Fußball, Premier League

Manchester - Manchester City hat die Chance verpasst, als erster Club der Premier League schon sechs Spieltage vor dem Ende der Saison englischer Fußballmeister zu werden.

07.04.2018 - 20:58:06

Premier League - City muss Meisterfeier nach 2:3 gegen United verschieben

Der Club des früheren Bayern-Trainers Pep Guardiola verlor mit 2:3 (2:0) im Derby gegen Lokalrivale Manchester United und muss die Meisterfeier um mindestens eine Woche vertagen.

Ohne Stammkräfte wie Kevin De Bruyne oder Sergio Agüero, die Guardiola für das Viertelfinal-Rückspiel der Champions League am Dienstag gegen Liverpool schonte und zunächst auf der Bank ließ, war Man City durch Vincent Kompany (25. Minute) und den deutschen Nationalspieler Ilkay Gündogan (30.) in Führung gegangen.

Mit einem Doppelpack kurz nach der Pause gelang Paul Pogba (53./55.) in nur zwei Minuten der Ausgleich für Rekordmeister United, bevor Chris Smalling (69.) das Spiel drehte. Die Einwechslung der Offensivkräfte De Bruyne, Agüero und Gabriel Jesus in der Schlussphase brachte nicht mehr den gewünschten Erfolg.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Arsenal-Trainerposten - Favre, Ancelotti oder Mr. X? - Wenger-Nachfolger gesucht. Die Suche nach einem Nachfolger läuft auf Hochtouren. Auf der Liste potentieller Kandidaten stehen auch deutsche Coaches. Borussia Dortmund hat einen starken Konkurrenten bei der Trainersuche. Nach fast 22 Jahren tritt Arsène Wenger im Sommer als Arsenal-Trainer zurück. (Sport, 22.04.2018 - 17:34) weiterlesen...

Nach Wenger-Abschied - Podolski: Arsenal würde ein deutscher Trainer guttun Berlin - Der ehemalige FC-Arsenal-Profi Lukas Podolski kann sich einen deutschen Nachfolger von Coach Arsène Wenger bei dem Londoner Spitzenclub vorstellen. (Sport, 21.04.2018 - 10:38) weiterlesen...

Nach fast 22 Jahren - «Merci Arsène» - Trainer Wenger verlässt Arsenal. Der Franzose steht für die größten Erfolge des Clubs. Zuletzt war er aber zunehmend umstritten. Nach mehr als zwei Jahrzehnten wird Trainer Arsène Wenger den FC Arsenal im Sommer verlassen. (Sport, 20.04.2018 - 11:30) weiterlesen...

Schluss am Saisonende - Arsène Wenger hört als Trainer beim FC Arsenal auf London - Arsène Wenger hört nach fast 22 Jahren als Trainer des FC Arsenal am Ende dieser Saison auf. (Sport, 20.04.2018 - 11:26) weiterlesen...

Am Saisonende ist Schluss - Arsène Wenger hört als Trainer beim FC Arsenal auf. Das teilte der Verein mit. London - Arsène Wenger tritt nach fast 22 Jahren als Trainer des englischen Fußball-Erstligisten FC Arsenal am Ende dieser Saison zurück. (Sport, 20.04.2018 - 11:04) weiterlesen...

Arsène Wenger hört als Trainer beim FC Arsenal auf. Das teilte der Verein am Freitag mit. London - Arsène Wenger tritt nach fast 22 Jahren als Trainer des englischen Fußball-Erstligisten FC Arsenal am Ende dieser Saison zurück. (Politik, 20.04.2018 - 11:00) weiterlesen...