Fußball, Bundesliga

Mönchengladbach - Die Serie von Hannover 96 ist am siebten Spieltag der Fußball-Bundesliga in letzter Minute gerissen.

30.09.2017 - 17:56:06

Last-Minute-Tor für Borussia - Hannover-Serie nach 1:2 in Mönchengladbach gerissen. Mit dem 1:2 (0:0) bei Borussia Mönchengladbach verlor der Aufsteiger erstmals in dieser Saison.

In der vierten Minute der Nachspielzeit verwandelte Thorgan Hazard einen Foulelfmeter zum entscheidenden Treffer. Nach dem 1:0 durch Gladbachs 17-Millionen-Euro-Zugang Matthias Ginter (67.) hatte Torjäger Martin Harnik in der 71. Minute ausgeglichen. Das 1:2 bedeutet das Ende einer tollen Serie für Trainer André Breitenreiter: In seinen 16 Pflichtspielen zuvor mit den Niedersachsen hatte er nicht verloren.

Die Begegnung zwischen dem Tabellenzehnten und dem -vierten wurde zehn Minuten später angepfiffen, weil der Gästebus im Stau steckte. Die Niedersachsen begannen gegen das Team ihres ehemaligen Trainers Dieter Hecking vor 50 542 Zuschauern selbstbewusst und offensiv. Nach zwei Minuten setzte Harnik einen 20-Meter-Schuss knapp links daneben. Doch der nach Verletzung ins Borussia-Gehäuse zurückgekehrte Yann Sommer hätte den Ball wohl gehalten.

Fünf Minuten später wehrte Philipp Tschauner einen Versuch von Borussia-Torjäger Raffael aus der Distanz zur Ecke ab. Erst danach wurde die Hecking-Mannschaft mutiger. Der 18 Jahre alte Franzose Mickael Cuisance schlenzte das Spielgerät bei seinem Startelf-Debüt nicht weit an Tschauners Tor vorbei (22.).

Die Top-Chance auf den Führungstreffer hatte Lars Stindl, bei dessen Direktabnahme die Borussia-Fans schon jubelten - zu früh: Dem früheren 96-Profi fehlten nur Zentimeter, der Ball landete in der 38. Minute nicht im Netz, sondern dahinter. Und weil sich beide Defensivreihen stabil präsentierten, die Angriffsaktionen beider Teams indes zu ideenlos waren, blieb es zunächst beim torlosen Remis.

Nach dem Seitenwechsel intensivierte Hannover den Druck und bot gefällige Kombinationen. Die Gastgeber waren nicht nur in dieser Phase zu behäbig und einfallslos. Umso überraschender fiel das 1:0 durch den ersten Treffer des ehemaligen Dortmunders Ginter für seinen neuen Verein. Der Österreicher Harnik glich nur vier Minuten später per Kopf aus.

Jetzt wurde es turbulenter. So forderte Hannover in der 74. Minute nach einem vermeintlichen Handspiel von Fabian Johnson Elfmeter. Schiedsrichter Christian Dingert entschied nach Videobeweis nicht auf Strafstoß. Harnik traf in der 87. Minute aus kurzer Distanz nur die Latte. In der Schlussminute hatte Jannik Vestergaard das 2:1 für die Borussia auf dem Kopf. In der Nachspielzeit entschied Dingert nach Videobeweis auf Foulelfmeter für Gladbach, den Hazard sicher verwandelte.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Keeper-Transfer - Abschied von Bayer: Leno wechselt zum FC Arsenal. Wengers Nachfolger Emery ist für eine erfolgreiche Zukunft eifrig auf Personalsuche - und hat in DFB-Keeper Leno nun die Wunschlösung für das Tor gefunden. Beim FC Arsenal hat nach 22 Jahren Arsène Wenger eine neue Zeitrechnung begonnen. (Sport, 19.06.2018 - 21:10) weiterlesen...

Keeper-Transfer - Leno-Wechsel von Leverkusen zum FC Arsenal perfekt. Bayer gab den Transfer nun offiziell bekannt, nachdem der 26-Jährige den Medizincheck erfolgreich absolviert hatte. London - Der Wechsel von Torwart Bernd Leno vom Fußball-Bundesligisten Bayer Leverkusen zum FC Arsenal in die englische Premier League ist perfekt. (Sport, 19.06.2018 - 20:56) weiterlesen...

Hasenhüttl-Nachfolge - Mintzlaff: RB Leipzig lässt sich mit Trainer weiter Zeit. Clubchef Oliver Mintzlaff sagte dem Internetportal «RBLive» und der «Mitteldeutschen Zeitung», man lasse sich nicht hetzen, da man intern von der Wunschlösung absolut überzeugt sei. Leipzig - RB Leipzig nimmt sich bei der Trainersuche weiter Zeit. (Sport, 19.06.2018 - 16:00) weiterlesen...

Medien: Leno wechselt zu Arsenal. Nach übereinstimmenden Informationen von «Kicker» und «Sport Bild» soll der Keeper morgen nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden. Er soll dort einen Fünfjahresvertrag unterschreiben. Der FC Arsenal spielt als Sechster der Premier League in der kommenden Saison in der Europa League. An dem 26-Jährigen sollen auch Atletico Madrid und der SSC Neapel interessiert gewesen sein, Leno selbst hatte einen Wechsel nach London aber stets präferiert. Leverkusen - Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. (Politik, 18.06.2018 - 18:50) weiterlesen...

Medienberichte - Torwart Leno verlässt Leverkusen - Vorstellung bei Arsenal. Leverkusen - Der Wechsel von Nationalmannschafts-Torwart Bernd Leno von Bayer Leverkusen zum FC Arsenal ist offenbar perfekt. Nach übereinstimmenden Medieninformationen von «Kicker» und «Sport Bild» soll der Keeper schon am 19. Juni nach dem Medizincheck bei den Gunners vorgestellt werden. Medienberichte - Torwart Leno verlässt Leverkusen - Vorstellung bei Arsenal (Unterhaltung, 18.06.2018 - 18:34) weiterlesen...

Medien: Werders Garcia soll erneut ausgeliehen werden. Bremen  - Fußball-Profi Ulisses Garcia vom Bundesligisten Werder Bremen soll nach Informationen des Online-Portals Deichstube erneut verliehen werden. Der Schweizer steht demnach vor einem Wechsel in seine Heimat zum Meister Young Boys Bern. Der 22 Jahre alte Außenverteidiger war 2015 für rund 500 000 Euro von den Grashoppers Zürich zu Werder gekommen, konnte sich in Bremen aber nicht durchsetzen. Bereits in der vergangenen Saison war er an den 1. FC Nürnberg ausgeliehen. Garcias Vertrag in Bremen läuft im Sommer 2019 aus. Medien: Werders Garcia soll erneut ausgeliehen werden (Politik, 13.06.2018 - 09:48) weiterlesen...