Fußball, Bundesliga

Mönchengladbach - Borussia Mönchengladbach hat den FC Schalke 04 in die erste Krise unter Trainer Domenico Tedesco gestürzt.

15.09.2018 - 20:28:06

Schalke-Fehlstart perfekt - Dritte Niederlage für Tedesco - 1:2 in Gladbach. Mit der 1:2 (0:1)-Niederlage kassierten die Königsblauen in der Bundesliga die dritte Saison-Pleite hintereinander und stecken mit null Punkten im Tabellenkeller fest.

Matthias Ginter (3. Minute) und Patrick Herrmann (77.) besiegelten den verdienten Erfolg vor 54.022 Zuschauern im Borussia-Park, durch den sich Gladbach mit sieben Punkten im oberen Drittel festsetzte. Breel Embolo traf in der dritten Minute der Nachspielzeit noch zum Anschluss für Schalke.

Für den Revierclub, der erstmals in der Amtszeit des 33 Jahre alten Trainers dreimal in Serie verlor, war es ein weiterer herber Rückschlag zu Beginn der Englischen Wochen und dem Champions-League-Auftakt am Dienstag gegen den FC Porto.

Borussia-Coach Dieter Hecking nahm nach dem 1:1 in Augsburg drei Veränderungen vor. Nico Elvedi, Denis Zakaria und Alassane Plea, der sein Startelfdebüt feierte, rückten für Jordan Beyer, Florian Neuhaus und Raffael (Wadenprobleme) ins Team. Bei Schalke mussten nach den Niederlagen in Wolfsburg (1:2) und gegen Hertha (0:2) gleich vier Spieler weichen. Für Jewgeni Konopljanka (Rotsperre), Abdul Rahman Baba, Breel Embolo und Weston McKennie brachte Tedesco Innenverteidiger Matija Nastasic (nach Rotsperre), Franco Di Santo, Guido Burgstaller und Neuzugang Hamza Mendyl.

Die Gladbacher erwischten einen Blitzstart. Schon nach der ersten Ecke lagen sie vorn. Nationalspieler Ginter stieg nach der Hereingabe von Jonas Hofmann höher als Daniel Caligiuri und ließ Schalkes Keeper Ralf Fährmann per Kopf keine Chance. Mit der Führung im Rücken gab die Borussia weiter den Ton an. Schalke wirkte wie zuletzt behäbig im Spielaufbau. Das von Tedesco geforderte schnelle Spiel in die Spitze fand nicht statt, auch Di Santo konnte das Problem in der Offensiv-Zentrale nicht lösen.

Zudem wirkte die Abwehr unsicher. Völlig überfordert und übermotiviert agierte der Marokkaner Mendyl bei seinem Debüt im Schalke-Dress. Nach einem Foul an Hazard war er bereits verwarnt worden und ging dann zwei Minuten später überhart in einen Zweikampf mit Elvedi. Zwar ließ Schiedsrichter Manuel Gräfe Gnade vor Recht ergehen, doch Tedesco nahm den stark Gelb-Rot-gefährdeten Mendyl nach der Aktion sofort vom Platz (25.) und brachte den Österreicher Alessandro Schöpf.

Salif Sané, der in höchster Not vor dem einschussbereiten Plea (26.) rettete, und Fährmann mit Glanzparaden bei einem Distanzschuss von Hazard (29.) und einem Plea-Kopfball (37.) verhinderten bis zur Pause einen höheren Rückstand. Schalkes beste Ausgleichschance durch einen Kopfball von Sané (33.) nach Ecke von Sebastian Rudy vereitelte Yann Sommer reaktionsschnell. Für die nun engagiertere Revierelf hatte Mark Uth noch zweimal (40./43.) das 1:1 auf dem Fuß.

Schalke verstärkte nach dem Wechsel den Druck, doch mehr als ein wegen Abseits (50.) zurecht nicht anerkannter Treffer von Uth sprang zunächst nicht heraus. Die Gladbacher lauerten nun auf Konter, konnten ihre glänzende Heimserie gegen Schalke mit nun fünf Siegen in den zurückliegen sechs Partie aber mit Glück und Geschick ausbauen. Hofmann (73.), der nur den Pfosten traf, hätte schon auf 2:0 erhöhen können. Das besorgte dann der eingewechselte Herrmann.

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Schiedsgericht verhandelt Kinds Klage gegen DFL noch 2018. Das erklärte Udo Steiner als Schiedsgerichts- Vorsitzender der «Sport Bild». Er könne bestätigen, «dass die mündliche Verhandlung noch 2018 stattfinden wird. Kein Mensch kann aber vorhersagen, ob eine Entscheidung noch am selben Tag, in diesem Jahr oder erst 2019 fällt», sagte Steiner. Die DFL hatte Kind die Komplettübernahme von Hannover 96 verweigert. Berlin - Die Klage von Hannover-96-Clubchef Martin Kind gegen die Ablehnung seines Übernahmeantrags durch die Deutsche Fußball Liga wird noch in diesem Jahr vor dem Ständigen Schiedsgericht der Lizenzligen verhandelt. (Politik, 13.11.2018 - 20:50) weiterlesen...

Embolo und Uth fallen aus - Schwere Zeiten für Schalke und Tedesco. Tedesco muss Lösungen finden. Heidel denkt über Verstärkungen in der Winterpause nach. Für Schalke läuft es derzeit richtig mies: Schwere Verletzungen von Uth und Embolo trüben die Stimmung in der sportlichen Krise. (Sport, 13.11.2018 - 14:12) weiterlesen...

Fußball-Bundesliga - Schalkes Trainer Tedesco: «Die Jungs gehen durchs Feuer» Gelsenkirchen - Schalkes Trainer Domenico Tedesco hält sich trotz der prekären sportlichen Lage des Fußball-Bundesligisten für den richtigen Trainer, um die Wende zu schaffen. (Sport, 13.11.2018 - 07:40) weiterlesen...

Nach neuen Pleiten - Schalke und Leverkusen plötzlich im Abstiegskampf. Für Schalke und Leverkusen geht es in der Fußball-Bundesliga immer tiefer in den Keller. Am nächsten Spieltag droht schon der Absturz auf die Abstiegsplätze. Titel im Kopf, Existenzkampf vor Augen. (Sport, 12.11.2018 - 13:08) weiterlesen...

RB-Nationalspieler - Leipziger Unverständnis - DFB-Elf oder Essen mit Freundin. Mindestens drei weitere Kandidaten hätte es nach Meinung von Leipzigs Trainer Ralf Rangnick für Joachim Löws Auswahl gegeben. Nur einer von RB Leipzig ist beim Heim-Länderspiel in der Red Bull Arena dabei. (Sport, 12.11.2018 - 10:58) weiterlesen...

Sieg gegen Schalke - Besser als unter Kovac: Eintracht mit Hütter wie im Rausch. Doch Nachfolger Adi Hütter wechselte den Stil - und schuf eine furiose und gefürchtete Angriffsreihe. Trainer Niko Kovac und vier Stammspieler weg: Viele prophezeiten der Eintracht ein sehr schwieriges Jahr in der Liga. (Sport, 12.11.2018 - 10:38) weiterlesen...