, ob es sich dabei um Spieler handelt. (Sport, 10.08.2020 - 08:50) weiterlesen...

Champions League Viertelfinale - Bayern heiß auf FC Barcelona - «Sahnehäubchen» Lewandowski. Lewandowski führte vor der Torjäger-Machtprobe mit Messi die nächste Gala auf. «Volle Kraft voraus», drei Erfolge fehlen zum Triple: Der FC Bayern stimmt sich mit einem 4:1 auf den Viertelfinal-Knaller gegen den FC Barcelona ein. (Sport, 09.08.2020 - 13:48) weiterlesen...