Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Fussball, Fußball

In der ersten Runde des DFB-Pokals hat Drittligist VfL Osnabrück vor heimischer Kulisse gegen Zweitligist Werder Bremen mit 2:0 gewonnen und sich überraschend die nächste Runde gesichert.

07.08.2021 - 17:30:04

DFB-Pokal: Drittligist Osnabrück wirft glücklose Bremer raus

Die Zweitliga-Absteiger beherrschten von Beginn an das Geschehen und ließen dem Erstliga-Absteiger aus Bremen kaum Luft zum Atmen. Dabei hatten die Grün-Weißen die erste große Gelegenheit in der ersten Minute, als Agu einen verunglückten Klärungsversuch von Kühn knapp neben das Tor beförderte.

Danach spielte aber nur noch das Heimteam, als Higl in der achten Minute etwa im Rutschen knapp neben die Kiste zielte. In der 21. Minute flog Zetterer an einem Eckball vorbei und Gugganig traf per Kopf die Latte. In der 44. Minute belohnten sich die Niedersachsen endlich, als Gugganig eine Ecke zu Trapp verlängerte und der Verteidiger in die Maschen köpfte. Die Führung des vermeintlichen Underdogs zur Halbzeit war hochverdient. Nach dem Seitenwechsel hatte die Anfang-Elf in der 47. Minute die Riesenchance zum Ausgleich, doch Füllkrug köpfte erst an die Latte und im zweiten Versuch links vorbei. Die Werderaner präsentierten sich deutlich verbessert, der VfL kämpfte aber stark und ließ wenig zu. In der 65. Minute nahm Dinkci eine Friedl-Flanke direkt, doch Kühn wehrte per Fuß ab. In der 74. Minute kam der gerade eingewechselte Rapp zum Kopfball, ließ aber nur den linken Pfosten erbeben. In der 90. Minute fast die Kopie der Szene aus Minute 74: Rapps Kopfball klatschte nach Flanke erneut nur an den linken Torrahmen. Damit fehlte den Hanseaten auch die Präzision im Abschluss, was letztlich das Erstrundenaus bedeutete. Osnabrück machte in der fünften Minute der Nachspielzeit dann den Deckel drauf, als Köhler von der Mittellinie ins leere Tor traf. In den Parallelspielen der ersten Pokalrunde gab es die folgenden Ergebnisse: Flensburg - Kiel 0:0, Lok Leipzig - Leverkusen 0:3, Bayreuth - Bielefeld 3:6, Greifswald - Augsburg 2:4, Sandhausen - RB Leipzig 0:4, Norderstedt - Hannover 0:4, Wuppertal - Bochum 1:1, BFC Dynamo - Stuttgart 0:6. Damit ging es in Flensburg und Wuppertal in die Verlängerung.

dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

@ dts-nachrichtenagentur.de