Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

Manchester - Nach dem erfolgreichen Vorgehen von Manchester City vor dem Internationalen Sportgerichtshof Cas gegen die zweijährige Europapokal-Sperre gibt es neue Spekulationen über einen Wechsel von Bayern-Star David Alaba nach England.

14.07.2020 - 10:00:08

Nach Cas-Urteil - Spekulationen um Bayerns Alaba und Manchester City

Der Abwehrspieler sei das Hauptziel von Trainer Pep Guardiola bei dessen Bestreben, die Abwehr seines Teams zu verstärken, schrieb «The Guardian».

Der Cas hatte den durch die europäische Fußball-Union UEFA  ausgesprochenen zweijährigen Europapokal-Ausschluss für Manchester City aufgehoben. Die Erfolgschancen des Vereins im Bemühen um Alaba würden auch durch die Reduzierung der zusätzlichen Geldstrafe von 30 Millionen auf zehn Millionen Euro erhöht, glaubt «The Guardian». «18 Millionen Britische Pfund entsprechen in etwa dem Gehalt eines Elite-Spielers», rechnete die Zeitung vor.

Um Alaba (28) und dem sechsmaligen englischen Meister hatte es schon in der Vergangenheit immer wieder Spekulationen gegeben. Auch Münchens Mittelfeldspieler Thiago (29) wurde zuletzt als möglicher Zugang bei dem Premier-League-Club gehandelt. Der Spanier kam 2013 vom FC Barcelona zum FC Bayern - auf Bestreben von Guardiola, der sich zu Beginn seiner Tätigkeit in München für die Verpflichtung seines Landmann mit den Worten «Thiago oder nix» stark gemacht hatte.

Auch mit Alaba hatte Guardiola schon in München zusammengearbeitet. Der Spanier formte in seiner Zeit als Bayern-Trainer bis 2016 den zentralen Abwehrspieler Alaba. Der Vertrag des Österreichers in München läuft 2021 aus. Der Abwehrchef des Rekordmeisters hatte zuletzt gesagt, er habe noch keine Entscheidung über seine Zukunft getroffen. Bayern-Trainer Hansi Flick hatte sich zuletzt aber zuversichtlich gezeigt, dass Alaba langfristig bleibt. Der Coach kündigte an, sich «mit allem, was ich habe» für einen Verbleib von Alaba und Mittelfeldspieler Thiago einzusetzen. Auch Thiago hat bei den Bayern noch einen Vertrag bis 2021.

© dpa-infocom, dpa:200713-99-778602/3

@ dpa.de

Weitere Meldungen

Transfers - RB-Deal mit Sörloth fix: Stürmer unterschreibt bis 2025 Leipzig - Nach einigen Verzögerungen hat RB Leipzig die Verpflichtung des norwegischen Nationalstürmers Alexander Sörloth perfekt gemacht. (Sport, 22.09.2020 - 18:22) weiterlesen...

Auszeichnung - Verdienstorden erfüllt Hitzlsperger mit «Freude» Stuttgart - Der frühere Fußball-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger wird mit dem Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet. (Sport, 22.09.2020 - 15:44) weiterlesen...

Bayern-Chef - Rummenigge: Wir sind «von der Muse des Erfolges geküsst». Seit 2002 ist Karl-Heinz Rummenigge Bayern-Chef. In 15 Monaten ist Schluss. Zum 65. Geburtstag spricht er über seine finale Agenda in der Corona-Krise, Nachfolger Oliver Kahn, Triple-Coach Flick und auch die Position, die er als Boss im Gehaltsranking einnimmt. Bayern-Chef - Rummenigge: Wir sind «von der Muse des Erfolges geküsst» (Sport, 22.09.2020 - 14:34) weiterlesen...

2. Bundesliga: St. Pauli entführt Punkt aus Bochum Zum Abschluss des ersten Spieltags der 2. (Sport, 21.09.2020 - 22:33) weiterlesen...

Transfermarkt - Haaland-Kumpel Sörloth soll Leipzigs RB-Sturm beflügeln. Haaland-Kumpel Sörloth soll den RB-Angriff verstärken. Aber der Deal zieht sich noch. Zudem steht ein weiterer Transfer in Aussicht. Der Wunsch von Leipzigs Cheftrainer Nagelsmann von einer «norwegischen Waldkatze» geht langsam in Erfüllung. (Sport, 21.09.2020 - 16:00) weiterlesen...

Nach Nullnummer in Wolfsburg - «Müssen uns verbessern»: Bayer-Kader bleibt eine Baustelle. Bei kaum einem anderen Bundesliga-Club könnte sich noch so viel tun wie bei Leverkusen. Das 0:0 in Wolfsburg zeigt: Den Verlust von Kai Havertz und Kevin Volland hat das Team noch nicht kompensiert. In genau zwei Wochen endet die Wechselfrist für Fußball-Profis. (Sport, 21.09.2020 - 07:28) weiterlesen...