Fußball, Bundesliga

München - Für Stürmer Robert Lewandowski haben die vermehrten Muskelverletzungen beim FC Bayern ihre Gründe in Trainingsdefiziten unter Ex-Coach Carlo Ancelotti.

29.11.2017 - 11:52:06

Trainingsdefizite - Lewandowski schiebt Bayern-Verletzungen auf Ancelotti. Der deutsche Fußball-Rekordmeister hatte zuletzt die Ausfälle von Thomas Müller, Thiago, Arjen Robben und Bernat zu beklagen.

«Wenn viele Muskelverletzungen passieren, muss man nicht die letzten Wochen des Trainings beobachten, sondern zwei, drei Monate zurückgehen», sagte Lewandowski der «Sport Bild». «Es ist wahrscheinlicher, dass dort der Grund liegt.»

Unter Ancelotti hatten die Spieler ungewöhnlich locker trainiert und sich teils freiwillige zusätzliche Einheiten draufgepackt. «Wenn zu wenig trainiert wird, muss man individuell etwas machen», meinte Lewandowski. Ancelotti-Nachfolger Jupp Heynckes intensivierte das Training, musste zuletzt aber Ausfälle verkraften. Während Müller nach seinem Muskelfaserriss vor dem Comeback steht und Robben sowie Bernat nach ihren Blessuren nur kurz fehlen dürften, wird der Spanier Thiago nach einem Muskelteilriss länger nicht mehr spielen können.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Fanproteste gegen Montagsspiel verzögern Anpfiff in Frankfurt. Die Partie am Montagabend begann mit gut fünfminütiger Verspätung, weil Anhänger hinter der Bande im Innenraum protestierten. Die Deutsche Fußball Liga hat in dieser Saison erstmals fünf Montagsspiele eingeführt, um Europa-League-Teilnehmern wie Leipzig vor ihrem nächsten Bundesliga-Spiel eine längere Erholungspause einzuräumen. Viele Anhänger halten den Montagabend jedoch für einen besonders fan-unfreundlichen Termin. Frankfurt/Main - Der Anpfiff des Fußball-Bundesliga-Spiels zwischen Eintracht Frankfurt und RB Leipzig hat sich wegen Fan-Protesten verzögert. (Politik, 19.02.2018 - 20:48) weiterlesen...

Hörfunk-Nachrichten - Montag, 19. Februar 2018 - 21.00 Uhr (Politik, 19.02.2018 - 20:42) weiterlesen...

Aufgeheizte Stimmung - Fanproteste gegen Montagsspiel vor Anpfiff in Frankfurt Frankfurt/Main - Fans von Eintracht Frankfurt haben am Abend schon vor dem Anpfiff des Heimspiels gegen RB Leipzig gegen die Einführung von Montagsspielen in der Fußball-Bundesliga protestiert. (Sport, 19.02.2018 - 20:42) weiterlesen...

Hörfunk-Nachrichten - Montag, 19. Februar 2018 - 20.00 Uhr (Politik, 19.02.2018 - 19:42) weiterlesen...

Martin Schmidt tritt als Trainer des VfL Wolfsburg zurück. Der 50-Jährige ist nach nur fünf Monaten bei den Niedersachsen von seinem Amt zurückgetreten, wie der Tabellen-14. mitteilte. Der VfL schwebt nach 23 Spieltagen mit nur einem Punkt Vorsprung auf den Relegationsrang in akuter Abstiegsgefahr. «Martin Schmidt will mit seinem Rücktritt den Weg freimachen, damit der VfL mit einem neuen Cheftrainer schnellstmöglich den Klassenerhalt sichern kann», sagte Manager Olaf Rebbe. Wolfsburg - Martin Schmidt ist nicht mehr Trainer des Fußball-Bundesligisten VfL Wolfsburg. (Politik, 19.02.2018 - 18:46) weiterlesen...

Hörfunk-Nachrichten - Montag, 19. Februar 2018 - 19.00 Uhr (Politik, 19.02.2018 - 18:44) weiterlesen...