Fußball, Bundesliga

Für Bayern-Trainer Carlo Ancelotti ist das Spiel in Mainz eine «große Möglichkeit» bei der Jagd auf Spitzenreiter Leipzig.

02.12.2016 - 09:48:05

Ohne Alonso - mit Vidal - Bayern wollen mit Sieg in Mainz Druck auf Leipzig ausüben. Doch trotz der perfekten Bilanz zeigt der Italiener großen Respekt vor den 05ern.

Mainz - Endlich zurück auf Platz eins: Der FC Bayern München will mit einem Sieg beim FSV Mainz 05 am Freitag wieder dahin, wo der Rekordmeister dem eigenen Selbstverständnis nach auch hingehört.

«Es ist für uns eine große Möglichkeit, wieder an die Tabellenspitze zu kommen», sagte Bayerns Trainer Carlo Ancelotti. Mit einem Dreier im Freitagspiel der Fußball-Bundesliga würden die Münchner zumindest für einen Tag wieder an RB Leipzig vorbeiziehen und Druck auf den Spitzenreiter aufbauen. Das Überraschungsteam der Saison empfängt am Samstag den FC Schalke 04.

Nach dem glücklichen Sieg gegen Bayer 04 Leverkusen und einer endlich einmal kompletten Trainingswoche gab sich Ancelotti vor dem Gastspiel bei den Rheinhessen deutlich entspannter als zuletzt. Auch personell sieht es beim Rekordmeister wieder etwas besser aus. Jérôme Boateng ist nach seiner Muskelverhärtung ebenso einsatzbereit wie der lange fragliche Chilene Arturo Vidal. Fehlen wird dagegen Xabi Alonso. Der spanische Mittelfeldspieler ist weiterhin angeschlagen und reiste nicht mit nach Mainz.

Obwohl der Sieger in Mainz zuletzt vier Mal Bayern München hieß, hat Ancelotti durchaus Respekt vor den 05ern. «Mainz spielt mit großem Willen und Intensität. Und Bayern hatte mit Mainz in den letzten Jahren immer Probleme», sagte der Italiener.

Aus dieser Tatsache ziehen auch die Mainzer ihre Hoffnungen. In den Köpfen der Spieler spukt immer noch der 2. März 2016 herum, als der FSV in der Münchner Allianz Arena völlig überraschend mit 2:1 gewann. «Im Frühling haben wir die Bayern zu einem guten Zeitpunkt erwischt. Jetzt ist die Ausgangslage anders», sagte Trainer Martin Schmidt jedoch. «Wir brauchen die richtige Leidenschaft, Laufleistung, Mentalität und Kampfeslust», sagte der Schweizer, der nur auf den Gelb-Rot gesperrten Jean-Philippe Gbamin verzichten muss.

@ dpa.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Bundesliga - Misstöne auf Schalke - Goretzka-Wechsel sorgt für Unruhe. Der Nationalspieler spricht nach dem 1:1 gegen Hannover von den «schwierigsten Tagen meiner Karriere». Die Münchner schließen einen Transfer im Winter aus. Schalke droht ein weiterer Verlust. Der baldige Abgang von Goretzka zum FC Bayern sorgt auf Schalke für Unruhe. (Sport, 22.01.2018 - 13:16) weiterlesen...

Am Volksparkstadion - Designierter HSV-Trainer Hollerbach eingetroffen Hamburg - Der designierte HSV-Trainer Bernd Hollerbach ist am Montagmittag am Hamburger Volksparkstadion eingetroffen. (Sport, 22.01.2018 - 13:04) weiterlesen...

FC Bayern baut Führung aus - Müllers «Hammer-Marke» - Lewandowski jagt Heynckes. Robert Lewandowski sorgt für ein Novum beim Rekordmeister. Jupp Heynckes gefällt beim 4:2 gegen Bremen aber längst nicht alles. Thomas Müller steigt in einen erlesenen Bayern-Kreis um Gerd Müller und Karl-Heinz Rummenigge auf. (Sport, 22.01.2018 - 12:56) weiterlesen...

Trainerwechsel - Gisdol-Nachfolger erhält Unterstützung von HSV-Held Magath. Die offizielle Vollzugsmeldung des Vereins lässt zunächst auf sich warten. Der Neue soll einen Tag nach der Gisdol-Beurlaubung die erste Trainingseinheit leiten. Es gilt als sicher, dass Hollerbach den HSV in höchster Abstiegsnot übernimmt. (Sport, 22.01.2018 - 11:58) weiterlesen...

Transferpoker um Aubameyang: Gespräche zwischen BVB und Arsenal. Eine Delegation des englischen Clubs nahm gestern Verhandlungen mit dem Fußball-Bundesligisten auf. Zu Details des Gesprächs wollten sich weder BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke noch Sportdirektor Michael Zorc äußern. Dem Vernehmen nach gint es jedoch noch keine Einigung. Viel könnte davon abhängen, ob Arsenal-Reservist Olivier Giroud Teil eines Tauschgeschäftes wird. Angeblich will der BVB den französischen Angreifer ausleihen. Dortmund - Der Transferpoker um Pierre-Emerick Aubameyang zwischen Borussia Dortmund und dem FC Arsenal geht in die entscheidende Phase. (Politik, 22.01.2018 - 11:30) weiterlesen...

Magath: Hollerbach «genau der Richtige» für den HSV. «Die Mannschaft darf damit rechnen, dass sie besser trainiert wird und besser geführt wird», sagte Magath der «Bild»-Zeitung». Hollerbach, einst Co-Trainer von Magath in Wolfsburg und beim FC Schalke 04, soll laut Medienberichten in Hamburg Nachfolger des beurlaubten Markus Gisdol werden. «Aufgrund seiner Erfahrung als Profi und als Trainer halte ich ihn für genau den Richtigen, um den HSV da unten rauszuführen», sagte Magath. Hamburg - HSV-Legende Felix Magath hält Bernd Hollerbach für die richtige Wahl als neuer Trainer des abstiegsbedrohten Bundesligisten. (Politik, 22.01.2018 - 07:52) weiterlesen...