Premier League, FC Liverpool

Liverpool nur Remis - Havertz mit Siegtreffer für Chelsea

03.09.2022 - 18:06:01

Der FC Liverpool kommt in der englischen Premier League nicht in Schwung. Im Merseyside-Derby beim FC Everton musste sich der Club von Trainer Jürgen Klopp mit einem 0:0 begnügen.

Mit dem dritten Unentschieden nach sechs Spieltagen bleiben die Reds lediglich im Tabellen-Mittelfeld. Lokalrivale Everton wartet weiter auf den ersten Saisonsieg. «Regel Nummer eins: Wenn du das Derby nicht gewinnen kannst, verliere es nicht», erklärte Klopp. «Wenn man unsere Chancen und die Chancen, die sie hatten, zählt, wären wir wahrscheinlich der verdiente Gewinner gewesen.»

Nach abgelaufener Sperre konnte der uruguayische Fußball-Star Darwin Núñez wieder für das Klopp-Team auflaufen. Die Gastgeber hatten aber die erste Chance: Everton-Profi Tom Davies traf per Außenrist nur den Pfosten (32. Minute). Auf der Gegenseite lenkte Englands Nationaltorhüter Jordan Pickford einen Versuch von Núñez an die Latte. Direkt danach schlenzte Luis Díaz den Ball an den Pfosten (41.).

Zahlreiche Torchancen auf beiden Seiten

Nach dem Seitenwechsel gab es auf beiden Seiten zahlreiche Torchancen. Evertons Pickford rettete zweimal gegen Roberto Firmino (64.) und dann gegen Fabinho (65.). Neal Maupay scheiterte freistehend an Liverpool-Schlussmann Alisson (65.). Der Brasilianer war auch gegen Dwight McNeil zur Stelle (84.). Die größte Chance auf den Siegtreffer hatte Mohamed Salah: Doch Pickford lenkte den Ball des Liverpool-Torjägers erneut an den Pfosten (90.+5).

Dank Kai Havertz kam Thomas Tuchels FC Chelsea zu einem glücklichen 2:1 (0:0) gegen West Ham United mit Thilo Kehrer. Der in der 72. Minute eingewechselte Nationalspieler schoss vier Minuten vor dem Ende den Siegtreffer. Ohne Neuzugang Pierre-Emerick Aubameyang (FC Barcelona) lagen die Blues durch Michail Antonio (62.) zurück, Ben Chilwell glich für die Tuchel-Elf aus (76.).

Der zehnte Saisontreffer von Erling Haaland war für Meister Manchester City bei Aston Villa zu wenig. Der frühere Dortmund-Profi brachte den Tabellenzweiten von Trainer Pep Guardiola zwar nach 50 Minuten in Führung, der ehemalige Leverkusener Leon Bailey markierte in der 74. Minute aber noch den Ausgleich.

@ dpa.de