Fußball, Bundesliga

Hannover - Vereinspräsident Martin Kind hat nach eigenen Angaben einen hohen zweistelligen Millionen-Betrag aus seinem Privatvermögen bei Hannover 96 investiert.

06.02.2018 - 14:06:06

Diskussion um 50+1-Regel - 96-Chef Kind: Mehr als 46 Millionen privat investiert

«In den 20 Jahren waren die Hauptsponsoren-Einnahmen 46 Millionen», sagte der Unternehmer: «Es liegt der DFL vor, dass ich mehr Geld aufgewendet habe.»

Am Vortag hatte Kind überraschend bekanntgegeben, dass er seinen Antrag bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) auf Ausnahmegenehmigung von der 50+1-Regel ruhen lässt. Laut dieser Regel müssen die Stammvereine der Fußball-Bundesligisten die Mehrheit von 50 plus einer Stimme bei dem ausgelagerten Wirtschaftsunternehmen halten. Dadurch soll der Einfluss von Investoren begrenzt werden.

Kind will aber weiterhin die Mehrheit übernehmen und setzt auf eine schnelle Einigung bei der nun angekündigten Debatte über eine Reform der Regel. «Wir müssen jetzt die Zeit nutzen, die Diskussion und die Strategie erarbeiten und den Vereinen zur Abstimmung geben», sagte Kind. Einen Zeitrahmen dafür nannte er nicht. «Es gibt Hinweise, dass es sehr zügig abgearbeitet wird», sagte Kind.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bundesliga-Kellerduell - Labbadia-Einstand macht Wolfsburg Mut für Abstiegskampf. Beim seinem Einstand in Mainz gelingt zwar kein Sieg, aber die Leistung macht den Niedersachsen Mut für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga. Bruno Labbadia ist bereits der dritte Trainer beim VfL Wolfsburg in dieser Saison. (Sport, 24.02.2018 - 05:06) weiterlesen...

Kellerduell - Muto verdirbt Labbadia perfekten Einstand: VfL 1:1 in Mainz. in dieser Saison. Der erhoffte Befreiungsschlag blieb aus, doch mit neuem Trainer erreichten die Wolfsburger immerhin ein wichtiges Remis - es war bereits das 13. (Sport, 23.02.2018 - 22:58) weiterlesen...

Labbadia-Debüt - Kellerduell zwischen Mainz und Wolfsburg endet 1:1. Die Niedersachsen kamen in der Auswärtspartie am Freitagabend gegen die Rheinhessen zu einem 1:1 (1:1). Mainz - Der VfL Wolfsburg hat beim Debüt von Trainer Bruno Labbadia gegen den FSV Mainz 05 unentschieden gespielt. (Sport, 23.02.2018 - 22:32) weiterlesen...

Kellerduell zwischen Mainz und Wolfsburg bei Labbadia-Debüt remis. Die Niedersachsen kamen in der Auswärtspartie gegen die Rheinhessen zu einem 1:1. Es war das 13. Remis des VfL in dieser Bundesliga-Saison. Labbadia hatte am Dienstag die Nachfolge von Martin Schmidt angetreten, nachdem der Schweizer zurückgetreten war. Durch das Remis bleiben beide Teams tief im Tabellenkeller. Wolfsburg hat 24 Punkte, Mainz einen weniger. Mainz - Der VfL Wolfsburg hat beim Debüt von Trainer Bruno Labbadia gegen den FSV Mainz 05 unentschieden gespielt. (Politik, 23.02.2018 - 22:32) weiterlesen...

Kellerduell - Muto verdirbt Labbadia perfekten Einstand - VfL 1:1 in Mainz Mainz - Bei seiner Rückkehr in die Fußball-Bundesliga nach 17 Monaten hat Bruno Labbadia mit dem VfL Wolfsburg den erhofften Befreiungsschlag im Abstiegskampf verpasst. (Sport, 23.02.2018 - 22:30) weiterlesen...

1. Bundesliga: Mainz und Wolfsburg unentschieden Zum Auftakt des 24. (Sport, 23.02.2018 - 22:26) weiterlesen...