Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fußball, Bundesliga

In Spielen gegen Hoffenheim tat sich der BVB zuletzt schwer.

26.08.2021 - 11:04:09

Bundesliga-Freitagsspiel - BVB bereits in Zugzwang - Rose: «Frankfurt-Gesicht zeigen». Das soll sich am Freitag ändern. Ein Sieg könnte dazu beitragen, die neuerliche Diskussion über fehlende Konstanz vorläufig zu beenden.

Dortmund - Neue Saison, altbekannte Probleme - nur zwei Wochen nach dem Ligastart wird bei Borussia Dortmund mal wieder über rätselhafte Formschwankungen diskutiert.

Dass dem famosen 5:2 gegen Frankfurt ein bitteres 1:2 in Freiburg folgte, werteten viele Beobachter bereits als weiteres Indiz für fehlende Titelreife. Trainer Marco Rose hofft auf ein schnelles Ende der schon in den Vorjahren häufig geführten Mentalitätsdebatte. Ein Sieg am Freitag (20.30 Uhr/DAZN) über den Überraschungszweiten Hoffenheim würde dabei helfen. «Vielleicht können wir wieder unser Frankfurt-Gesicht zeigen», sagte Rose voller Hoffnung auf eine Trotzreaktion des Teams.

Die Schlappe von Freiburg hat der vom neuen Trainer erzeugten Aufbruchstimmung merklich geschadet. «Was uns in Freiburg ein Stück weit gefehlt hat, ist Bedingungslosigkeit. Das bedeutet, ich ziehe das Ding von der ersten bis zur letzten Minute durch», kritisierte Rose. Der einstige Gladbach-Coach weiß um die große Schwäche seiner Mannschaft, die sie seit Jahren im Titelrennen zurückwirft. «Daran müssen wir jeden Tag arbeiten. Das ist nicht nur Arbeit auf dem Platz, sondern auch im Kopf. Das werden wir im Trainerteam immer wieder einfordern und dabei nicht nachlassen», kündigte er an.

Holprige Vorbereitung

Nach Einschätzung von Michael Zorc hatte die Niederlage in Freiburg jedoch weniger mit fehlender Mentalität als vielmehr mit der holprigen Vorbereitung zu tun, in der viele EM-Teilnehmer erst spät ins Training einstiegen oder wegen Blessuren nicht zur Verfügung standen: «Ich habe ja von vornherein gesagt, dass es im August schwer wird.» Die Rückkehr der Stammkräfte Mats Hummels, Raphael Guerreiro und Emre Can, die in Freiburg nach langer Zwangspause nur eingewechselt wurden, schürt die Hoffnung auf mehr Stabilität und Konstanz. Allerdings werden Thorgan Hazard und Nico Schulz fehlen.

Die Borussia tut gut daran, den Gegner nicht zu unterschätzen. Schließlich haben die Hoffenheimer ihre gute Form aus der vergangenen Saison mit in das neue Spieljahr genommen und sind seit neun Bundesliga-Partien ungeschlagen. Zudem gewann der BVB nur eines der letzten sieben Punktspiele gegen die TSG. Die Niederlage in Freiburg ist nach Einschätzung von Rose aufgearbeitet: «Es ist wichtig, die Mannschaft in die Richtung zu lenken, die es zulässt, dass wir am Freitag erfolgreich sein können.»

Zumindest eine Zahl stimmt die Dortmunder zuversichtlich. Keines der vergangenen 29 Bundesliga-Heimspiele an einem Freitagabend ging verloren. Die letzte Niederlage gab im Januar 2004 - ausgerechnet gegen den Erzrivalen FC Schalke 04.

© dpa-infocom, dpa:210826-99-973111/2

@ dpa.de

Weitere Meldungen

SPD-Gesundheitsexperte - Karl Lauterbach: volle Stadien auch unter 2G nicht sinnvoll Berlin - SPD-Gesundheitsexperte Karl Lauterbach hat sich selbst unter Anwendung der 2G-Regel gegen volle Fußball-Arenen ausgesprochen, zu denen nur geimpfte und genesene Menschen Zutritt hätten. (Sport, 22.09.2021 - 07:10) weiterlesen...

Trainer-Ranking - Nagelsmann für Matthäus der Bundesliga-Primus. Für den TV-Sender Sky hat der Rekordnationalspieler den Start von acht Trainern bei ihren neuen Clubs bewertet und dem 34 Jahre alten Bayern-Coach eine glatte Eins gegeben. Berlin - Für Lothar Matthäus macht Julian Nagelsmann beim FC Bayern München momentan fast alles richtig. (Sport, 21.09.2021 - 07:32) weiterlesen...

Ehemaliger DFL-Manager - Bayern-Dominanz: Holzhäuser für Meister-Playoffs Berlin - Mit Blick auf die Dominanz des FC Bayern München in der Fußball-Bundesliga hat der frühere DFL-Manager Wolfgang Holzhäuser erneut Playoffs um die Meisterschaft angeregt. (Sport, 21.09.2021 - 07:26) weiterlesen...

5. Spieltag - Leverkusen feiert «hässlichen» Unterzahl-Sieg beim VfB. Nach der Roten Karte gegen Mittelfeldspieler Robert Andrich hat Gäste-Keeper Lukas Hradecky nicht mehr so viel Spaß. Der formstarke Florian Wirtz führt Bayer Leverkusen zum Sieg in Stuttgart. (Sport, 20.09.2021 - 18:58) weiterlesen...

Bundesliga - 15. statt 2.: Aber Glasner bereut Wolfsburg-Weggang nicht. Ein Platz in der Champions League, genug Geld für Verstärkungen. Aber statt in Wolfsburg zu bleiben, steckt Oliver Glasner in Frankfurt mitten in einem schwierigen Neuaufbau. Er hätte es einfacher haben können. (Sport, 20.09.2021 - 13:34) weiterlesen...

Bundesliga - Rose mit Defensivproblem ins brisante Wiedersehens-Duell. Das liegt nach vier Siegen in Serie weniger an der anhaltenden Defensivproblematik als am kommenden Gegner: Sein Ex-Club Borussia Mönchengladbach. Etwas mulmig scheint BVB-Coach Rose zumute zu sein. (Sport, 20.09.2021 - 11:54) weiterlesen...