Fußball, WM

Moskau - Bei der WM-Auslosung am Freitag (16.00 Uhr / MEZ) in Moskau werden die acht Vorrundengruppen für die Fußball-WM 2018 ausgelost.

30.11.2017 - 05:08:09

Hintergrund - Lostöpfe und wichtigste Regeln für die WM-Auslosung

Titelverteidiger Deutschland ist im Topf 1 der besten Teams und kann maximal auf eine andere europäische Mannschaft treffen.

Die wichtigsten Regeln für die WM-Auslosung:

- Russland ist als Kopf der Gruppe A gesetzt

- Die weiteren sieben Teams in Topf 1, darunter Weltmeister Deutschland, werden nacheinander auf die Positionen B1 bis H1 gelost.

- Alle anderen 24 WM-Teams können in den Gruppen A-H auf die Positionen 2, 3 oder 4 gelost werden.

- In jeder Gruppe spielt mindestens ein Team aus Europa. In keine Gruppe dürfen mehr als zwei europäische Mannschaften gelost werden.

- Vorrundenduelle von zwei Mannschaften aller anderen Konföderationen sind ausgeschlossen.

- Gelost werden nach Topf 1 die Teams aus den Töpfen 2, dann 3 und zuletzt 4.

- Maßgeblich für die Einteilung in die Töpfe war die Weltranglistenposition der Teams in der Oktober-Ausgabe des FIFA-Rankings.

Die Lostöpfe: 

Topf 1: Russland (Gastgeber), Deutschland (Weltranglistenplatz 1), Brasilien (2), Portugal (3), Argentinien (4), Belgien (5), Polen (6), Frankreich (7)

Topf 2: Spanien (8), Peru (10), Schweiz (11), England (12), Kolumbien (13), Mexiko (16), Uruguay (17), Kroatien (18)

Topf 3: Dänemark (19), Island (21), Costa Rica (22), Schweden (25), Tunesien (28), Ägypten (30), Senegal (32), Iran (34)

Topf 4: Serbien (38), Nigeria (41), Australien (43), Japan (44), Marokko (48), Panama (49), Südkorea (62), Saudi-Arabien (63)

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nominierung - Argentinien mit Stars wie Messi, Higuain und di Maria zur WM Buenos Aires - Angeführt von Superstar Lionel Messi und mit einigen erfahrenen Akteuren geht Argentiniens Nationalmannschaft in die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland. (Unterhaltung, 21.05.2018 - 19:08) weiterlesen...

Löw reagiert nach Rücktritt scharf auf Kritik von Wagner. «Ich empfinde es als Kritik gegenüber seinen Kollegen, die auch spielen. Er stellt ja manche dar, die bei uns schon ewig spielen, die bei uns zu den Führungsspielern gehören, wie wenn sie so ausgemachte Vollidioten wären und nur noch deswegen bei uns sind, weil sie nicht ihre Meinung sagen», sagte Löw bei einer Veranstaltung der «Bild»-Zeitung in Berlin dem TV-Sender Sky Sport News HD. Berlin - Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Bundestrainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. (Politik, 18.05.2018 - 16:04) weiterlesen...

Nationalmannschafts-Aus - Löw reagiert nach Rücktritt scharf auf Kritik von Wagner Berlin - Mit ungewohnter Deutlichkeit hat Bundestrainer Joachim Löw auf die Kritik von Sandro Wagner nach dessen Rücktritt aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft reagiert. (Sport, 18.05.2018 - 16:02) weiterlesen...

Nationalmannschafts-Aus - Heynckes zu Wagner-Rücktritt: «Voreilig emotional reagiert» München - Der Rücktritt von Sandro Wagner aus der deutschen Fußball-Nationalmannschaft hat beim FC Bayern München für Verwunderung gesorgt. (Sport, 18.05.2018 - 15:50) weiterlesen...

Belgiens Nationaltrainer Martínez verlängert Vertrag bis 2020. Der Verband bestätigte übereinstimmende belgische Medienberichte. Der Spanier Martínez übernahm die talentierte Elf nach dem Viertelfinal-Aus bei der EM 2016 unter Vorgänger Marc Wilmots. Die vorzeitige Verlängerung des Vertrags kommt überraschend, weil Martínez bislang noch kein großes Turnier als Trainer hinter sich hat und Belgien in Russland als einer der Mitfavoriten auf den Titel gilt. Brüssel - Belgiens Fußball-Nationaltrainer Roberto Martínez verlängert seinen Vertrag noch vor der WM in Russland bis 2020. (Politik, 18.05.2018 - 07:50) weiterlesen...

Polarisierender Stürmer - Sandro Wagner verkündet DFB-Elf-Rücktritt. Eine ließ er nach seiner überraschenden WM-Ausbootung folgen: Der Stürmer tritt sofort aus der Nationalelf zurück. Er vermutet, dass seine offene Art ihm das Ticket für Russland gekostet hat. Sandro Wagner steht für klare Ansagen. (Sport, 17.05.2018 - 14:18) weiterlesen...